VERANSTALTUNGEN

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

DarknetImmer häufiger berichten Medien wie Radio und Fernsehen über das sogenannte Darknet. Aber was genau ist das überhaupt? 

Daniel Rottinger vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Das Darknet ist ein Teil des Deep Webs, das anders als das auf den offenen Austausch angelegten Surface Web, nicht einfach so angesurft werden kann. Es ist eine Art virtuelles Hinterzimmer für Eingeweihte, das anders aufgebaut ist als das offene Internet." Nach Einschätzung von Fachleuten ist das Deep Web deutlich größer als das Surface Web. Zugriff auf das Darkweb erhalten die Nutzer durch den Tor-Browser.

Das Tor-Netzwerk ist eine Alternative zum herkömmlichen Surfen im Internet. Es verspricht den Nutzern Anonymität. Rottinger führt aus: "Ein Tor-Nutzer verbindet sich beim Aufruf einer Seite nicht direkt mit dem Server. Er wird über mehrere Knoten innerhalb des Anonymisierung-Netzwerks an sein Ziel im regulären Internet geleitet." Hierdurch lässt sich für den Betreiber der Seite nicht oder nur sehr schwer nachvollziehen, welcher Verbraucher ursprünglich eine Verbindung mit der URL aufgebaut hat. Der Seitenbetreiber sieht nur, wer der Inhaber des letzten Knotenpunkts ist. Durch die Installation des Tor-Browsers haben die Nutzer die Möglichkeit, sogenannte Onion-Dienste (deutsch: Zwiebel-Dienste) zu besuchen. Diese enden, im Gegensatz zu gewöhnlichen Webadressen, nicht mit .de oder .com, sondern auf .onion. Die Onion-Seiten lassen sich ausschließlich nur mit dem Tor-Browser öffnen. Mit einem gewöhnlichen Webbrowser werden solche Seiten nicht angezeigt. Es gibt noch eine weitere Abgrenzung zu herkömmlichen Internetseiten: Die Onion-Seitenbetreiber sind anonym. "Es gibt aber auch einige Gemeinsamkeiten zwischen Onion-Diensten und herkömmlichen Webseiten. So gibt es auch im Onion-Web Suchmaschinen, mit denen die Anwender den vielfach als Darkweb benannten Teil des Webs durchsuchen können", so Rottinger.

Im Darknet werden auf Marktplätzen, ähnlich wie bei eBay oder anderen Kleinanzeigenportalen, illegale Waren wie Medikamente, Drogen, gefälschte Passpapiere und Kreditkartennummern gehandelt. Bezahlt wird häufig mit Bitcoin-Preisen - diese virtuelle Währung stellt die wichtigste Bezahlart im Darkweb dar. Verbraucher, die sich auf einen illegalen Handel einlassen, müssen davon ausgehen, dass sie erwischt werden. Denn damit die Ware ankommt, muss der Empfänger eine echte Adresse angeben. Zudem ist bekannt, dass sich stattliche Stellen das Darkweb zu Nutze machen, um an Informationen zu gelangen. "Neben den Community-Seiten gibt es auch kommerzielle Anbieter wie Facebook, die eine eigene Onion-Präsenz im Tor-Netzwerk aufgeschlagen haben. Denn Onion-Seiten richten sich auch an Nutzer, in deren Land der Zugang zu dem sozialen Netzwerk sonst nicht einfach möglich ist", sagt Rottinger abschließend.

www.teltarif.de

GRID LIST
Faxgerät

Faxploit-Sicherheitslücke: Wie sicher ist die Fax-Technologie?

Richtigstellung: Nicht die Fax-Technologie ist per se unsicher. Die zu diesem Thema…
Geschenkarten

Cyberkriminelle verschenken „50-Euro-Geschenkkarte für lau!“

Ob Geschenkgutschein für Amazon oder Google Play, Freikarten für den Freizeitpark oder…
Firewall

Schutz vor Angriffen auf private und geschäftliche E-Mail-, Social Media- und Cloud-Anwendungen

Proofpoint, Inc., kündigte drei Neuerungen bei der anwenderbezogenen IT-Sicherheit an:…
DDoS Attack

9.325 DDoS-Attacken im 2. Quartal 2018

Laut Link11 hat es von April bis Juni über 9.000 DDoS-Attacken in Deutschland, Österreich…
Leopard jagt Springbock

IT trifft OT – eine folgenreiche Begegnung

Sitzt man in einer Vorlesung für Elektroingenieure gehört dieser Satz vielleicht zu den…
Mann mit Lupe

Auf den Spuren der Hacker - wie werden gestohlene Passwörter genutzt?

Phishing-Angriffe, die darauf abzielen, mittels Social Engineering von Mitarbeitern…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security