PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Data Driven Business 2017
13.11.17 - 14.11.17
In Berlin

DynamischesRZ OnlineBei der Planung eines Rechenzentrums gibt es kein Patentrezept. Hardwareequipment, Klimatisierung und Stromversorgung sowie Zutritt und Brandschutz müssen individuell auf die unternehmensspezifischen Anforderungen und Bedürfnisse angepasst werden. 

So auch beim neuen zweiten Rechenzentrum der msg services ag mit Hauptsitz in München. Hier wurden neueste Technik, höchste Sicherheitsstandards und Green-IT sinnvoll unter einem Dach vereint. "Unser Anspruch war es, ein zusätzliches, modernes und vor allen Dingen zukunftsfähiges Rechenzentrum zu schaffen, das zukünftige Kapazitätsanforderungen und sich verändernde Leistungsdichten der nächsten Jahre erfüllt“, erläutert Michael Rettenbeck, Projektleiter der msg services.

Zunehmender Bedarf externer Kunden

ProRZ Rettennbeck KleinAls 100prozentige Tochter der msg-Gruppe führt die msg services ag bei weitem nicht nur RZ-Dienstleistungen für die eigene Gruppe aus. Vielmehr richtet sie Projekte an den Prozessen ihrer stetig wachsenden Anzahl externer Kunden aus. Dabei reicht das Portfolio von der Beratung, über die Bereitstellung innovativer Software und Systeme bis zu deren Adaption und Integration. Um diesen Expansionskurs weiter voranzutreiben und den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, müssen nicht nur IT-Systeme und Daten redundant und ausfallsicher zur Verfügung gestellt werden. Entsprechend hoch ist auch die Verantwortung bezüglich IT-Sicherheit und Datenintegrität angesiedelt. „Unseren Kunden geht es nicht um die kostenorientierte Auslagerung von Softwareapplikationen oder IT-Infrastruktur“, erklärt  der Projektverantwortliche und ergänzt, dass vielmehr die Transformation der zugehörigen Prozesse mit Blick auf Hochverfügbarkeit, Effizienz und Flexibilität im Fokus stehen. Realisiert wurde daher konsequenterweise ein ganzheitlich geplantes, knapp 300 m² großes zweites Rechenzentrum inklusive physikalisch separierter Technik, das dank der eingesetzten Server-Technologie, Klimaplanung, Brandschutz und redundanter Infrastruktur seinesgleichen sucht. 

Für die Planung und Generalunternehmerschaft des Rechenzentrums holten die Verantwortlichen mit der proRZ Rechenzentrumsbau GmbH einen kompetenten und langjährig erfahrenen Partner an Bord.

Separation und Auswahl der Technik unterstreichen hohen Sicherheitsanspruch

Bei der Standortwahl befanden proRZ und msg services die Kellerfläche des im April 2013 bezogenen Gebäudes für sehr geeignet. Die zur Verfügung stehende Gesamtfläche wurde mit modularen F90 IT- Trennwandsystemen in verschiedene Funktionsbereiche und gleichermaßen Brandabschnitte unterteilt. So entstanden separat abgesicherte, kameraüberwachte Technik- und RZ-Bereiche. Diese beinhalten neben der Klimatisierung, die eine 100 Prozent redundante Gesamtkühlleistung von 190 kW bereithält, auch die Einspeisung und redundante Glasfaseranbindung sowie die stationäre Novec 1230 Löschanlage nebst Steuerung. Im aktiven Serverraum befinden sich derzeit 22 Racks in InRow Chilled Water Kühlsystemausführung. Im Endausbau finden hier bis zu 52 Racks Platz. Die eingesetzte Kühlsystemausführung basiert auf der engen Kopplung der Kühlung an die IT-Wärmelasten. Dadurch wird der Rückfluss von Warmluft in die Kühlluftströme vermieden, die Berechenbarkeit der Kühlung verbessert und die bedarfsgerechte Skalierung der Infrastruktur ermöglicht.

ProRZ Serverraum Klein

„Wir haben uns vor der Beauftragung zwei Rechenzentren in München angesehen, die proRZ ebenfalls als GU realisiert hat. Die für unser Rechenzentrum vorgestellten Pläne waren professionell auf unsere Anforderung zugeschnitten und haben uns sowohl qualitativ als auch vom Preis-Leistungsverhältnis voll und ganz überzeugt“, so der Verantwortliche und erläutert, dass die Kühlung des neuen Rechenzentrums über eine Klimaanlage erfolgt, die mit redundanten Kühlungspumpen, Kompressoren, freier Kühlung und 2 Rückkühlern betrieben wird. Dank der doppelten Auslegung kommt es bei einem Ausfall zu keinerlei Einschränkung. Für zusätzliche Absicherung sorgen ein leistungsfähiges Dieselaggregat mit Treibstoffvorrat für ca. 72 Stunden und ein redundanter Transformator mit 760 KVA. 

Starkes Doppel: Wirtschaftlichkeit und Hochverfügbarkeit

Der im Serverraum implementierte Klimakreislauf, basierend auf Warm-Kalt-Gängen, zeigt Energieeinsparungen von ca. 60 Prozent gegenüber marktüblichen Klimatisierungskonzepten auf. „Betrachtet man alle technischen Maßnahmen insgesamt, so sparen wir jährlich über 300 Tonnen Kohlendioxid ein“, konstatiert Michael Rettenbeck und ergänzt, dass das High-Tech Rechenzentrum in Kürze noch den „Blauen Engel für energieeffizienten Rechenzentrumsbetrieb“ als Gütezeichen erhält, das bestmögliche ökologische Eigenschaften attestiert. Das blaue Umweltsiegel mit dem hohen Wiedererkennungswert komplettiert die bereits vorliegenden Zertifikate. So dokumentiert die msg services ag mit der TÜV-Stufe 3 Zertifizierung des Rechenzentrums sowie der ISO27001, dass die Anforderungen an Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit nicht nur eingehalten werden sondern auch deren nachhaltige Qualität stringent geprüft wird. Dem maximalen Verfügbarkeitsanspruch wird neben der technischen Infrastruktur zusätzlich mit einem Wartungsvertrag Rechnung getragen.

Das über die RZ-Services, einem Schwesterunternehmen der proRZ, beauftragte Rund-um-Sorglos-Paket inkludiert die Anbindung an das Network Operation Center und unterstützt die msg services ag rund um die Uhr beim Management aller Systeminformationen, vom Alarm- und Störungsmanagement bis hin zur Überwachung des Netzwerks. Physische Wartungsarbeiten inkl. des RZs, der Infrastruktur komplettieren den ganzheitlichen Gedanken. „Als wirkliche Innovation brachten wir MonIToring-Energy.sys. Dabei handelt es sich um ein eigens für das Energiemanagement in unserem DataCenter programmiertes Monitoringinstrument. Dieses stellt uns alle relevanten Informationen der RZ- Infrastruktur grafisch und im zeitlichen Verlauf dar und ermöglicht das rechtzeitige Eingreifen und Optimieren im Sinne eines nachhaltigen und energieeffizienten RZ-Betriebs“, resümiert Michael Rettenbeck zufrieden. „Unser IT-Standort ist in Aufbau, Struktur und hinsichtlich unserer Unternehmensgröße und zukünftigen Strategie richtungweisend.“ Die msg services ag möchte auch in den nächsten Jahren nicht an die Leistungsgrenzen ihrer IT stoßen, sondern sich flexibel, bedarfsgerecht und unter dem Aspekt der maximalen Verfügbarkeit weiterentwickeln. Dank der Realisierung des neuen Rechenzentrums ist das dem Unternehmen mit Nachdruck gelungen. 

www.prorz.de

GRID LIST
Support

Support in der Medizintechnik

Auf international vernetzte Firmen kommen große Herausforderungen zu: Teams arbeiten…
IT EInkauf

Neuer Leitfaden hilft Unternehmen bei nachhaltigem IT-Einkauf

TCO Development hat einen Leitfaden für den nachhaltigen Einkauf von IT-Produkten…
Managed Services

5 Gründe für den Einstieg in Managed Services

Managed Services bilden eine feste Größe in deutschen Großunternehmen. Doch auch in…
Nadia Bischof

SV Schweiz nutzt Service Management von Matrix42

Rund 2.000 HR-Tickets monatlich wickelt die Abteilung HR-Services von SV Schweiz pro…
HR

Automatisierte HR-Prozesse | Use Case

In einen Konzern wie der Helm AG ist das Kommen und Gehen von Mitarbeitern, sowie deren…
Kristian Krause

Online-Backup in Tarox Cloud

Gemeinsam mit Acronis hat der Hersteller und Distributor Tarox eine Cloud-basierte…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet