IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Aktueller Trendreport von DHL beschreibt elf potenzielle Einsatzfelder für Augmented Reality in der Logistik. Tragbare Geräte und Augmented Reality optimieren Lieferketten durch mehr Effizienz und Schnelligkeit.

DHL hat eine neue Studie zur Erweiterten Realität oder Augmented Reality (AR) in der Logistik veröffentlicht. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen mögliche Anwendungen dieses Zukunftstrends in den verschiedenen Bereichen der Lieferkette. Der Trendreport veranschaulicht, wie sich der Lager-, Transport- und Zustellbetrieb sowie Mehrwertleistungen durch computergenerierte sensorische Zusatzinformationen wie Videos oder Grafiken verbessern lassen. Der Bericht wurde vom Trend Research Team von DHL Customer Solutions & Innovation im Rahmen eines laufenden Forschungsprojektes zur Augmented Reality in der Logistik erstellt. DHL beabsichtigt, einige der identifizierten Anwendungen in Machbarkeitsstudien zu testen.

„Aktuelle Schlagzeilen aus der Autoindustrie, zum Beispiel zu Frontscheiben-Anzeigesystemen (Head-Up Displays) oder der Nutzung von Augmented Reality für Fahrzeugreparaturen, zeigen, wie rasant sich diese Technologie entwickelt und auch in Branchen außerhalb des IT-Sektors Fuß fasst“, erläutert Dr. Markus Kückelhaus, Leiter Trend Research, DHL Customer Solutions & Innovation. „Wir sind überzeugt, dass diese Technologie auch großes Potenzial für die Logistikindustrie bietet, und definieren derzeit eine Reihe möglicher Einsatzfelder, die wir genauer erforschen wollen.“

Der Report skizziert den noch jungen Trend und innovative AR-Technologien und -Geräte sowie deren mögliche Anwendung in der Logistik. Darüber hinaus gibt er einen Überblick über Best-Practice-Ansätze aus verschiedenen Wirtschaftszweigen. Unter dem Titel „Augmented Reality in Logistics“ stellt die Studie elf mögliche Anwendungen für die Branche vor. Darunter ist auch ein Projekt zur verbesserten Kommissionierung durch die Ausrüstung der Lagerfachkräfte mit speziellen Sichtgeräten (Head-Mounted Displays), damit diese die richtige Route und die richtigen Artikel schneller lokalisieren können. Die zusätzlichen Informationen würden auch Kommissionierungsfehler reduzieren.

Daneben beschreibt der Bericht mögliche Ansätze für eine Optimierung der Transportprozesse, zum Beispiel durch Lieferfahrzeuge mit AR-Frontscheiben, die Echtzeit-Verkehrsdaten sowie weitere wertvolle Informationen wie Frachttemperaturen und -warnungen einblenden und so die Ablenkung des Fahrers minimieren können. Zudem könnten Fahrer und Beschäftigte im Distributionszentrum mit tragbaren Geräten ausgestattet werden, die ihnen Zugriff auf kritische Informationen zu einzelnen Sendungen wie Inhalt, Gewichtung und Bestimmungsort geben. Das würde die Ladeprozesse verbessern und die Schadenquote in der Abfertigung reduzieren. Schließlich könnten Logistikanbieter mit der AR-Technologie ihre Wartungs- und Reparaturleistungen verbessern, wenn sie ihre Beschäftigten mit intelligenten Sichtgeräten („Smart Glasses“) ausstatten, die schrittweise Arbeitsanweisungen einblenden.

DHL ist offen für eine Zusammenarbeit mit Partnern, um den Einsatz von Augmented Reality-Anwendungen im täglichen Logistikbetrieb weiter zu erforschen. Um die Technologie für den Kunden greifbarer zu machen, entwickelt DHL derzeit zudem eine interaktive Augmented Reality-Ausstellung im Deutsche Post DHL Innovation Center in Troisdorf.

Der Trendreport „Augmented Reality in Logistics“ basiert auf dem übergreifenden Logistik-Trendradar, mit dem DHL für die Logistikbranche relevante Trends und Technologien identifiziert. Der Bericht in englischer Sprache ist online verfügbar unter www.dhl.com/augmentedreality.

www.dpdhl.de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet