Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Die gemeinsamen Lösungen von Dell, VMware und Cumulus Networks bieten mehr Flexibilität und Auswahl für Rechenzentrumsnetzwerke.

Dell und VMware bauen ihre langjährig bestehende Partnerschaft weiter aus und bieten jetzt gemeinsam Lösungen an, um die Einführung der Netzwerkvirtualisierung und von Open Networking im Software-Defined Data Center zu fördern. Die erweiterte Kooperation umfasst ein breites Spektrum von Angeboten für Unternehmen aller Größen und Service Provider und wird durch gemeinsame Marketingaktivitäten, eine validierte Referenzarchitektur und ein weltweites Reseller-Abkommen unterstützt.

Dell und VMware arbeiten mit Cumulus Networks zusammen und bieten ab sofort die Netzwerkvirtualisierungsplattform VMware NSX unter Cumulus Linux auf Dell Networking Switches an. Darüber hinaus ist bei Dell eine ausführlich getestete und zertifizierte konvergente Infrastrukturlösung, einschließlich VMware NSX, erhältlich.

VMware NSX und Cumulus Linux können ab heute direkt bei Dell oder Dell-Partnern geordert werden. Dell und VMware haben eine validierte Referenzarchitektur für die kombinierte Netzwerklösung von Dell und VMware erstellt.

Weitere Fortschritte bei Open Networking

Dell, VMware und Cumulus entwickelten ein vorkonfiguriertes Bundle, bei dem VMware NSX unter Cumulus Linux auf Dell Networking Switches läuft. Mit dieser von Dell erhältlichen Lösung sind Unternehmen und Service Provider in der Lage, die gesamte Umgebung von Rechenzentrumsnetzwerken bereitzustellen und zu verwalten. Dies bezieht sich sowohl auf physische als auch auf virtuelle Komponenten, eine schnellere Bereitstellung von neuen Applikationen und eine Vereinfachung des IT-Betriebs. Unternehmen können dabei von den folgenden Vorteilen profitieren:

  • Rigide, proprietäre Netzwerklösungen werden zu flexiblen, offenen und dynamischen Infrastrukturen;
  • Netzwerkdienste lassen sich effizienter provisionieren und ermöglichen eine schnellere Bereitstellung von Applikationen;
  • durch Netzwerkvirtualisierung, Isolierung und Segmentierung entsteht die Basis für den Multiuser-Betrieb von Applikationen;
  • physische Workloads lassen sich komfortabel mit virtuellen Netzwerken verbinden;
  • Performance und Quality-of-Service lassen sich durch eine automatische Ermittlung und Isolierung von applikationsspezifischen, sehr umfangreichen oder sehr geringen Datenmengen verbessern;
  • durch Micro-Segmentierung können Sicherheitsfunktionen direkt in einzelne Rechenzentrumskomponenten integriert werden.

Konvergente Lösungen für Unternehmen

Unternehmen mit geringen Personalressourcen und einem niedrigen IT-Budget bevorzugen einfache, integrierte und zertifizierte Architekturen. Für diese Zielgruppe haben Dell und VMware eine konvergente Infrastrukturlösung zusammengestellt.

Sie kombiniert die Netzwerkvirtualisierungsplattform VMware NSX mit Servern, Netzwerk- und Speichersystemen von Dell. Die konvergente Infrastrukturlösung besteht aus dem Dell PowerEdge M1000e Server Blade Chassis, dem Dell Networking 10/40GbE MXL Blade Switch, dem S4810 Top of Rack Switch und S6000 Fabric Switches sowie Dell Storage iSCSI Arrays. Service und Support erfolgen über einen einzelnen Ansprechpartner von Dell. Um die Implementierung zu vereinfachen, haben Dell und VMware eine zertifizierte Referenzarchitektur entwickelt.

www.dell.de

GRID LIST
Upgrade

Support-Ende Windows Server 2008/2008 R2 und SQL Server 2008/2008 R2

Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008/2008 R2, am 9.…
Hund mit Einkaufswagen

Störungsfreie IT für Hund, Katze, Maus

Externe IT-Dienstleistungen und -Wartungsservices gewährleisten, dass der auf…
Smarte News aus der IT-Welt