SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

EuroCIS 2018
27.02.18 - 01.03.18
In Düsseldorf, Messe Halle 9 und 10

BIG DATA Marketing Day
27.02.18 - 27.02.18
In Wien

AUTOMATE IT 2018
01.03.18 - 01.03.18
In Hamburg, Schwanenwik 38

DIGITAL FUTUREcongress
01.03.18 - 01.03.18
In Frankfurt, Messe

FragezeichenUnabhängiger Benchmark-Vergleich zeigt: Performance und Preis-Leistungs-Verhältnis von IBM SoftLayer Bare Metal Cloud sind deutlich besser als bei Amazon Web Services, Google und Microsoft.

2,6 Mal so schnell wie die Cloud von Amazon und nur gut ein Drittel so teuer: Das ist das Ergebnis eines aktuellen unabhängigen Benchmarks von Tim Callaghan. Gesponsert vom Datenbankspezialisten VoltDB prüfte der IT-Fachmann Performance und Preis-Leistungs-Verhältnis der Cloud-Angebote von Amazon, Google, Microsoft und IBM SoftLayer. Für die Messung kommt der Yahoo! Cloud Servering Benchmark (YCSB) zum Einsatz, der unter der Open-Source-Lizenz frei zur Verfügung steht und bei Testern äußerst beliebt ist.

IT-Spezialist Tim Callaghan lässt in einem neuen Benchmark fünf Cloud-Angebote gegeneinander antreten: Amazon Web Services (AWS), Google Cloud Platform und Microsoft Azure sowie IBM SoftLayer Virtual Machines und IBM SoftLayer Bare Metal kämpfen in den Kategorien Performance und Preis-Leistung um die Krone im Cloud-Segment. Diese geht klar an die IBM, die mit der SoftLayer Bare Metal Cloud 2,6 Mal so viele Rechenoperationen in der Sekunde schafft wie Schlusslicht AWS. Noch deutlicher fällt der Vorsprung beim Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Hier erreicht IBM SoftLayer Bare Metal fast dreimal mehr Operationen pro US-Dollar als AWS. Gesponsert wurde der Vergleich vom Datenbankspezialisten VoltDB.

Unter der Lupe

Für seine Untersuchung setzt Tim Callaghan auf den Yahoo! Cloud Servering Benchmark (YCSB), eine Open-Source-Spezifikation für Cloud-Tests. Bei jedem der geprüften Server-Cluster werden die erfolgten Rechenoperationen pro Sekunde (Performance) gemessen und pro US-Dollar anfallende Kosten (Preis-Leistung) kalkuliert: IBM SoftLayer Bare Metal schafft danach rund 1,5 Millionen Rechenoperationen in der Sekunde. Für einen US-Dollar bekommen Kunden laut Benchmark 4,6 Milliarden Operationen. Zum Vergleich: AWS kommt auf 585.000 Rechenoperationen in der Sekunde bei 1,6 Milliarden Operationen pro US-Dollar.

Auf den zweiten Platz kommt die Google Cloud Platform. Mit rund einer Million Rechenoperationen in der Sekunde ist sie immer noch gut doppelt so schnell wie AWS. Pro US-Dollar liefert sie etwa 3,3 Milliarden Operationen, dreimal mehr als AWS. Microsoft Azure kommt auf 902.107 Rechenoperationen in der Sekunde und liegt damit immer noch deutlich vor AWS. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis ist für Microsoft mit 0,4 Milliarden Operationen pro US-Dollar nur noch der letzte Platz drin.

Weitere Informationen:

Zu den vollständigen Ergebnissen des Benchmarks geht es hier.

www.ibm.com/de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int C5a8e17f0f2e2eea6a2727b26bf35664

Banken und die Cloud: Eine verkannte Chance

Viele große Geldinstitute schrecken noch davor zurück, Teile ihrer digitalen…
Tb W190 H80 Crop Int 5d48503c3f348cf4225803f4cbbd1935

Cloud Trends: Fachkräftemangel, Edge Computing und Cloud-Infrastruktur

Die ungewisse politische Lage und die Vorschriftenänderungen könnten 2018 für Unternehmen…
Tb W190 H80 Crop Int Cbe23207e30ce3e6fb63a3cd6b0e7ecb

Die Cloud kommt nach Hause

Das Jahr 2018 wird nach Erwartung von Rubrik das Jahr, in dem die Cloud „nach Hause…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security