IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Rechenzentrum CloudDer Cloud-Anbieter BigStep hat sich für Colocation bei Interxion entschieden, um seine Services von Frankfurt in ganz Europa flexibel und kostengünstig anbieten zu können. Den neuen Service „Full Metal Cloud“ für BigData-Anwendungen hat Bigstep im Interxion Rechenzentrum in Frankfurt ausgerollt.

Bigstep ist derzeit der einzige Cloud-Anbieter, der sich ausschließlich auf Big Data und Performance für Big Data konzentriert. Das in London ansässige Unternehmen, das Ende 2013 gegründet wurde, hat sich auf professionelle Analytics-Lösungen für Kunden aller Größen spezialisiert. Genauer gesagt ermöglicht Bigstep Unternehmen, eine betriebsbereite Big-Data-Umgebung mit wenigen Klicks aufzubauen – und das alles in der „Full Metal Cloud“. Damit bietet Bigstep die Cloud mit der derzeit höchsten Performance weltweit speziell für Big-Data-Anwendungen. 

Die Full Metal Cloud von Bigstep wurde bezüglich BIOS und Firmware so konzipiert, dass sie eine höhere Leistung für Big Data liefert. Die Hardware wurde dahingehend optimiert, dass sie für spezielle Software-Applikationen die bestmögliche Performance erzielt. „Nutzer, die mit Hadoop und der Echtzeit-Abfrage Impala arbeiten, erhalten eine großartige Performance und können direkt skalieren, genau wie in einer virtuellen Cloud“, erklärt Ioana Hreninciuc, Commercial Director bei Bigstep.

Nachdem Bigstep mit mehreren Anbietern gesprochen hatte, entschied sich das Unternehmen für Interxion als Partner der Wahl. Das Unternehmen hat seinen deutschen Standort aufgebaut, weil es deutsche Kunden unter anderem in den Bereichen Gaming, Industrie, Analytics, Mobile betreut. Die Full Metal Cloud hat Bigstep im Interxion Rechenzentrum in Frankfurt ausgerollt. Interxion stellt die Kerninfrastruktur für die Server von Bigstep, Stellfläche, Strom, Kühlung und – falls nötig – Instandhaltungsservices zur Verfügung.

„Als neuer Cloud-Anbieter müssen wir unsere Präsenz ausbauen und dabei sehr geschickt vorgehen. Zudem ist unser Angebot äußerst bedarfsorientiert. Daher brauchen wir einen Partner, der eine zuverlässige Rechenzentrumsinfrastruktur bereitstellen und den Rollout gemäß unserem Zeitplan schnell begleiten kann“, so Hreninciuc. Sie ist überzeugt, dass Interxion weiterhin von der umfassenden Marktkenntnis und der Zusammenarbeit mit Cloud-Providern profitiert. „Interxion bietet uns genau das passende Maß an Flexibilität und versteht, wie wir mit unseren Dienstleistern kooperieren“, ergänzt sie.

Launch der Full Metal Cloud

Herausforderung

  • Bigstep launcht gerade ein neues Produkt in Europa: Die Full Metal Cloud, die das Unternehmen als „weltweit leistungsstärkste Cloud“ für Big-Data-Anwendungen ankündigt

Lösung

  • Rollout im Interxion-Rechenzentrum in Frankfurt und Betrieb mit der Kerninfrastruktur von Interxion

Ergebnis

  • Beste Konnektivität und Skalierbarkeit für Cloud Computing
  • Höchste Performance für Big Data und die Full Metal Cloud
  • Höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards in den Interxion Rechenzentren
  • Ein flexibler Vertrag auf europäischer Ebene, der Bigstep die Nutzung der Infrastrukturen mit denselben Standards an jedem europäischen Standort ermöglicht
  • Extrem kurze Rolloutzeiten für Kunden 

Schneller Rollout in Europa, beste Konnektivität in Frankfurt

Interxion versteht das Geschäftsmodell von Bigstep: Der Vertrag, den beide Partner auf europäischer Ebene unterzeichnet haben, ermöglicht es dem Cloud-Anbieter, jederzeit Infrastrukturen an allen europäischen Standorten zu den vereinbarten Preisen zu nutzen. Dies erlaubt es dem Unternehmen, bei steigender Nachfrage schnell neue Märkte zu erschließen. Frankfurt ist der ideale Ausgangspunkt für die deutsche Präsenz und das derzeit größte Colocation-Rechenzentrum. Da Bigstep sich auf Big Data spezialisiert hat und große Datenvolumina bewegt, ist ein sehr gut vernetztes Rechenzentrum von größter Bedeutung. Mit mehr als 600 Connectivity-Anbietern, 20 europäischen Internet-Austauschknoten und führenden Cloud- und Digital-Media-Plattformen gilt Interxion als die „Heimat des Internets“ in Europa. Für Bigstep ist der Frankfurter Campus von Interxion daher der ideale Standort.

Interxion Connectivity Hubs

„Es ist großartig, mit einem Spitzenanbieter wie Interxion zu arbeiten, weil wir keine Kompromisse bei der Qualität machen müssen. Da wir uns auf Big Data spezialisiert haben, legen unsere Kunden großen Wert darauf, wo ihre Daten gehostet werden, ebenso wie auf Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Zudem ist es für uns sehr wichtig, dass wir mit einem zuverlässigen Partner mit guter Marktpositionierung zusammenarbeiten.“

Skalierbarkeit und Flexibilität

Interxion bietet Bigstep die Geschwindigkeit, die der Cloud-Provider für seinen Rollout benötigt. Das Unternehmen ist sehr bedarfsorientiert und dadurch in der Lage, die Full Metal Cloud an jedem Standort auszurollen. „Der Vertrag, den wir mit Interxion vereinbart haben, kommt unseren Anforderungen sehr entgegen: Wir profitieren davon, dass wir nicht mehr für jedes Land und jeden Standort einzeln verhandeln müssen – was manchmal Monate dauern kann. Dies ist ein großer Vorteil für uns“, ergänzt Hreninciuc. Das Unternehmen schätzt außerdem das Preis-Leistungsverhältnis bei Interxion. Die Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen die Anforderungen voll und ganz. Derzeit bedient Bigstep mithilfe der Interxion Standorte die deutschsprachigen, nordischen und osteuropäischen Regionen.

Bigstep hat einen Cloud-freundlichen Anbieter gefunden

Für komplexe Umgebungen fügt das Big-Data-Unternehmen ständig neue Applikationen hinzu. Bigstep versucht, kleinen, mittleren und großen Unternehmen die bestmögliche Performance einfach und kosteneffizient anzubieten.

„Mit unserer Hilfe und der Infrastruktur von Interxion verstehen Online-Anbieter ihre Kunden besser – und das mit einer Lösung, die innerhalb von 20 Minuten betriebsbereit ist. Ein Gaming-Anbieter kann beispielsweise das Verhalten seiner Kunden analysieren und Vorhersagemodelle nutzen, um zu verstehen, warum sie auf die Webseite zurückkommen. Dieses Wissen können Anbieter nutzen, um Kunden einen Newsletter oder einen Gutschein zu schicken“, erklärt Hreninciuc.

„Interxion gilt insgesamt als agiler, gut vernetzter und Cloud-freundlicher Rechenzentrumsanbieter, in einer Zeit, in der alle in die Cloud migrieren und große Unternehmen sogar eigene Rechenzentren bauen. Big Data ist ein Mega-Trendthema. Unternehmen, denen es gelingt, Big Data und Cloud Computing zu verbinden, sind Vorreiter für zwei der wichtigsten IT-Trends“, resümiert Hreninciuc.

www.interxion.de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet