IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Cloud SoftwareRiverbed Technology, Anbieter von Application Performance Infrastructure-Lösungen, hat eine Reihe von neuen Software-definierten Lösungen entwickelt, um Cloud-first-Strategien und die digitale Transformation zu beschleunigen.

So will Riverbed Unternehmen beim Wechsel von Legacy Hardware zu einem neuen Software-definierten und Cloud-zentrierten Netzwerkansatz unterstützen und die Anwendererfahrung verbessern. Die neuen Lösungen umfassen SteelConnect 2.0, Riverbed Cloud-Ready Branch und SteelCentral SaaS.

Riverbed SteelConnect 2.0 bietet eine anwendungsdefinierte SD-WAN-Lösung für unternehmensweite Vernetzung und integrierte Transparenz. Riverbed Cloud-Ready Branch ermöglicht eine agilere und skalierbarere Verwaltung von Zweigestellen. SteelCentral sorgt für umfassende Transparenz in und außerhalb der Cloud – ergänzt wird diese Lösung durch SteelCentral Aternity für die geräteübergreifende Überwachung der Nutzererfahrung. Hinzu kommen noch neue Cloud- und virtuelle Optionen für SteelFusion.

Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und rückt ins Zentrum jeder Unternehmensstrategie. Dennoch nutzen viele Unternehmen Standard-Netzwerk-Architekturen und verfügen weder über ein Digital-Ready-Netzwerk noch eine entsprechende Anwendungsinfrastruktur. Laut Prognose von IDC wird das Marktvolumen der Digitalen Transformation zwar bis 2019 jährlich auf 2,1 Billionen US-Dollar wachsen. Dennoch werden 60 Prozent der Unternehmen 2017 noch keine eine adäquate strategische Architekturaufgebaut haben. Zudem ist das hybride IT-Modell – die Folge von Cloud und mobiler Technologie – komplex zu verwalten und teuer in der Pflege. Dies betrifft vor allem die Zweigstellen.

Riverbed hat schon vor Jahren die Notwendigkeit für eine Veränderung der Netzwerk- und Anwendungs-Infrastruktur erkannt. Dank strategischer Technologieinvestitionen – sowohl organisch als auch durch Akquisitionen – und der Zusammenarbeitet mit führenden Cloud-Playern und Service-Providern konnte das Unternehmen seine Plattform für die Anwendungs-Performance weiterentwickeln. Heute bietet es eine Software-definierte Architektur für eine Software-definierte Welt und erweitert diese Infrastruktur immer mehr für die Cloud und die Endverbraucher.

Riverbed ist eine der Vorreiter bei der Bereitstellung einer strategischen Software-definierten Architektur, um bestehende Netzwerke, die Leistungsüberwachung und die IT-Infrastruktur in Zweigstellen zu modernisieren. Nur mit einem ganzheitlichen Ansatz können Unternehmen Innovationen mit der erforderlichen Geschwindigkeit entwickeln, digitale Dienste im geforderten Umfang bereitstellen und zugleich dafür sorgen, dass ihr Kerngeschäft und unternehmenskritische Prozesse sicher und profitabel laufen.

Die neuen Lösungen erweitern die Riverbed Application Performance Platform. Sie bieten die erforderliche Agilität, Transparenz und Performance, damit Unternehmen in der Cloud und einer digitalen Umwelt erfolgreich sind. Dank der Plattform können Unternehmen Anwendungen, Daten und Dienste aus jeder beliebigen Public, Private oder Hybrid Cloud über jedes Netzwerk an jedem Endpunkt bereitstellen.

Die neuen Lösungen im Überblick:

Riverbed SteelConnect 2.0

SteelConnect ist eine Anwendungs-definierte SD-WAN-Lösung für die Cloud. Diese verändert das traditionelle Netzwerk-Routing, indem sie Tausende manuell konfigurierter Router durch virtuelles Netzwerk-Design ersetzt – auf Basis von vollständig automatisierter Provisionierung und einfachem Change Management. Mit SteelConnect können Unternehmen über LANs, WANs und die Cloud (z.B. AWS oder Microsoft Azure) hinweg ein einziges Software-definiertes Netzwerk aufsetzen. Dieses verknüpft das zentralisiertes Management, einen Cloud-zentrierten Workflow, automatische Anwendungsorchestrierung und integrierte Sicherheitsmechanismen miteinander. SteelConnect 2.0 lässt sich mit Riverbed SteelHead WAN-Optimierung integrieren. Außerdem bietet die Lösung die Transparenz von SteelCentral, dynamisches Routing und Skalierbarkeit für große Unternehmensinstallationen.

Riverbed Cloud-Ready Branch

Riverbed Cloud-Ready Branch verändert die IT-Infrastruktur in Zweigstellen. Kunden können wählen, welche IT-Dienste sie für welche Zweigstelle brauchen: SD-WAN mit Cloud-Vernetzung, Zweigstellen-Netzwerke, integrierte Transparenzlösungen über Netzwerke und Anwendungen hinweg, integrierte WAN-Optimierung oder eine ausbaufähige Dienste-Plattform. So lässt sich die Zweigstellen-IT auf Basis der Riverbed Application Performance Platform einfach, agil und skalierbar einsetzen und verwalten.

Riverbed SteelCentral

SteelCentral ist die Kommandozentrale für die Anwendungs-Performance und bietet Performance-Monitoring und Management für Public-, Private- und Hybrid-Cloud-Enterprise-Umgebungen. Die neue Version bezieht dank der kürzlich erfolgten Übernahme von Aternity jedes Gerät in die Überwachung der Anwendererfahrung ein und bietet mit SteelCentral SaaS vollständige Transparenz in oder außerhalb der Cloud.

Riverbed SteelFusion

SteelFusion bietet Kunden eine größere Auswahl, wenn sie ihre verteilte Infrastruktur in eine agile, sichere und kostengünstige Software-definierte Zweigstellenlösung verwandeln wollen. SteelFusion kann hierzu in der IBM Cloud, einer IaaS-Cloud-Plattform, oder virtuell mit Virtual SteelFusion Edge implementiert werden. So können Kunden die Zweigstellen-IT im eigenen Rechenzentrum, in der Cloud oder in einer Hybridkombination zentralisieren. 

www.riverbed.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet