IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Game of Thrones„Winter is coming“ – die größte Fernsehpremiere der Saison steht vor der Tür: am 16. Juli startet die langersehnte siebte Staffel von Game of Thrones. Millionen von Zuschauern erwarten einen störungsfreien Stream von den entsprechenden Online-Plattformen.

Allein der zugehörige Trailer hatte mehr als 61 Millionen Aufrufe innerhalb der ersten 24 Stunden. Das könnte bereits ein Hinweis darauf sein, dass die siebte Staffel die Rekorde der sechsten Staffel, mit rund 25,1 Millionen Zuschauern pro Episode, übersteigen könnte. Entsprechend groß wird der Ansturm auf sämtliche Streamingdienste sein. Millionen von Zuschauern erwarten einen störungsfreien Stream von den entsprechenden Online-Plattformen, um keine Sekunde ihrer Lieblingsserie zu verpassen.

Prathap Dendi, General Manager for Emerging Technologies bei AppDynamics erklärt im folgenden Statement, wie Unternehmen den steigenden Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden können.

Prathap Dendi„Online-Streaming-Dienste versprechen Nutzern eine ununterbrochene Performance – immer und überall. Je mehr Zuschauer jedoch gleichzeitig auf die jeweiligen Dienste zugreifen, desto größer die Auslastung der zugrundeliegenden Technologien und die Herausforderung, eine einwandfreie Nutzererfahrung zu gewährleisten.

Wann immer ein großer Zustrom an Zuschauern zu erwarten ist – wie beim Staffelstart von Game of Thrones – müssen Unternehmen sicherstellen, dass komplexe, geschäftskritische Anwendungen funktionieren und der Erwartungshaltung der Zuschauer gerecht werden. Gleichzeitig müssen die massiven Datenmengen, die durch diese Anwendungen generiert werden, für zukünftige Geschäftsentscheidungen verwaltet und optimiert werden. Durch die Analyse dieser Daten in Echtzeit haben Unternehmen die Möglichkeit, sofort auf einen Vorfall zu reagieren, zu verstehen, welche Nutzer betroffen sind, das Problem zu beheben und sich voll und ganz auf die Kundenerfahrung zu konzentrieren. Diese Ebene der Einsicht bietet Unternehmen die perfekte Kombination aus Qualitätssicherung und Leistung, die benötigt wird, um Kunden mittels reibungslosen digitalen Erfahrungen loyal zu binden. Dienstleister, denen es dank Monitoring gelingt, trotz immenser Frequentierung ihrer digitalen Services eine gleichbleibende Leistung zu garantieren, sollten sich andere Unternehmen unbedingt als Vorbild nehmen.

Die Erwartungshaltung wird mit der Einführung neuer Technologien weiter steigen – Kunden verlangen noch schnellere und individuellere Erfahrungen. In Zukunft wird es möglich sein, mit Hilfe von VR neben dem Protagonisten seiner Lieblingsserie zu stehen, statt von der Couch aus zuzusehen. Zuschauer können so mit ihren Film-Helden interagieren und in eine ultimative Zuschauererfahrung eintauchen. Jedoch steht und fällt der Erfolg eines Unternehmens hier mit der Performance. Ein hängender Stream kann nervig sein; eine nicht-funktionierende VR-Umgebung zerbricht die komplette Illusion und nimmt dem Nutzer die unvergleichbare Erfahrung. Wer hier wettbewerbsfähig bleiben möchte, muss die Leistung seiner digitalen Services genau überwachen und immer neue Wege suchen, die Nutzererfahrung zu optimieren.“

www.appdynamics.de
 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet