Anzeige

Business Software

Die Datenbank-Plattform Couchbase Server DBaaS steht ab sofort auf Microsoft Azure zur Verfügung. Sie erlaubt die nutzungsabhängige Abrechnung der hochperformanten, TCO-freundlichen Lösung.

Couchbase Cloud ist die Managed-Service-Version der Multi-Cloud-to-Edge-NoSQL-Datenbank Couchbase Server. Sie kombiniert hohe Performance und Memory-First-Architektur mit SQL-freundlicher Abfragesprache, robusten SDKs für Entwickler und schemaunabhängigem JSON-Format und bietet so flexible Skalierungsoptionen und ACID-Konformität in einer global replizierenden Cluster-Architektur:

  • Die Kombination von Couchbase Server und der Bereitstellung auf der In-virtual Private Cloud (VPC) von Microsoft Azure reduziert die mit traditionellen Bereitstellungen verbundenen Kosten, ohne Einschränkungen bei der Kontrolle und Sicherheit der Daten.
  • Sie bietet eine integrierte Bedienoberfläche („Single pane of glass“) für Multicloud-Management und Cross-Datacenter-Replication. 
  • Niedrige TCO (Total Cost of Ownership) durch transparente Konfigurations- und Lizenzierungsmöglichkeiten bei hoher Node-to-Node-Performance.

Die volltransparenten Lizenzierungsoptionen erlauben nutzerspezifische Abrechnungsmodelle:

  • Stündliche Abrechnung oder Vorauszahlung ohne monatliche Limits.
  • Keine Einschränkungen bei IaaS-Abonnements (Infrastructure as a Service).
  • Kunden können die IaaS-Nutzung entsprechend ihrer Entwicklungs-, Test- und Betriebsanforderungen konfigurieren und erhöhen.
  • Pro Cluster kann zwischen SLAs (Service Level Agreement) für Entwicklungsumgebungen (Developer Pro) oder Produktivbetrieb (Enterprise) gewählt werden.
  • Kein CSP-Lock-in (Cloud Service Provider) durch kundenspezifische Applikationen.

Couchbase Cloud on Microsoft Azure ist ab sofort als 30-Tage-Testversion in dem jeweiligen Kunden-Account in den zwei Varianten Developer Pro für Entwicklung und Test und Enterprise für die Unterstützung produktiver Systeme verfügbar.

https://couchbase.com


Artikel zu diesem Thema

Cloud Computing
Dez 29, 2020

Multi Cloud: Wie Unternehmen jetzt durchstarten

Ob für die Automobilindustrie, das Gesundheitswesen oder den Finanzsektor: Die Multi…
Cloud Computing
Dez 23, 2020

Couchbase Self-Service-Testversion

Couchbase, Entwickler der Multi-Cloud-to-Edge-NoSQL-Datenbank, gibt die Verfügbarkeit der…

Weitere Artikel

Automatisierung

ThreatQuotient führt einen datengesteuerten Ansatz für SOAR und XDR ein

ThreatQuotient kündigt den ThreatQ TDR Orchestrator an, eine neue datengesteuerte Automatisierungsfunktion für eine effizientere und effektivere Erkennung und Bekämpfung von Bedrohungen.
Softwareentwicklung

Vorteile der Cloud-nativen Software-Entwicklung

Unternehmen, Organisationen und Behörden sind auf die schnelle Bereitstellung von Software-Lösungen angewiesen. Der IT-Dienstleister Consol listet die wichtigsten Vorteile auf, die für die Software-Entwicklung in der Cloud sprechen.
Lizenz

Microsoft schafft Open License ab

Zum 31. Dezember 2021 beendet Microsoft die Vertragsform „Open License“. Damit stellt der Software-Hersteller seine Kunden einmal mehr vor Herausforderungen. Eine offizielle Information darüber, was mit bereits eingesetzten Programmen geschieht, und welche…
Legacy-System

Legacy-Software kann unnötige Kosten verursachen

Avision zeigt auf, welche unnötigen Kosten bei Altanwendungen anfallen können – und wie sie sich vermeiden lassen. Besonders bei Legacy-Software ist die Versuchung oft groß, sie längere Zeit nicht anzufassen. „Die Software ist ja ohnehin da und kostet…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.