Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

ACMP Competence Days München
10.04.19 - 10.04.19
In Jochen Schweizer Arena GmbH, Taufkirchen bei München

Anzeige

Anzeige

Laptop StaubwedelDie Hälfte der Deutschen nutzt den alljährlichen Frühjahrsputz, um die eigenen vier Wände blitzblank zu säubern. So ein Frühjahrsputz lohnt sich aber auch in der digitalen Welt, auf PC, Smartphone und Tablet. 

Anwender sollten daher auf ihren Geräten ausmisten, verfügbare Programm- und Betriebssystem-Updates einspielen und eine Sicherheitslösung installieren, um sich gegen Online-Gefahren abzusichern. Doch wo soll man hier anfangen? G DATA gibt Anwendern acht Tipps an die Hand, um die digitale Sicherheit zu verbessern.

„Bei PC, Smartphone und Tablet ist es wichtig, dass die Betriebssysteme und Programme stets auf dem neuesten Stand sind und Updates zeitnah installiert werden“, erklärt Tim Berghoff, G DATA Security Evangelist. „Häufig gibt es eine Funktion, die neue Patches automatisch installiert. Wir empfehlen diese stets zu aktivieren. Anwender müssen so nicht immer regelmäßig alle Programme nach Aktualisierungen checken.“

Tipps für den erfolgreichen Frühjahrsputz:

Alte Betriebssysteme und Software entsorgen

Windows XP und bald auch Vista erhalten keine Sicherheitsupdates mehr. Daher sollten sich Anwender von alten Betriebssystemen verabschieden, denn bekannte Sicherheitslücken werden nicht geschlossen und können von Angreifern ausgenutzt werden. Das gilt aber auch für Software-Dinos, für die es keine Updates mehr gibt. Auch wenn es weh tut: Auf aktuelle Programme umsteigen, die vom Hersteller gepflegt werden.

Festplatte entrümpeln

Daten wirklich löschen. Nur den Papierkorb leeren recht nicht! Wenn die Platte oder der Rechner entsorgt werden soll, gilt auch hier: Entweder die Festplatte vor der Entsorgung richtig löschen oder mechanisch zerstören. So landet diese nicht als gebrauchtes Teil mit den eigenen Daten bei Verkaufsbörsen wie Ebay und Co. Das gilt auch für alle Speichermedien wie beispielsweise USB Sticks und Karten.

Nicht nur sauber – sondern auch aktuell

Das Betriebssystem und alle installierten Anwendungen auf dem Computer, Smartphone oder Tablet sollten auf den aktuellen Stand gebracht werden. Programme, die vom Hersteller nicht mehr mit Updates versorgt werden, sollten gelöscht oder durch neue Software ersetzt werden.

Wichtige Daten sichern

Die massiven Angriffe durch Ransomware haben einmal mehr gezeigt, dass Daten dauerhaft verloren gehen können. Ein Backup sichert Familienfotos oder Videos ab. Ein Befall mit Schadcode oder eine Panne am PC bedeutet dann nicht den endgültigen Datenverlust. Leistungsstarke Sicherheitslösungen, wie G DATA Total Security und G DATA Internet Security, umfassen häufig ein Backup-Modul und eine Anti-Ransomware Technologie; so ist der Kauf einer zusätzlichen Software nicht erforderlich.

Apps nur aus sicheren Quellen

Anwendungen sollten nur aus vertrauenswürdigen App Stores der Hersteller und Provider heruntergeladen werden. Bei jedem Download sollten die eingeforderten Rechte kritisch überprüft werden.

Sicherheitslösung einsetzen

Eine leistungsstarke Security-Software gehört zur Grundausstattung bei PCs, Macs und Mobilgeräten. Diese sollte einen umfassenden Schutz vor Schadprogrammen und anderen Cyberbedrohungen gewährleisten.

Passwörter nicht im Browser speichern

Nutzer sollten die Funktion „Passwörter speichern“ im Browser generell deaktivieren. Alternative: Ein Passwortmanager, der er beispielsweise in G DATA Total Security vorhanden ist. Passwörter sind so zuverlässig vor Datendiebstahl geschützt.

Regelmäßig Passwörter ändern

Passwörter sollten immer mindestens acht Zeichen lang sein und eine Kombination aus Klein- und Großbuchstaben zusammen mit Ziffern und gegebenenfalls Sonderzeichen umfassen. Außerdem sollte dasselbe Passwort niemals für verschiedene Online-Portale genutzt werden.

www.gdata.de

GRID LIST
digitale Kommunikation

Fünf Gründe die für Unified Communications sprechen

In der heutigen Arbeitswelt, die von Dienstleistungen und wissensbasierten Tätigkeiten…
Tb W190 H80 Crop Int B9a040d4dae37e3e04fac047aee58d94

So altert das MacBook in Würde

MacBooks sind sexy. Sie fühlen sich großartig an und sind wunderbar intuitiv zu bedienen.…
Smartphone

Mobility-Projekte: Damit es mobil so richtig funkt

Mobile Lösungen sind eine Frage der eingesetzten Geräte: Das stimmt, jedenfalls zum Teil.…
MWC Barcelona

Das Internet der autonomen Dinge nimmt Fahrt auf

Michael Frey, Regional Director CEE/CIS/RUSSIA Ruckus Networks, kommentiert die aktuellen…
Diensthandy

Das Smartphone ist der neue Dienstwagen

Der Dienstwagen war immer eines der wichtigsten Statussymbole. Wollen Unternehmen die…