Anzeige

Viele Unternehmen verbessern ihre Arbeitsabläufe. Doch die in großen Projekten veränderten Prozesse bleiben „Papiertiger“. Die Mitarbeiter ziehen nicht mit – auch dann, wenn die neuen Arbeitsabläufe ihnen Vorteile bringen. Experte Thomas Becker beobachtet, dass sich Mitarbeiter für die Neuerungen häufig nicht zuständig fühlen. 

Laut "Start-up-Unternehmen in Deutschland", einer Studie von PwC aus dem Jahr 2017, haben 68 Prozent aller Startups sorgen neue Mitarbeiter zu finden. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn neue Aufträge eintrudeln. Diese erhöhte Auftragslage gilt es zu bewältigen. Personal dafür langfristig anzustellen hat meist einen aufwändigen Recruitingprozess zur Folge. 

Anzeige

Anzeige

Mitarbeiterbindung ist für eine starke, produktive Belegschaft wichtig. Sie ist aber nicht der einzige Faktor, der 2018 von Bedeutung sein wird. Eine ganzheitliche Mitarbeiter-Experience, die den Mitarbeiter während seiner gesamten Beschäftigung begleitet und ihm in jeder Phase die Möglichkeit zur Weiterentwicklung bietet, wirkt sich in jeder Hinsicht positiv aus.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist eine positive Candidate Experience bei der Suche nach Talenten das A und O. Denn Jobsuchende erwarten von einem potenziellen Arbeitgeber heute eine persönliche Ansprache sowie kurze Reaktionszeiten. Steffen Michel, Geschäftsführer von MHM HR erläutert in fünf Schritten, worauf Unternehmen dabei achten sollten.

Anzeige

Anzeige

Nach Analysten-Prognosen wird der weltweite Markt für eLearning- und Learning Management-Systeme bis 2025 jährlich um rund 7,2% auf 325 Milliarden US-Dollar wachsen. Künstliche Intelligenz, Virtual Reality und Gamification sind Schlagwörter für Trends in naher und mittelfristiger Zukunft.

656

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.