Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

New Release 486121225 500

Mit der neuesten Ergänzung im Veeam Availability Orchestrator sind Unternehmen in der Lage, Disaster Recovery-Pläne zu definieren sowie die entsprechenden Prozesse weitgehend zu automatisieren, zu testen und zu dokumentieren. 

Mit Hilfe einer Orchestrierungsengine für Veeam Backup & Replication Repliken können sie ein DR-Konzept umsetzen, das die schnelle Wiederherstellung nach einem Ausfall sicherstellt sowie Zeit-, Kosten- und Arbeitsaufwand reduziert. Damit werden Business Continuity und die Einhaltung entsprechender Compliance-Richtlinien abgesichert.

Die Unfähigkeit, den IT-Betrieb nach einem Ausfall zuverlässig und zeitnah wiederherzustellen, ist oft auf veraltete und ungetestete DR-Verfahren zurückführen. Ständige Veränderungen in Geschäftsabläufen sowie neue Technologien machen es erforderlich, dass Unternehmen ihre DR-Pläne kontinuierlich aktualisieren. Laut Forrester Research1 tun dies allerdings nur 14 Prozent der Organisationen.

Viele Unternehmen verfügen über einen DR-Plan, doch dessen Umsetzung ist oft komplex, umständlich und zeitaufwändig, weil er häufig manuelle Prozesse umfasst, die fehleranfällig und nicht skalierbar sind. So sind DR-Pläne schnell obsolet. Damit riskieren Unternehmen die Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen, aber auch die Einhaltung von Richtlinien wie etwa Branchenstandards oder gesetzliche Regelungen. 

Der Veeam Availability Orchestrator unterstützt die Wiederherstellung von Veeam Backup & Replication Repliken und erfüllt die Anforderungen an die Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen in kompexen Umgebungen. So können Unternehmen ihre DR-Pläne umfassend regeln, einrichten, dokumentieren, testen und ausführen, damit sie auch den Anforderungen der Unternehmensführung und weiterer Stakeholder entsprechen. Sie können eine zuverlässige DR-Strategie nachweisen und sparen zugleich Zeit, Kosten und Ressourcen.

  • Compliance-Vorgaben zu erfüllen: vorlagenbasierte Dokumentation vereinfacht die Erstellung und Aktualisierung von DR-Plänen bei Änderungen der virtuellen Umgebung.
  • jederzeitige Wiederherstellbarkeit nachzuweisen: automatisierte, vordefinierte oder ad-hoc DR-Tests sowie Bereitschafts-(Readyness)-Checks können ohne Auswirkungen auf die Produktivumgebung durchgeführt werden.
  • kontinuierlichen IT-Betrieb sicher zu stellen: DR-Failover und -Failback-Mechanismen, auch an mehreren Standorten, werden zuverlässig ausgeführt, einschließlich der Verifizierung von Diensten und Anwendungen.

https://www.veeam.com/blog/availability-orchestrator-generally-available.html

GRID LIST
Update Concept

Der Support für SQL und Windows Server läuft bald aus

Am 14. Januar 2020 läuft der Support von Windows Server 2008 und 2008 R2 aus. Für die SQL…
Rechenzentrum

Standortnachteile bremsen deutsche Rechenzentren aus

Hohe Stromkosten, ungenutzte Wärmepotenziale, schrumpfende Weltmarktanteile:…
Daumen hoch - Daumen runter

Top oder Flop? Die fünf Merkmale erfolgreicher MSP

MSP (Managed Service Provider) sind genauso unterschiedlich wie die Services, die sie…
End Schild

End of Support von SQL Server 2008 & Windows Server 2008

Microsoft beendet den Support für SQL Server 2008 am 9. Juli 2019, der Support für…
iPad mini

Die neuen iPad Air und iPad mini sind da

Apple hat heute das neue iPad Air in einem ultradünnen 10,5"-Design vorgestellt, das…
Schlüssel

IP-Adress-Management - Schlüsselelement der digitalen Transformation?

Praktische Routinen, Workflows und innovative Anwendungen – die digitale Transformation…