Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Frau mit MegaphonAnwender der StorageCraft Backup und Disaster Recovery-Lösungen haben mit StorageCraft ImageManager 7 ab sofort neue Tools und Technologien für ihre Business Continuity-Strategie zur Verfügung.

Die neueste Version der kostenlosen Backup-Verwaltungssoftware erlaubt es IT-Administratoren, Backup Images, die mit StorageCraft ShadowProtect SPX und ShadowProtect 5 Wiederherstellungslösungen erstellt wurden, leichter zu verwalten, organisieren und zu replizieren.

Zusätzlich zu zahlreichen neuen Funktionen hat StorageCraft die prämierten Backup- und Wiederherstellungstechnologien StorageCraft intelligentFTP und StorageCraft HeadStart Restore als Standardfunktionen in den ImageManager 7 integriert.

„Die neuen Funktionen im ImageManager 7 sind das Resultat aus dem Feedback unserer Partner”, sagt Matt Urmston, Director of Product Management. „Wir ergänzten die Tools wovon IT-Profis sagten, dass sie ihre Business Continuity noch besser und effizienter verwalten können und weniger Zeit für die Backup-Verwaltung benötigen.”

Die Funktionen in ImageManager 7 sind:

  • StorageCraft intelligentFTP bietet höchste Flexibilität und erlaubt es, jede inkrementelle ShadowProject-Datei oder auch nur eine tägliche komprimierte Datei zu übertragen. Es ermöglicht zudem individuelle Aufbewahrungsrichtlinien damit Anwender ausgewählte Dateien übertragen können.
     
  • Die StorageCraft HeadStart Restore-Technologie ermöglicht bei einem Notfall die Wiederherstellung innerhalb von Minuten, indem lokale Backups auf einer virtuellen Maschine für einen Standby-Failover vorbereitet sind. Das Standby-Volume bleibt immer auf dem neuesten Stand, da ImageManager jedes inkrementelle Backup auf die virtuelle Maschine überträgt.
     
  • Erweiterte Image-Überprüfung erlaubt Backups mit Schedule-Funktion und automatischem booten mithilfe der integrierten StorageCraft VirtualBoot-Technologie. Die Funktion erstellt eine Email mit einem angehängten Screenshot des Anmeldebildschirms des Systems. Er ermöglicht zudem die Konfiguration einer täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Image-Verifizierung, je nach Anforderung des Anwenders.
     
  • Erweiterte verwaltete Ordner mit detaillierten Job-Informationen wie beispielsweise Replikationsvorgänge, HeadStart Restore, intelligentFTP oder ShadowStream. Zusätzlich können Anwender schnell und einfach den Status der fortlaufenden Verifizierungs- und Konsolidierungsaktivitäten in einer Übersicht einsehen.
     
  • Filter für verwaltete Ordner erlauben Anwendern gewisse Ordner beispielsweise nach Job-Typ, laufender Anwendung oder Synchronisations-Ordnern zu filtern.
     
  • Verwaltung der Backup-Ordner ermöglicht die Konfiguration eines einzelnen verwalteten Ordners. Gleichzeitig überträgt ImageManager automatisch das Regel-Set auf die Unterordner im Backup-Speicher. Alle neuen Unterordner werden automatisch mit den Einstellungen des primären Ordners verwaltet.

Die StorageCraft Backup- und Disaster Recovery-Lösungen beinhalten die prämierte StorageCraft ShadowProtect Software für Windows und Linux in physikalischen und virtuellen Umgebungen. ShadowProtect ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich, damit IT-Profis genau die Variante wählen können, die den individuellen Ansprüchen genügt. Darunter beispielsweise best-in-class Backup, Disaster Recovery, System-Migration oder Data Protection für virtuelle oder physikalische Server, Desktops und Laptops. Zusätzlich zu ShadowProtect beinhalten die Backup- und Disaster Recovery-Lösungen auch das StorageCraft ShadowControl, StorageCraft Granular Recovery for Exchange und StorageCraft Cloud Services.

www.storagecraft.com/de

Dieses Webinar könnte Sie interessieren:
 
Backup & Restore in der Cloud und für SAP HANA
Ohne Validierung ist ein Backup wertlos
Live am 28. April 2016, 11 Uhr
GRID LIST
Trend 2019

Mainframe-Trends für 2019

Der Mainframe wird auch im Jahr 2019 seinen Platz in der Unternehmens-IT behaupten.…
Upgrade

Support-Ende Windows Server 2008/2008 R2 und SQL Server 2008/2008 R2

Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008/2008 R2, am 9.…
Hund mit Einkaufswagen

Störungsfreie IT für Hund, Katze, Maus

Externe IT-Dienstleistungen und -Wartungsservices gewährleisten, dass der auf…
Smarte News aus der IT-Welt