IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

AppsCitrix hat die Verfügbarkeit der Citrix Workspace Cloud inklusive diverser Service Packs bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um eine Cloud-Plattform, mit der die IT den steigenden Anforderungen hinsichtlich der Ressourcenbereitstellung für Anwender gerecht werden kann. Citrix Workspace Cloud stellt den schnellsten und einfachsten Weg dar, Apps und Daten sicher auszuliefern und zu verwalten – egal ob in der Cloud oder hybriden Umgebungen. 

Citrix hatte im Mai 2015 auf der Synergy die Cloud-Plattform erstmals vorgestellt und Partnern und Kunden die Möglichkeit gegeben diese zu testen. Dadurch sollte sichergestellt werden, dass sich Services einfach und schnell bereitstellen lassen – bei gleichzeitig anwenderfreundlicher und intuitiver Bedienung. Diese wurde von den zahlreichen Testnutzern bestätigt. So berichteten Administratoren in einigen Fällen davon, dass mit der neuen Lösung innerhalb weniger Minuten eine komplette Virtual-Desktop-Umgebung für ungefähr 50 Anwender aufgesetzt werden konnte. Dank der Cloud-basierten Plattform muss keine Hosting-Infrastruktur mehr aufgebaut werden. Zudem entfällt die Notwendigkeit, virtuelle App- und Desktop-Komponenten zu konfigurieren. Damit vereinfacht Citrix Workspace Cloud den Bereitstellungsprozess virtueller Anwendungen und Desktops deutlich.

Die meisten Cloud-Dienste verlegen sowohl Workloads als auch Management aus Gründen der Bequemlichkeit in eine Cloud. Die Herausforderung: Die IT verliert so die Kontrolle über die Workload-Location. Mit Citrix Workspace Cloud erhalten IT-Verantwortliche hingegen eine Steuerungsebene, mit der sich festlegen lässt, an welchem Ort Workloads bereitgestellt und ausgeführt werden sollen. Durch die Möglichkeit, das gesamte Management über die Cloud abzuwickeln, werden Partner flexibler, weil sie neue Services einfacher in ihr Portfolio aufnehmen können. Zudem lassen sich mit der Plattform schneller kundenspezifische Lösungen entwerfen und implementieren.

Die Wahlmöglichkeit zwischen Public- oder Private-Cloud-Infrastruktur stellt eine besonders wichtige Anforderung der IT-Verantwortlichen dar: Laut einer Forrester-Studie[1] dominieren mindestens 14 Anbieter den Cloud-Computing-Markt, die sich jedoch hinsichtlich ihrer Stärken in Technologie und Bereitstellung deutlich unterscheiden. Citrix Workspace Cloud verfügt nun über die Möglichkeit, alle diese verschiedenen Plattformen zu unterstützen.

Mehr als 70 Prozent der befragten Testanwender gaben an, mithilfe von Citrix Workspace Cloud Ressourcen in die Cloud verlagern zu wollen und damit Anwendungen und Daten-Workloads in mehr als einer Cloud- oder Rechenzentrums-Location zu verwalten.

Citrix Workspace Cloud soll ab sofort mit den folgenden Service Packs erhältlich sein:

Virtual Desktops: Eine kostengünstige Variante für 20 US-Dollar pro Anwender und Monat zur sicheren Bereitstellung jeglicher virtueller Desktops auf beliebige Geräte. Im Unterschied zu anderen Virtual Desktop Services bietet dieses Paket die Flexibilität, Windows- oder Linux-gehostete und VDI-Desktops bereitzustellen. Es umfasst Services für die Datensynchronisierung sowie bereits vorgefertigte Vorlagen für eine schnelle und zuverlässige Implementierung.

Virtual Apps and Desktops: Ein umfassendes Paket für die Bereitstellung von Windows- und Linux-Anwendungen, Browsern und Desktops auf jedes Gerät. Es ist für 35 US-Dollar pro Anwender und Monat erhältlich und sicher, leistungsstark sowie flexibel zu implementieren. Das Paket beinhaltet umfangreiche Funktionen, mit denen App- und Desktop-Blueprints erstellt und bearbeitet werden können. Zudem ermöglicht das Paket eine effiziente Überwachung und Verwaltung von Desktop-Umgebungen, inklusive Services für die Datensynchronisierung.

Integrated App and Data Suite: Ein integriertes Arbeitsplatzpaket, erhältlich für 40 US-Dollar pro Anwender und Monat. Es enthält sämtliche Funktionalitäten des „Virtal Apps and Desktops“-Pakets, erweitert um Mobile Device und Application Management sowie Produktivitäts-Apps.

Lifecycle Management: Hierbei handelt es sich um sofort betriebsbereite Pakete mit erweiterten Funktionen für das Design, die Bearbeitung und Bereitstellung von App- und Desktop-Blueprints sowie die effiziente Überwachung und Verwaltung der ausgelieferten Services. Das Einstiegspaket ist für Citrix-Kunden, die Software Maintenance nutzen, kostenlos. Weitere Lifecycle-Management-Pakete beginnen bei 2,50 US-Dollar pro Anwender.

[1] Forrester Research Business Technographics® Global Infrastructure Survey, Q3 2014

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet