Anzeige

Trends 2021

CloudBees, bekannt für seine Software Delivery Management-Lösungen, äußert sich zu wichtigen Schlüsselthemen für das Jahr 2021: Machine Learning und künstliche Intelligenz, die Energiebranche im Wandel und die ethischen Aspekte von Technologie.

Kristin Baskett, Senior Manager Product Marketing Continuous Integration bei CloudBees kommentiert die Themen Machine Learning und künstliche Intelligenz:

„Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz werden weiter optimiert. Dazu gehört auch, dass sie Diversität und Integration endlich stärker berücksichtigen. Die zumeist inhärenten und unbeabsichtigten Vorurteile der weitgehend homogenen Entwicklergruppe von ML- und KI-Lösungen schleichen sich in Algorithmen, Testmethoden sowie Trainingsdatensätze und das Endprodukt ein. Der nachdrückliche Appell des letzten Jahres, gleiche Ausgangsbedingungen für alle zu schaffen, wird Wirkung zeigen. Schließlich ist Software in vielerlei Hinsicht leichter auf Voreingenommenheit zu untersuchen als der menschliche Geist.“ 

Tim Johnson, Senior Product Marketing Manager Continuous Delivery bei CloudBees erklärt, was im Jahr 2021 in der Energiebranche zu erwarten ist:

„Der Energiesektor wird einer noch nie dagewesenen Disruption unterworfen sein, da sich große Tech-Unternehmen von massiven Energieverbrauchern zu direkten Teilhabern an den Erzeugungs- und Verteilungsaspekten des Industriezweigs entwickeln. Gleichzeitig wird die Branche durch gemeinschaftliche, länderübergreifende Projekte zur Digitalisierung des Stromnetzes zusätzlich beeinträchtigt. Europa wird als erstes von den neuen Entwicklungen profitieren, da die gesetzlichen Bestimmungen in den USA weiterhin der Realität hinterherhinken und veraltete Energiequellen und Betriebskonzepte begünstigen.“

Brian Dawson, DevOps Evangelist und Product Person bei CloudBees bezieht Position zu den ethischen Aspekten von Technologien:

„In diesem Jahr werden ethische Themen auch in der Technologiebranche verstärkt diskutiert. Vor allem der breitere Einsatz von künstlicher Intelligenz wird neue Fragen aufwerfen. Auch durch andere Ereignisse des Jahres 2020, die vor allem von Rassismus, Arbeitslosigkeit und der Benachteiligung von Arbeitern bestimmt waren, erhöht sich das Bewusstsein für soziale Ungerechtigkeiten und die Auswirkungen von Technologien auf diese. Innovation um der Innovation willen ohne Berücksichtigung der weiteren Auswirkungen kann gefährlich sein. Sowohl Tech-Giganten als auch Start-ups werden und müssen beginnen, sich mehr darauf zu konzentrieren. Denn wenn sie das nicht tun, werden sie zunehmend zur Rechenschaft gezogen werden.“

https://www.cloudbees.com/


Artikel zu diesem Thema

Startup
Jan 21, 2021

Bitkom zur Reform der Mitarbeiterbeteiligung in Startups

Das Bundeskabinett hat über eine Reform der Mitarbeiterbeteiligung im Rahmen des…
Faxgerät
Jan 20, 2021

Wie ein Missverständnis die Digitalisierung gefährdet

Spott und Häme musste der Bundestag über sich ergehen lassen, als der Ältestenrat am…
Machine Learning
Dez 22, 2020

Machine Learning: Startklar für den praktischen Einsatz

Mit statistischen Methoden und Verfahren von Machine Learning lassen sich Problemfelder…

Weitere Artikel

Digitalisierung

Mit 5 Schritten das Unternehmen digitaler aufstellen

Die letzten anderthalb Jahre haben unsere Arbeitswelt digitaler gestaltet. Um Remote Work in der Pandemie zu ermöglichen, mussten Unternehmen oft auf die Schnelle neue Lösungen finden. Viele konnten so deutliche Fortschritte machen und sich…
Wearable

Zukunft der Unterhaltungselektronik: Smartphones, Wearables, Streaming

Spielekonsolen, Fernseher, Kopfhörer: Der Markt für Unterhaltungselektronik bleibt weiterhin stabil. In diesem Jahr wird der Umsatz voraussichtlich 8,96 Milliarden Euro betragen. Das prognostiziert der Digitalverband Bitkom in seiner Trendstudie „Zukunft der…
Event

Hybride Events sind die Zukunft

Trotz steigender Impfquote wird es noch eine ganze Zeit dauern, bis Präsenzveranstaltungen wieder uneingeschränkt stattfinden können. Auch wenn teilweise “vor Ort”-Events möglich sind, ist die Zahl der Plätze meist stark limitiert und die eigentliche…
Deutschland Digital

IT-Mittelstand fordert Aufbruch in die digitale Souveränität

Knapp eine Woche vor der Bundestagswahl veröffentlicht der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) sein Positionspapier „Aufbruch in die digitale Souveränität“ mit Empfehlungen für die nächste Legislaturperiode.
Smartphone

Mediennutzung: Online-Banking, Podcasts und Apple Watch im Aufwind

And the winner is …. Podcast! Nachdem im Corona-Jahr 2020 vor allem Video-on-Demand-Angebote starke Zugewinne verzeichnen konnten, geht in diesem Jahr der Pokal für den stärksten Nutzungsanstieg an die digitalen Audio-Inhalte. Aber auch das Online-Banking…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.