Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Bei E-Mail SchockIn Zukunft könnten kleine Schocks User darauf hinweisen, dass sie E-Mails, SMS oder andere Nachrichten bekommen. Dies sieht ein auf FreePatentsOnline.com veröffentlichter Microsoft-Patentantrag vor. (Foto: Joachim Kirchner, pixelio.de)

Das System soll Nutzer durch leichte elektrische Stimulation auf Neuigkeiten aufmerksam machen. Eine Idee ist, die nötige Elektronik in intelligente Kleidung zu verbauen. Diese könnte dann in Verbindung mit passenden Sensoren beispielsweise auch auf krummes Sitzen mit einem kleinen Schock reagieren.

Stimulator auf der Haut

Wir leben in einer vernetzten Welt, in der Nutzer ständig auf dem Laufenden sein wollen. Doch das Smartphone ständig auf Nachrichten zu prüfen, ist nicht immer ungefährlich, argumentiert der Microsoft-Patentantrag. Ein Forscher des Konzerns ist daher auf die Idee gekommen, Nutzer doch per sanfter elektrischer Stimulation darauf hinzuweisen, wenn für sie relevante Ereignisse - beispielsweise das Eintreffen neuer E-Mails oder Instant-Messenger-News - eintreten. Dazu müsste nur das Smartphone ein entsprechendes Signal an den Stimulator auf der Haut übertragen, so die Idee.

Der Patentantrag geht noch weiter. So beschreibt er auch, dass ein passender Stimulations-Schaltkreis beispielsweise in ein T-Shirt oder einen Schuh verbaut sein könnte. Zudem bleibt das Konzept der Schock-Benachrichtigung nicht nur auf wichtige Neuigkeiten aus der vernetzten Welt beschränkt. Die zweite Idee ist die Kombination mit geeigneten Sensoren in der Kleidung, damit diese intelligente Rückmeldung zur aktuellen Situation geben kann.

In Schuhen oder Socken

Ein konkretes Beispiel für das Schocker-Konzept ist ein T-Shirt, das beispielsweise den Träger per kleinen Schocks zu einer Haltungskorrektur ermuntert, wenn dieser allzu ungesund krumm auf einem Stuhl herumlungert. In Schuhe oder Socken verbaut wiederum könnte die Haut-Stimulation dazu dienen, auf schlechten Stand hinzuweisen. Ob es diese Konzepte freilich wirklich in Produktform auf den Markt schaffen, bleibt vorerst aber abzuwarten.

www.pressetext.de

GRID LIST
New Release

Riverbed stellt Xirrus Wi-Fi Access Point vor

Riverbed Technology bringt einen neuen Xirrus Wi-Fi Access Point (AP) auf den Markt,…
Upgrade

Es ist an der Zeit für Enterprise Communications

Digitalisierung verändert aktuelle Geschäftsmodelle durch Trend-Technologien wie Big Data…
Mobile Menschen

Mobile-Commerce im Aufschwung

Laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 sind über 56 Prozent der deutschen Internetnutzer mobil…
Mobile Devices

MDM ist für Unternehmen eine rechtliche Herausforderung

Virtual Solution macht auf rechtliche Anforderungen beim Einsatz einer…
Game of Thrones

Streaming Performance - #WinterIsHere oder auch nicht | Kommentar

„Winter is coming“ – die größte Fernsehpremiere der Saison steht vor der Tür: am 16. Juli…
Skype

6 Tipps für die Einführung von Skype for Business

Microsoft positioniert Skype for Business aktuell sehr erfolgreich als Alternative zur…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet