IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

MegaphonSyncplicity, ein Anbieter im Markt für hybride Cloud-Lösungen zum Austausch und Abgleich von Dateien in Unternehmen, hat die Verfügbarkeit des Syncplicity Data Hub bekannt gegeben.

Unternehmen können mit diesem leistungsfähigen Tool ihre IT-Infrastruktur modernisieren, Kosten senken und ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten ermöglichen. Der Syncplicity Data Hub verbindet sich mit mehr als 30 Datenquellen, einschließlich Legacy-Dateifreigaben, SharePoint und allen wichtigen Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM). Gleichzeitig automatisiert er den Prozess der Datei-Migration auf die Syncplicity-Plattform.

Der Syncplicity Data Hub lässt sich einfach bereitstellen und konfigurieren, um Dateien schnell und unternehmensweit zu migrieren, kopieren und synchronisieren – von Home-Verzeichnissen, Gruppenfreigaben und Dutzenden von Content Repositories zu Syncplicity StorageVaults in der Public Cloud, privaten Cloud oder auf lokalem Speicher. Die Integrität von Ordnerstrukturen, Metadaten, Berechtigungen und Dokumentversionen bleibt erhalten, so dass Mitarbeiter überall und zu jeder Zeit vom Desktop und Mobilgeräten Zugriff auf alle ihre Dokumente haben, ohne ihre Arbeitsgewohnheiten ändern zu müssen. IT-Abteilungen können mittels feingranularer Filter steuern, welche Dateien sie bei der Migration berücksichtigen. So lassen sich unerwünschte Inhalte ausschließen – beispielsweise solche, die Mitarbeiter in Verletzung der IT-Richtlinien speichern oder veralteten Dateien, die lange Zeit ungenutzt geblieben sind.

„CIOs stehen unter dem Druck, ihre Anwender schnell in die Lage zu versetzen, digitale Tools zu nutzen und Legacy-Speicher durch neueste, viel billigere, konsolidierte Speicheroptionen zu ersetzen, um die IT zu modernisieren und erhebliche Kosteneinsparungen zu realisieren“, erklärt Syncplicity CEO Jonathan Huberman. „Der Syncplicity Data Hub skaliert so, dass jede Migration gemanagt werden kann, selbst bei Petabytes an Daten. Durch die Automatisierung dieses Prozesses machen wir es Unternehmen und IT-Abteilungen einfach, ihre wichtigen Prozesse zur digitalen Transformation sofort zu starten und ihre Nutzer und deren Inhalte schnell auf die sichere, richtliniengesteuerte Hybrid-Cloud File Sync- und Share-Lösung von Syncplicity zu migrieren. Durch den Ersatz von Legacy-Backup-Systemen ermöglicht Syncplicity weitere Kosteneinsparungen und erhält dabei eine kontinuierliche Dateisynchronisation für alle Geräte aufrecht.“

Neben Content-Migration ermöglicht der Syncplicity Data Hub auch Content-Verbindungen zwischen Syncplicity und ECM-Systemen, E-Discovery-Plattformen, sicheren Suchmaschinen und Content-erzeugenden Anwendungen im Unternehmen.

Weitere Informationen:

Auf der kommenden EMC World 2016, Stand 159 (2. bis 5. Mai, Las Vegas, USA) wird Syncplicity die leistungsstarken Funktionen seines Syncplicity Data Hub anhand von Demo-Präsentationen und erfolgreichen Implementierungen bei Kunden vorstellen.

www.syncplicity.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet