Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

ReleaseSQS, der weltweiter Anbieter von Services im Bereich Qualitätssicherung für digitale Geschäftsprozesse, hat sein neues globales Delivery-Modell iMS 2.0 eingeführt, das Unternehmen einen innovativen Ansatz zur kontinuierlichen Qualitätsüberwachung von Geschäftsprozessen bietet.

Vor drei Jahren führte SQS die erste Version seiner Industrialised Managed Services (iMS) ein, um Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen. Die neue Version iMS 2.0 bietet ein hohes Maß an Automatisierung und Industrialisierung und integriert die „Quality Intelligence Platform“ (QiP), ein auf künstlicher Intelligenz basierendes System zur Analyse, Interpretation und Auswertung von Projekten in Echtzeit. Dieser Ansatz ermöglicht die Bündelung von vordefinierten Standardservices, kann jedoch auch auf verschiedene Kundenszenarien zugeschnitten werden. Kontinuierlich hohe Qualität ist entscheidend für eine schnelle Adaption von Marktveränderungen in das jeweilige Geschäftsmodell eines Unternehmens (Business Agility). Die Lösung iMS 2.0 gilt aufgrund des neuen, optimierten Ansatzes für Industrialised Managed Services bereits als Branchenstandard.

iMS 2.0 baut auf branchenspezifischen Kenntnissen und Erfahrungen auf und berücksichtigt die Regularien und Marktkräfte der jeweiligen Branche. Aufgrund der branchenspezifischen Prozesskenntnisse, der technischen Kompetenzen, des geistigen Eigentums an allen zur Verfügung stehenden Assets sowie der Unabhängigkeit von SQS bietet das Unternehmen seinen Kunden die Objektivität und Erfahrung, die für die erfolgreiche Weiterentwicklung, Transformation und das Wachstum der Kunden von SQS erforderlich sind.

„Unternehmen, die ihre Business Agility, Markteinführungszeiten und Innovationsabläufe verbessern wollen, werden von der stärkeren Automatisierung bei iMS 2.0 profitieren“, so Diederik Vos, CEO von SQS. „Das System bietet Unternehmen die Effizienz und Flexibilität, die erforderlich sind, um sich in stark verändernden Märkten zu positionieren. Wir haben iMS 2.0 mit maschinellen Lernfunktionen und künstlicher Intelligenz kombiniert, die auf erprobten Standardmethoden und Technologieplattformen basieren. Alle Delivery-Center der SQS werden iMS 2.0 als industrialisiertes Delivery-Modell weltweit einsetzen.”

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 58ca3616158103dd884e54c7116a9610

Fünf Probleme von Legacy-Anwendungen in Sachen DSGVO

Die DSGVO stellt die Software von Unternehmen vor große Herausforderungen. Das gilt…
Tb W190 H80 Crop Int 8cd1cf947e0733b774daaef67ad0fe06

Diese Fehler können Sie bei der Softwareeinführung vermeiden

Bei der Einführung einer neuen Software in einem Betrieb kann eine Menge schief gehen.…
Tb W190 H80 Crop Int 6cb1bdb913d35e8ca6e6e36eab01c91f

Die Anforderungen an eine moderne Buchhaltungssoftware

In Sachen Buchhaltungssoftware bietet der Markt ein breites Angebot an unterschiedlichen…
Microservices

Die 3 Herausforderungen bei der Migration auf Microservices

Mehr als 70 Prozent aller Unternehmen beschäftigen sich aktuell mit Microservices. Viele…
Open Source

Open Source Software: Die Vorteile richtig nutzen

Immer mehr IT-Experten setzen auf Open Source Software. Die Vorteile sind deutlich: Open…
Oliver Burgstaller

Drei häufige Probleme bei der Anwendungsperformance

Manche Dinge ändern sich nie – zum Beispiel Probleme mit der Application Performance. In…
Smarte News aus der IT-Welt