IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg


Das neu eingeführte Portal ermöglicht Anwendern die Mitarbeit bei der Sicherheitskonfiguration ihrer Geräte.

Mit der neuen Version 6.7.1 der Client-Managementlösung Absolute Manage können Anwender im Unternehmen über ein neues Portal ihre Laptops, Tablets und Smartphones selbst verwalten. Das Portal spart nicht nur Zeit: Durch die Einbindung der Mitarbeiter steigt auch die Akzeptanz der Sicherheitsrichtlinien.

Das neu eingeführte Portal ermöglicht Anwendern die Mitarbeit bei der Sicherheitskonfiguration ihrer Geräte. Über das Browser-basierte Portal können die Nutzer Informationen zu Notebooks, Tablets oder Smartphones abrufen und die Geräte per Fernzugriff verwalten. Das Portal unterstützt auch die Verwaltung privater Geräte, die geschäftlich eingesetzt werden (BYOD).

In der ersten Phase der Portaleinführung können Anwender unter anderem ihre Passwörter zurücksetzen. Für den Fall eines Verlustes können sie die Geräte verriegeln und einen persönlichen Text auf dem Display anzeigen. Bei Diebstahl oder Verlust sind Anwender auch in der Lage, alle Informationen auf dem Gerät zu löschen. Darüber hinaus bietet Absolute Manage 6.7.1 einen neuen "Attention”-Modus. Damit friert ein Administrator per Fernzugriff das Display eines Gerätes ein und zeigt dem Anwender darauf eine beliebige Nachricht an.

"Mit dem neuen Self-Service-Portal reduziert Absolute Manage das Arbeitsaufkommen für die IT-Administration völlig ohne Risiko, denn alltägliche IT-Aufgaben erledigt der Endanwender ohne Weiteres von selbst”, erläutert Peter Frankl, Vice President und General Manager Client Management Solutions bei Absolute Software. "Die so eingesparte Zeit können Administratoren wichtigeren IT-Projekten widmen.”

Darüber hinaus unterstützt die neue Version 6.7.1 von Absolute Manage unter anderem:

  • die Apple-FileVault-Technologie zur Festplattenverschlüsselung
  • Software-Reportings und das Lizenzmanagement in virtualisierten Microsoft-App-V-Anwendungen
  • die Durchsetzung von Nutzungsbeschränkungen für neue iOS-Hardware.
     

Mehr Informationen über das neue Selbstverwaltungsportal unter: http://www.absolute.com/en/resources/videos/ask-absolute/self-service-portal

Mehr Informationen über Absolute Manage unter: http://www.absolute.com/en/resources/videos/demos/absolute-manage


Verfügbarkeit
 

Absolute Manage 6.7.1 soll ab sofort verfügbar sein. Unter http://www.absolute.com/en/eval/absolute-manage soll eine 45 Tage gültige Vollversion zum Test bereit stehen.

www.absolute.com/de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet