Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

WerkzeugkastenAuf der virtuellen Entwicklerkonferenz Connect(); hat Microsoft in New York neue Tools und Anwendungen für Entwickler vorgestellt. Dazu zählen Visual Studio Dev Essentials, die Beta von Visual Studio Code, Release Candidates von .NET Core und ASP.NET 5 sowie der neue Microsoft Graph.

„Mit den Neuerungen der diesjährigen Connect(); bringen wir unsere Multiplattform-Strategie auf das nächste Level“, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience and Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Dabei ist es uns wichtig, unsere Lösungen einer möglichst großen Zahl von Entwicklern zur Verfügung zu stellen, die damit Anwendungen für alle verfügbaren Plattformen inklusive Windows, OS X und Linux sowie für iOS und Android entwickeln können.“

Die wichtigsten Ankündigungen im Überblick:

  • Ab sofort soll Entwicklern mit Visual Studio Dev Essentials ein neues, kostenloses Programm zur Verfügung stehen, das einfachen Zugriff auf diverse Services, Tools und Ressourcen von Microsoft für die Entwicklung plattform- und geräteübergreifender Apps bietet. In den Essentials enthalten sind der Zugang zur Visual Studio Community, Visual Studio Code, Visual Studio Team Services und Parallels Desktop for Mac, Schulungen von Pluralsight, Wintellect und Xamarin sowie Priority Support in Foren. Nähere Informationen dazu finden Sie auf VisualStudio.com.
     
  • Im neuen Visual Studio Marketplace können Entwickler über die sogenannten Visual Studio cloud subscriptions (monatliche oder jährliche Laufzeit) neben den Visual Studio-Versionen Professional und Enterprise auch Komponenten zur Erweiterung der Microsoft Entwickler-Plattform erwerben.
     
  • Microsoft Graph soll Entwicklern ab sofort über einen „single authorization token“ Zugriff auf Daten, Analytics und APIs in der Microsoft Cloud bieten. Über Microsoft Graph lassen sich Anwendungen entwickeln, die Nutzern zu kontextsensiblen Erkenntnissen verhelfen. Die APIs von Graph stehen über einfache HTTP-Requests über http://graph.microsoft.com zur Verfügung.
     
  • Azure Service Fabric erleichtert es Entwicklern, Microservice-basierte Apps mit vollständiger Integration von Microsoft Azure und Visual Studio zu entwickeln und bereitzustellen. Die jetzt verfügbare Preview unterstützt die .NET-Entwicklung für Windows Server.
     
  • Die Beta-Version von Visual Studio Code soll ab sofort als GitHub-Repository verfügbar sein. Visual Studio Code ist als Teil der Visual Studio-Familie ein Code-Editor, der unter Linux, OS X und Windows läuft. Allein die Preview wurde bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen. Die Beta-Version bietet darüber hinaus Erweiterungen für das Implementieren zusätzlicher Funktionen oder Sprachunterstützungen. Mehr Details dazu finden Sie hier.
     
  • Microsoft hat Release Candidates (RC) von .NET Core 5 und ASP.NET 5 für Linux, Windows und OS X veröffentlicht. Die .NET Core-Komponenten können nun für jedes Betriebssystem produktiv genutzt werden.
     
  • Microsoft hat des Weiteren Visual Studio Team Services vorgestellt, die Weiterentwicklung von Visual Studio Online. Über den Visual Studio Marketplace sind zahlreiche Erweiterungen für Visual Studio Team Services verfügbar.
     
  • Die DevOps-Lösungen von Microsoft wurden um mobile Anwendungsszenarien für Windows, Android und iOS ergänzt. Die Erweiterungen schließen die Option ein, mobile Anwendungen über die Cloud zu hosten – für Android-Apps und, in Partnerschaft mit MacinCloud, auch für iOS-Anwendungen. Zudem fügt Microsoft seinen DevOps-Lösungen die HockeyApp hinzu, die Betatests von mobilen Anwendungen sowie das Verarbeiten von Nutzer-Feedback und Crash-Reports erleichtern.
     
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet