Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

Plentymarkets Online-Händler-Kongress
03.03.18 - 03.03.18
In Kassel

Search Marketing Expo 2018
20.03.18 - 21.03.18
In München, ICM – Internationales Congress Center

ProzesseDie ITSM Group hat einen umfangreichen Leitfaden zur Digitalisierung der Geschäftsprozesse herausgegeben, der sich mit den Konsequenzen des Transformationstrends für die IT-Organisationen beschäftigt und ein Vorgehensmodell zur zügigen Steigerung des digitalen Reifegrades in den Unternehmen vorstellt.

„Die betrieblichen Wertschöpfungsketten unterliegen zunehmend dem Einfluss disruptiver Technologien und verändern sich dadurch in einer unterschiedlichen Dynamik“, verweist Frank Zielke, Vorstand der ITSM Group, auf den intensiven Veränderungsprozess in den Unternehmen. Dabei habe Digitalisierung in ihrer technischen und prozessualen Dimension auch weitreichende Konsequenzen für die IT-Organisationen, da die Transformationsentwicklung ganz neue Herausforderungen erzeuge und sogar das bisherige organisatorische Selbstverständnis der IT infrage gestellt werde.

„In welchem Maß sich die IT-Organisationen zukünftig neu aufstellen und ausrichten müssen, hängt von der unternehmensindividuellen Transformationsdynamik und dem bereits bestehenden digitalen Reifegrad ab“, betont der Consultant.

Praxishilfe liefert methodische Hilfestellungen zur zügigen Steigerung des digitalen Reifegrads in den Business-Prozessen

Für den systematischen Umgang mit diesen Veränderungen hat das Beratungshaus einen umfangreichen Leitfaden entwickelt. Er zielt darauf ab, die IT-Organisationen in dem notwendigen Veränderungsprozess durch analytische Betrachtungen und Lösungsimpulse zu unterstützen. Hierfür werden zunächst die Einflussbedingungen und Ziele des Digitalisierungstrends, sein aktueller Status in der deutschen Wirtschaft sowie die Auswirkungen der Transformationsentwicklung auf die IT-Organisationen betrachtet. Daraus abgeleitet erfolgt schließlich die Darstellung eines strategischen Vorgehensmodells für eine transformationsgerechte Ausrichtung.

Es widmet sich nicht nur der Analyse des aktuellen Reifegrades der Geschäftsprozesse, sondern ebenso der Entwicklung einer Digital Process Governance als Steuerungs- und Regelungssystem zur digitalen Transformation. Auch für die operative Realisierung gibt die Praxishilfe eine methodische Unterstützung.

Der Leitfaden zur Digitalisierung der Geschäftsprozesse kann kostenlos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.


 

 
GRID LIST
Prozessoptimierung

Kontinuierliche Prozessoptimierung

Kontinuierliche Prozessverbesserungen führen zur erfolgreichen Weiterentwicklung eines…
Microservice

BPM und Microservice Architekturen

Microservices spielen in der heutigen modernen IT Landschaft eine immer wichtiger…
Zahnräder Integration

Integration von BPM und CRM sichert nachhaltigen Geschäftserfolg

Eine Unternehmensstrategie ohne hohe Kundenorientierung ist zum Scheitern verurteilt.…
Agile

Agilität im Prozessmanagement

Viele Unternehmen bewegen sich heute im VUCA-Umfeld (Volatility, Uncertainty, Complexity…
Risikomanagement

Auslagerungen von Finanzinstituten werden stärker reguliert

Wie Unternehmen anderer Branchen auch lagern Geldinstitute einige Aufgaben oder…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet