Anzeige

Anzeige

EU FlaggeDie neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), im englischsprachigen Raum auch als General Data Protection Regulation (GDPR) bezeichnet, tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Sie gilt für alle öffentlichen und privaten Unternehmen, die personenbezogene Daten erfassen, verarbeiten und speichern, durch deren Nutzung eine Person direkt oder indirekt identifiziert werden kann. 

EUDie neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die ab Mai 2018 in Kraft tritt, verändert die Anforderungen an die Verarbeitung personenbezogener Daten grundlegend und sichert EU-Bürgern deutlich mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten zu – egal, wo und wie diese verarbeitet werden.

EU FlaggeTeil 1 der Serie behandelte Fragen rund um Frameworks, personenbezogene Daten und Schatten-IT. Doch die DSGVO hält in vielen Bereichen täglicher Geschäftsabläufe weitere Herausforderungen bereit. Die Vorgaben einzuhalten ist für Unternehmen jedoch geschäftskritisch.

Anzeige

Anzeige

EU FlaggeDie Ergebnisse der jüngsten WatchGuard-Umfrage zum Thema DSGVO (englisch GDPR – General Data Protection Regulation) sind alarmierend: Obwohl die Umsetzungsfrist am 25. Mai 2018 abläuft, besteht auf Unternehmensseite nach wie vor große Unsicherheit hinsichtlich der genauen gesetzlichen Vorgaben.

EbenenWenn es um den Umgang mit Informationen geht, bietet das Thema Sicherheit immer wieder ein großes Diskussionspotential. Denn die Gefahren für Wirtschaft und Gesellschaft wachsen im digitalen Zeitalter stetig. Für ausreichenden Schutz sorgen Entwickler und Nutzer von Softwarelösungen mittels verschiedener Maßnahmen.

Anzeige

Anzeige

Michael HartmannAm 25. Mai 2018 tritt die General Data Protection Regulation (GDPR) in Kraft. Die GDPR hat zum Ziel, Datensicherheit für jeden Einzelnen in der EU zu stärken. Sie fordert, dass Unternehmen entsprechende Richtlinien, Verfahren und Prozesse einführen. Ein Kommentar von Michael Hartmann, Country Manager bei Interoute.

DatenschutzLaut dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die Citrix unter 500 IT-Entscheidern in Unternehmen ab 250 Mitarbeitern hat durchführen lassen, fühlen sich deutsche Unternehmen im größeren Mittelstand und darüber hinaus auf die im Mai nächsten Jahres in Kraft tretende europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) hervorragend vorbereitet. 

536

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.