VERANSTALTUNGEN

Automate IT
18.10.18 - 18.10.18
In Frankfurt am Main

ELO Solution Day - Stuttgart
18.10.18 - 18.10.18
In Kornwestheim (bei Stuttgart)

Digital Workspace World
22.10.18 - 22.10.18
In Wiesbaden, RheinMain CongressCenter

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

Es besteht meist geringer oder kein Handlungsbedarf für Kunden.

Als Reaktion auf die weit verbreitete Besorgnis über den kürzlich bekannt gewordenen OpenSSL Heartbleed-Bug und die damit verbundenen Angriffe, veröffentlicht F5 Networks eine Stellungnahme sowie einfache Anleitungen für seine Kunden.

Unternehmen, die den BIG-IP Local Traffic Manager (LTM) von F5 im Einsatz haben, um SSL-Verbindungen zu terminieren, verfügen bereits über die notwendigen Schutzvorkehrungen, um ihre Anwendungen gegen den sogenannten Heartbleed-Bug zu sichern. Bei Unternehmen, die SSL-Verbindungen auf Applikationsservern terminieren (also nicht den SSL-Offload von F5 nutzen), kann die Bedrohung durch den offenen, erweiterbaren F5 iRules unmittelbar reduziert werden. Weitere Informationen stehen auf F5 DevCentral und f5.com zur Verfügung.

„Unternehmen, die den F5 BIG-IP Local Traffic Manager mit dem integrierten SSL-Stack nutzen, schützen ihre Anwendungen bereits vor dem Heartbleed-Bug“, so Mark Vondemkamp, VP Product Management Security bei F5. „Die Schutzmechanismen greifen seit der Einführung des Virus in OpenSSL.“

Für alle, die F5 nicht zum SSL-Offload nutzen, bietet das Unternehmen einen einzigartigen und wirksamen Ansatz, sich vor schweren und branchenweiten Schwachstellen wie Heartbleed zu schützen. Mit dem erweiterbaren iRules von F5 können Kunden auf einfache Weise verhindern, dass Angriffe Schwachstellen wie Heartbleed nutzen, um die Back-End-Server zu erreichen. Das bietet Schutz während Server-Zertifikate aktualisiert werden.

Weitere Informationen
Der Heartbleed-Bug nutzt eine Schwachstelle in der OpenSSL-Bibliothek und ermöglicht Hackern auf all die sensiblen Informationen zuzugreifen, die in der Regel durch TLS-Verschlüsselungen geschützt werden. TLS ist das Standard-Protokoll um Internetkommunikation wie E-Mail, Instant Messaging und VPNs, aber auch Applikationen zu schützen. Heartbleed ermöglicht Hackern, sensible Daten von Unternehmen, Regierungen aber auch persönliche Daten einzusehen und zu stehlen. Dadurch ist der Bug eine Gefahr für geistiges Eigentum, Staatsgeheimnisse und personenbezogene Daten. Er ermöglicht Angreifern auch die privaten Benutzernamen, Sitzungen und Passwörter anderer Nutzer aufzuheben. Damit können Hacker Nutzer und Services imitieren, was viele Dienstleistungen und Informationen anfällig für Angriffe und Diebstahl macht.

Die F5-Plattform bietet einen einzigartigen und effektiven Ansatz, um Schutz vor einem derart großen und branchenweiten Bug wie Heartbleed zu gewährleisten.

www.f5networks.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 0ea69ea327726a7a6ec2d86dab6f962f

Lücken überwinden und den Weg in die Cloud verkürzen

Das zunehmende Tempo der Digitalisierung führt zu einem enormen Fachkräftemangel,…
Cloud Data Security

Unternehmen in der Cloud – und wo bleibt der Know-how-Schutz?

Sobald die EU-Mitgliedsstaaten die Know-how-Schutz-Richtlinie umgesetzt haben, müssen…
Dr. Chris Brennan

In die Cloud – aber sicher

Dr. Chris Brennan, Regional Director DACH, Eastern Europe, Russia and Israel von Skybox…
Tb W190 H80 Crop Int De50daaef624569fbcbb34da0c7f7866

Fünf Sicherheitslücken durch hybride IT

Prozesse sowohl im eigenen Rechenzentrum als auch in der Cloud zu betreiben, kann…
Tb W190 H80 Crop Int E9da0303902a814cc9295ed544bbcbb6

Tenable erweitert Sicherheitsportfolio für Cloud und Applikationen

Tenable kündigt neue Produkte und Erweiterungen seines Ökosystems rund um Tenable.io an,…
Tb W190 H80 Crop Int 454d4f23d0f7f0f72b8d99c289393a0b

Malware in der Cloud - Best Practices

Das enorme Wachstum von Cloud Services in der Geschäftswelt hat einen leidigen, aber…
Smarte News aus der IT-Welt