IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Atos bezieht in Frankfurt am Main ein neues Hochleistungsrechenzentrum für seine europäischen und US-amerikanischen Mainframe-Kunden. 

Mit einer Gesamtrechenleistung von über 50.000 MIPS gehört der European Mainframe Hub (EMH) damit zu den größten Mainframe-Rechenzentren in Europa.

Im EMH kommt die neueste Generation von IBM Mainframe Prozessoren für Atos Kunden zum Einsatz. Das Rechenzentrum ermöglicht so die Erbringung klassischer und innovativer neuer Großrechneraufgaben wie Daten- und Transaktionsverarbeitung unter Berücksichtigung spezieller Sicherheitsrichtlinien - wie sie unter anderem für Data Analytics benötigt werden. Das duale Rechenzentrum besteht aus zwei unabhängigen und örtlich voneinander getrennten Standorten. Die Daten der Mainframe-Umgebung werden über beide Lokationen des Rechenzentrums synchron gespiegelt. Die Rechenzentren des EMH entsprechen dem international anerkannten Standard Tier 3 des Uptime Institutes, der vorschreibt, dass beide Elemente parallel laufen und als gegenseitiges Ausweichrechenzentrum dienen müssen (Aktiv-Aktiv-Konzept). Hinzu kommen Elemente, die bereits Tier 4 klassifiziert sind. Die Zentren sind außerdem in speziellen Gebäuden mit zahlreichen dedizierten Sicherheitsmaßnahmen untergebracht. Sie erfüllen - neben zahlreichen weiteren Zertifizierungen - die Normen gemäß ISO 27001 und PCI-DSS (Payment Card Industry-Data Security Standard) und entsprechen ebenfalls den Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

"Die Bündelung unserer internationalen Mainframe-Kompetenz an einem Standort bietet für unsere Kunden zum einen Kostenvorteile", sagt Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland. "Wir untermauern damit auch unsere Position als führendes europäisches Unternehmen, das seinen Kunden langfristig sichere, schnelle und stabile internationale Datenverbindungen bietet."

Für den Standort Frankfurt am Main spricht neben dessen zentraler Lage in Deutschland auch die Nähe zum ebenfalls dort ansässigen internationalen Internetknoten DE-CIX, dem größten Internetknoten weltweit. Hierdurch wird beste internationale Netzwerkkonnektivität sichergestellt.

Atos ist überzeugt davon, dass die Mainframe Technologie mit ihrer Sicherheit, Skalierbarkeit und Schnelligkeit auch in Zukunft ihre wichtige Rolle in der Verarbeitung geschäftskritischer Daten beibehalten wird. Mit dem Ausbau des EMH demonstriert Atos, dass der Dienstleister diese Services langfristig anbieten und gemäß den aktuellen Anforderungen weiterentwickeln wird. Die Verlagerung des EMH nach Frankfurt ist zudem ein zentraler Bestandteil der globalen Atos Mainframe Strategie: Durch die Bündelung in Kompetenzzentren sollen Kunden neueste Technologien schneller in Anspruch nehmen können. Dies unterstreicht auch die Ambition 2016, deren generelles Ziel es ist, die Führungsposition von Atos im Sektor Managed Services weiter auszubauen.

www.atos.net

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet