Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Security ConceptIn vielen Städten gehört der Dauerstau zum gewohnten Straßenbild. Zur besseren Steuerung des aktuellen Verkehrsaufkommens werden zunehmend an neuralgischen Punkten Kameras und in die Straßen eingelassene Sensoren angebracht. 

Allerdings sind solche Verkehrssensoren leicht manipulierbar, wie die Experten von Kaspersky Lab bei einem Feldversuch in Moskau im Rahmen der Initiative Securing Smart Cities herausgefunden haben.

Die effiziente Verkehrsinfrastruktur in modernen Großstädten gilt als eine der zentralen Herausforderungen zuständiger kommunaler Organisationen. Damit in Großstädten und Megacities auch zu Stoßzeiten die Räder noch rollen, erfassen Sensoren, Kameras und smarte Verkehrsleitsysteme Art und Anzahl der Fahrzeuge sowie deren Geschwindigkeit. Neben der Optimierung des Verkehrsflusses bieten Verkehrssensoren den Stadtplanern auch wertvolle Grundlagen für den weiteren Ausbau des städtischen Straßennetzes. Da diese Investitionen mit erheblichen Summen verbunden sind, können falsche Daten zu teuren Fehlentscheidungen führen. In Moskau haben die Experten von Kaspersky Lab jetzt die dort verwendeten Verkehrssensoren genauer unter die Lupe genommen und Sicherheitslücken feststellen müssen.

„Städte sind auf valide Daten über den Verkehrsfluss für dessen aktuelle Steuerung und die zukünftige Planung angewiesen“, erklärt Denis Legezo, Sicherheitsexperte bei Kaspersky Lab. „Wir haben herausgefunden, dass Verkehrssensoren viel zu leicht manipuliert werden können. Ein Problem, das sofort behoben werden muss, damit die Planung und Umsetzung zukünftiger städtischer Infrastrukturmaßnahmen nicht beeinträchtigt wird“.

Sollten Kriminelle Zugang zur Verkehrsinfrastruktur einer Smart City erlangen, könnten gemäß der Kaspersky-Studie folgende Problemen auftreten:

  • Beeinträchtigung von Daten, die über Straßensensoren erfasst wurden
  • Modifizieren, Verfälschen oder Löschen kritischer Daten
  • Zerstörung von teurer Smart-City-Ausrüstung
  • Sabotage der Arbeit der zuständigen Stadtbehörden

Laut der Kaspersky-Studie war zum Beispiel die Herstellerfirma der Sensoren leicht am Gehäuse ablesbar. Dieser Hinweis ermöglichte es den Experten von Kaspersky Lab Informationen des Herstellers zu Steuerungssoftware sowie die technische Dokumentation für die Sensoren online zu finden. Zur Übernahme der Steuerung hätte eine einfache Bluetooth-Verbindung genügt, da kein zuverlässiger Authentifizierungsprozess implementiert war und das Passwort per Brute-Force-Angriff knackbar war. Die technische Dokumentation des Herstellers lieferte außerdem genug Informationen, um die Geräte so zu manipulieren, dass in der Folge alle erfassten Daten zu Art und Geschwindigkeit der Fahrzeuge verfälscht hätten werden können.

Kaspersky Lab: Sicherheitsvorkehrungen für Straßensensoren

Die Experten von Kaspersky Lab empfehlen zum Schutz vor Manipulationen der Straßensensoren,

  • die Kennzeichnung der Hersteller von den Geräten zu entfernen,
  • Standardname der Geräte abzuändern und die Media-Access-Control (MAC)-Adressen der Hersteller nach Möglichkeit zu verdecken,
  • für die Bluetooth-Verbindung eine zweistufige Authentifizierung zu nutzen und starke Passwörter zu verwenden,
  • sowie in Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten, die Geräte auf weitere Schwachstellen zu untersuchen.

Weitere Informationen:

www.kaspersky.com/de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 9d740e38cf32ac54829d35b81051d48d

Hacker sollen vor Quantentechnologie kapitulieren

Netzwerke, an denen sich Hacker todsicher die Zähne ausbeißen, sind nach einer neuen…
Tb W190 H80 Crop Int 33e73b25261b4f94d72c7793df32609a

Android-Trojaner stiehlt vertrauliche Daten von WhatsApp und Co.

Doctor Web entdeckte im Dezember einen Android-Trojaner, der Nachrichten und Bilder…
Tb W190 H80 Crop Int 8534c86a60d191365cb50a48df651c55

Hackerangriff auf Behörde, um Kryptogeld zu gewinnen

Wie jetzt bekannt wurde, ist das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg…
Tb W190 H80 Crop Int 294d4a259098ca5503fcaff9c2313cc7

Gute IT-Security - Vorsätze für das neue Jahr

Das neue Jahr ist wenige Tage alt und trotzdem haben Cyberkriminelle bereits tausende…
Tb W190 H80 Crop Int 412b12439a8b3e2b4660f00a51585909

IT-Security im Finanzbereich – diese drei Themen bestimmen 2018

Ein turbulentes Jahr liegt hinter der IT-Finanzbranche. Hackerangriffe wurden…
Vogel fängt Wurm

Die Rückkehr des Wurms

Vectra erwartet vermehrt Angriffe mit Würmern, Datendiebstahl in der Cloud und einen…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security