Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Emerson sorgt für die schnelle Bereitstellung eines der größten modularen Rechenzentren von T-Systems in Europa.

Emerson Network Power, ein Unternehmen von Emerson, wurde von T-Systems mit dem Bau eines der größten modularen Rechenzentren Europas beauftragt. Mit dem neuen Rechenzentrum in Spanien kann T-Systems seine Position im wachstumsstarken Cloud-Sektor in Europa weiter ausbauen.

Das Projekt wurde kürzlich mit dem Data Center Market Award für das innovativste Projekt in Spanien ausgezeichnet. Das Rechenzentrum erhielt vom Uptime Institute eine Tier-III-Zertifizierung für eine nachgewiesene Verfügbarkeit von 99,98 Prozent.

Die Anlage wurde von Emerson speziell entworfen und gebaut und am festen Standort in Barcelona (Spanien) eingerichtet und in Betrieb genommen. Sie besteht aus 38 integrierten Modulen, knapp 300 Racks und besitzt eine modulare Kapazität von 1,1 MW. Sie hat zudem eine Tier-III-Zertifizierung, für die eine Verfügbarkeit von 99,982 Prozent, Infrastrukturredundanz und weitere Voraussetzungen erforderlich sind. Die Anlage wurde von einem Spezialistenteam von Emerson Network Power unter Einsatz modernster modularer Technologien errichtet und erfüllt die Anforderungen von T-Systems an schnelle Bereitstellung, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Sicherheit und Effizienz.

"Der Bau dieses Rechenzentrums ist ein Meilenstein im Konsolidierungs- und Transformationsprogramm von T-Systems und ermöglicht uns die Bereitstellung von Cloud-Diensten in ganz Europa“, so Raúl Saura, Leiter des Bereichs Dynamic Platform Services bei T-Systems Iberia. „Es war in strategischer Hinsicht überaus wichtig, das Rechenzentrum schnell und erfolgreich bereitzustellen, um die Zukunftsvisionen von T-Systems verwirklichen zu können.“

Das hocheffiziente Design der neuen Anlage ermöglicht T-Systems die Senkung des gesamten Stromverbrauchs um 30 Prozent. Dadurch sinken auch die Betriebskosten für T-Systems.

„Wir haben unermüdlich und in enger Abstimmung mit T-Systems daran gearbeitet, den Bau dieses Rechenzentrums erfolgreich abzuschließen“, so Scott Barbour, Business Leader von Emerson Network Power. „Unser technisches Know-how, darunter unser umfassendes Branchenwissen in den Bereichen Stromversorgung, Thermal Management, modulare Bauweise sowie nicht zuletzt unsere Servicefähigkeiten ermöglichten uns die Fertigstellung der Anlage innerhalb von neun Monaten – wohingegen die Errichtung eines Rechenzentrums in konventioneller Bauweise normalerweise 24–36 Monate benötigt. Auf diese Weise ermöglichte Emerson seinem Kunden T-Systems die schnelle Bereitstellung des Rechenzentrums und unterstützt den Kunden beim Erreichen seiner Geschäftsziele.“ 

www.EmersonNetworkPower.de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet