Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Die preisgekrönte Platform-as-a-Service von Red Hat integriert die neuesten Container-Innovationen und beschleunigt damit Anwendungsentwicklung und DevOps vom Rechenzentrum bis zur Cloud.

Red Hat stellt OpenShift Enterprise 3 vor. Die Lösung ist die erste für den Unternehmenseinsatz geeignete Web-Scale-Plattform für Container-basierte Anwendungen, die Docker-Linux-Container, Kubernetes-Orchestrierung sowie Red Hat Enterprise Linux 7 nutzt und damit volle Unterstützung vom Betriebssystem bis hin zu den Laufzeitumgebungen bietet. OpenShift Enterprise 3 ist die nächste Generation von Red Hats preisgekröntem Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebot und macht Entwicklungs- sowie operative Teams agiler, reaktionsschneller und effizienter. Damit hilft die Lösung Unternehmen, die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen zu beschleunigen.

OpenShift Enterprise 3 bietet eine Container-basierte Anwendungsplattform auf der Grundlage von Docker und Red Hat Enterprise Linux, die einen sicheren, effizienten und portierbaren Weg für die Entwicklung, Bereitstellung und den Betrieb von Anwendungs-Services gewährleistet. Die Nutzer von OpenShift erhalten außerdem Zugang zum umfassendsten Ökosystem gepackter Anwendungs-Komponenten und profitieren dabei von der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit des Container-Zertifizierungs-Programms von Red Hat. Um Unternehmens-Anwendungen, die sich üblicherweise über zahlreiche Container und Hosts erstrecken, zu orchestrieren, enthält OpenShift Enterprise 3 Kubernetes, eine leistungsfähige Web-Scale-Open-Source-Engine von Google für die Orchestrierung und Verwaltung von Containern. Als einer der führenden Beitragsleister (http://www.infoworld.com/article/2925484/application-virtualization/look-whos-helping-build-docker-besides-docker-itself.html) zu den Docker- und Kubernetes-Open-Source-Projekten übernimmt Red Hat diese Technologien nicht einfach, sondern wirkt bereits im Vorfeld in der Community aktiv an ihrer Gestaltung mit.

Zu dieser Core-Infrastruktur-Plattform für Container bietet OpenShift eine große Auswahl an Entwickler-Tools. Diese nutzen die Web- und Befehlszeilen-Schnittstellen von OpenShift sowie die Schnittstelle zur integrierten Entwicklungs-Umgebung und ermöglichen Entwicklern, Anwendungen zu erstellen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Sie können ihren Anwendungscode direkt aus GIT heraus verwenden und den Prozess der Docker-Image-Erstellung mit den innovativen Source-to-Image-Funktionen von OpenShift automatisieren. Außerdem können sie die Deployments und Rollbacks ihrer Anwendungen verwalten und die Tools in ihre vorhandenen Entwicklungs- und Continuous-Integration-Werkzeuge einzubinden. Darüber hinaus enthält OpenShift Enterprise 3 auch Enterprise Middleware Services aus dem JBoss-Middleware-Portfolio von Red Hat. Dazu zählen Anwendungs-Container-Services mit der Red Hat JBoss Enterprise Application Platform, Red Hat JBoss Web Server (Tomcat) und Messaging-Services mit Red Hat JBoss A-MQ.

Da Unternehmen immer mehr Container-basierte Lösungen für ihre Applikationen nutzen, benötigen sie einerseits die Möglichkeit, ihre Anwendungen effizienter und konsistenter bereitzustellen, zu betreiben und zu verwalten. Die Verlagerung hin zu containerisierten Anwendungen ermöglicht Unternehmen aber andererseits, neue Microservices-basierte Anwendungs-Architekturen einfach aufzusetzen und gleichzeitig ihre bestehenden Applikationen über physische und virtuelle sowie Private- und Public-Cloud-Umgebungen hinweg zu verwalten. OpenShift Enterprise 3 bietet eine leistungsfähige und vollumfänglich unterstützte Container-basierte Entwicklungs- und Bereitstellungs-Plattform für das Management dieser Applikationen entlang ihres kompletten Lifecycle.

Vorschau auf OpenShift Dedicated

Zusätzlich zum Start von OpenShift Enterprise 3 kündigt Red Hat die Beta-Version von OpenShift Dedicated an, einem neuen, auf der OpenShift-3-Plattform basierten Public Cloud Service. Der Service setzt auf OpenShift Online auf, Red Hats äußerst beliebtem Public-PaaS-Angebot, das im November 2011 startete und mittlerweile mehr als zweieinhalb Millionen Anwendungen hostet. Der neue Service OpenShift Dedicated ermöglicht Unternehmen, innovative Applikationen in der Public Cloud schnell zu erstellen, zu starten und zu hosten. Dazu bietet er ihnen eine dedizierte OpenShift-Instanz, die komplett von den operativen OpenShift-Teams betreut wird.

Neue OpenShift-Services erhöhen Nutzen für Entwickler

Um Anwender und Entwickler beim Übergang auf OpenShift Enterprise 3 zu unterstützen, erweitert Red Hat seine Consulting- und Trainings-Services für Unternehmen um neue Kurse. Administratoren erfahren, wie sie ihre OpenShift-3-Umgebung einführen, konfigurieren sowie verwalten. Außerdem können sie durch eine erfolgreiche Prüfung das Red Hat Certificate of Expertise in Platform-as-a-Service (PaaS) erwerben. Ein neuer Kurs für Entwickler informiert über die Erstellung und Bereitstellung von Anwendungen sowie das Troubleshooting auf der OpenShift-3-Plattform. Indem es Tools und Methoden zur Verbesserung des Lifecycle-Managements vorstellt, erhöht Red Hat Consulting die Produktivität der Entwickler. Sie können Applikationen schneller schreiben, die Zykluszeiten verkürzen, die Automatisierung vorantreiben und ihre Effizienz steigern.

Verfügbarkeit

OpenShift Enterprise 3 soll ab sofort allgemein verfügbar sein. Die Preise richten sich nach Anzahl der Sockel und Prozessorkerne.

Zitate

Ashesh Badani, Vice President und General Manager OpenShift bei Red Hat

"Das neue Release OpenShift Enterprise 3 verändert mit Open-Source-Containern und Orchestrierungs-Methoden die Entwickler-Experience und bewegt die Plattform in die Richtung, die von den Unternehmen verlangt wird – hin zu einer flexiblen Plattform für Microservices-Architekturen. Unsere nachhaltige Vorarbeit in den Docker- und Kubernetes-Communities ermöglicht uns, Entwicklern und operativ Verantwortlichen die aktuellste Technologie-Plattform zu bieten, damit sie durch schnellere Innovationen wettbewerbsfähig bleiben können."

Jay Lyman, Research Manager Cloud Platforms bei 451 Research

"Die bahnbrechende Idee der Anwendungs-Container-Software gewinnt immer mehr Anhänger. Red Hat zählt zu den ersten und überzeugtesten Unterstützern dieser Technologie, vor allem durch seinen Fokus darauf, diese Technologie in OpenShift Enterprise 3 ,Enterprise-ready’ zu machen. Mit der nativen Integration von Docker-Containern und der Kubernetes-Container-Orchestrierung liegt Red Hat voll im Trend. Gemeinsam mit der Community und seinen Anwendern hilft Red Hat mit OpenShift Enterprise 3, Best Practices und Standards für Container zu formen. Die Lösung unterstützt dazu eine Container-basierte Anwendungs-Architektur für neue, Cloud-native Applikationen ebenso wie für existierende Unternehmens-Anwendungen."

Andrew Myers, General Manager von Datacom

"Durch die Teilnahme am Beta-Programm von OpenShift Enterprise 3 konnte Datacom signifikante Vorteile der Container-Technologie identifizieren und ermitteln, wie sich die DevOps-Methode einfach in unsere Vorgehensweisen einbinden lässt. OpenShift von Red Hat bietet eine einfach nutzbare Platform-as-a-Service-Experience und wir sehen in der einfachen Verwaltung des kompletten Entwicklungs-Lifecycle bis hin zur Produktivsetzung einer Anwendung einen klaren Nutzen für unsere Kunden."

Dr. Andre Engelbertz, Digital Division, T-Systems International

"Unsere vielfältigen Kunden und Enduser im Gesundheitswesen und in der Industrie benötigten eine robuste Plattform, die in der Lage ist, den kompletten Lebenszyklus einer Anwendung über mehrere Rechenzentren hinweg zu verwalten. Indem wir OpenShift Enterprise zu unserem Red Hat Enterprise Linux Deployment hinzugefügt haben, gewannen wir Kontrolle und Transparenz über unsere PaaS-Umgebung, und das mit einem Support, dem wir vertrauen können. Unsere Kunden können nun einfach in die Cloud wechseln, was ihnen schnellere und flexiblere Migrationen und Entwicklungs-Innovationen ermöglicht."

Weitere Informationen

www.redhat.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 07194786dba733d0751a7623e87653ba

Mit Blockchain gegen Medikamentenfälschung

Ungefähr 10 % der weltweit im Umlauf befindlichen Medikamente sind Fälschungen, in…
Tb W190 H80 Crop Int 626d033088d7f52eaf216ec75478156a

Wie sich Microservices auf die Anwendungssicherheit auswirken

Die Architektur von Software verändert sich grundlegend – Microservices sind auf dem…
Tb W190 H80 Crop Int 9cc0f78c8e26d024ae4e442e61f01e6b

DeskCenter Management Suite integriert SAP-Lizenzmanagement

Die neueste Version der DeskCenter Management Suite ermöglicht jetzt Lizenzmanagement für…
Tb W190 H80 Crop Int 035a6203c3c7ceb839695851428ed4d1

Anaqua Update ermöglicht neue Einblicke in IP-Portfolios

Anaqua, Inc., ein Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich Management und…
Tb W190 H80 Crop Int 402bf43442158cc1cb5db55d11e9d588

Liferay startet WeDeploy

Liferay, Inc., Anbieter einer Digital Experience Software für Unternehmen, gibt die…
Tb W190 H80 Crop Int A6f332afdd06bfc2ee8b3eb182a4dd96

Topaz auf AWS für die schnelle Modernisierung von COBOL

Ab sofort ist Topaz, die Flaggschiff-Lösung von Compuware für Mainframe Agile/DevOps, in…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet