Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

  • Beim autonomen Fahren läuft Europa Gefahr, im Innovationswettbewerb hinter Asien und den USA zurückzufallen. Davor warnt der Digitalverband Bitkom. 

  • Der auch in Hessen tätige Kabelnetzbetreiber Unitymedia muss seine Kunden nicht um Zustimmung bitten, wenn er deren Router zum Aufbau von teilöffentlichen WLAN-Hotspots nutzt. Ein Widerspruchsrecht reiche aus, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in Karlsruhe. 

  • Smartphones zählen mittlerweile auch im Job zum Alltag – sei es für das Verfassen einer E-Mail zwischendurch oder zur kurzfristigen Terminabsprache. Doch spätestens seitdem die Medien darüber berichtet haben, dass einige Unternehmen Mitarbeitern die Nutzung von WhatsApp aufgrund der EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz EU-DSGVO, verbieten, wissen viele, dass die dienstliche Nutzung von Handys datenschutzrechtliche Gefahren birgt.

  • Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen sehen sich heute ständigen Angriffen ausgesetzt. Dabei kommt die Gefahr nicht durchs Fenster, die Tür oder die offene Terrassentür, nein, sie kommt über die Internetleitung. Um die Cybergefahren zu minimieren, sind einige Schritte notwendig. Einen davon vergessen viele Menschen: einen sicheren Router. 

  • Mesh Networking wurde bisher hauptsächlich von Unternehmen und Familien in großen Häusern genutzt. Junge Menschen und andere Zielgruppen, die in kleinen, einstöckigen Wohnumfeldern leben, können erst jetzt wirklich von der Technologie und dem nahtlosen Roaming, das sie bietet, profitieren. 

  • Zuhause ist da, wo man WLAN hat. Allerdings wird dem eigenen Router im Heimnetzwerk – solange dieser funktioniert – in der Regel wenig bis gar keine Beachtung geschenkt. Dabei spielt dieser in Zeiten von Smart Home eine entscheidende Rolle für den Schutz aller damit verbundenen Geräte und deren Daten.

  • Ein Leben ohne Internet ist heute für die Meisten undenkbar – damit ist aber auch das Thema Sicherheit unumgänglich. Der internationale „Computer Security Day“ am 30. November soll Menschen weltweit für das Thema Cyber-Sicherheit sensibilisieren.

  • Michael Frey, Director Regional Sales bei Ruckus Networks, erläutert, wie deutsche Städte flächendeckende Konnektivität erzielen können. Die aktuell laufende WiFi4EU-Initiative der Europäischen Union unterstützt die Finanzierung der öffentlichen WLAN-Infrastruktur in Stadtzentren, Ortskernen und anderen Zentren öffentlichen Lebens in Europa. 

  • Die Möglichkeit, die Netzkonnektivität auf Fahrzeuge auszudehnen, hat die Art und Weise Business zu generieren für viele Organisationen erheblich verbessert – ja sogar revolutioniert. Ausgangspunkt war die digitale Transformation. Sie schafft die Notwendigkeit eines flexiblen, agilen Netzwerks, wodurch die traditionellen Anbindungen an die Zentrale so gut wie verschwinden.

  • Endlich Ferien! Doch vielen ist die Büroarbeit auch im Urlaub auf den Fersen. Von den Flughafen-Lounges bis hin zu Strandbars sind immer mehr Menschen auch im Urlaub per Smartphone und Laptop erreichbar. Wie die Verbindung zu öffentlichen Wi-fi-Netzen an überfüllten Orten nicht zum IT-Sicherheitsrisiko wird, zeigt dieser kurze Ratgeberartikel.

  • Unterwegs im Internet surfen, aber ohne das eigene Datenvolumen aufzubrauchen, ist an WLAN-Hotspots möglich. Mittlerweile sind öffentliche WLAN-Zugänge in vielen Cafés, Hotels, Zügen oder anderen stark frequentierten Orten vorhanden.

  • Nie wieder begrenztes Datenvolumen dank stadtweiter WLAN-Infrastruktur und intelligente Städte, die Wirklichkeit werden: Mit der Initiative WiFi4EU will die Europäische Kommission den zunehmenden Bedarf an Konnektivität decken – nicht nur von Seiten der Bürger, sondern auch von Unternehmen, die dank öffentlichem WLAN und Smart-City-Konzepten ihre Potentiale voll ausschöpfen können. 

  • Fast 50 Prozent der Deutschen setzt im Urlaub in puncto Internetverbindung auf öffentliche WLAN-Netze - das ergibt das repräsentative G DATA IT-Security-Barometer unter 1.000 Internetnutzern im Mai 2018.

  • Mit voranschreitender Digitalisierung erlangen drahtlose Netzwerke für Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Längst gehen die Möglichkeiten des WLAN-Marktes und damit verknüpfte Erfordernisse über die reine Konnektivität hinaus. 

  • ElcomSoft aktualisiert den Wireless Security Auditor - ein Tool, mit dem IT-Netzwerk-Administratoren zeitgesteuerte Angriffe auf die WLAN Netzwerke in ihrem Unternehmen ausführen können, um deren Sicherheit zu überprüfen.

  • Bei der WLAN-Nutzung kommt es zu unterschiedlichen Problemen. Allem voran kämpfen WLAN-Nutzer immer wieder mit Abbrüchen und einer zu schwachen Bandbreite.

  • Der Branchenverband Bitkom hat eine Studie veröffentlicht, die ein Mal mehr belegt, dass künstliche Intelligenz als eine der Schlüsseltechnologien innerhalb der Digitalisierung gilt. Das sieht die Mehrzahl der befragten Unternehmen so: 49 % gaben an, dass KI für die deutsche Wirtschaft große Bedeutung haben wird. Und auch bei Verbrauchern stößt KI auf viel Interesse. 

  • Egal ob in einer alpinen Berghütte, dem Strandbungalow, auf dem abgelegenen Campingplatz oder im Stadt-Hotel: Die meisten Menschen suchen in ihrem Urlaub nicht nur Ruhe und Erholung, sie wollen auch auf Internet nicht verzichten.

  • Urbanisierung boomt. Doch das Bevölkerungswachstum in Städten ist eine Belastung für Ressourcen und Infrastruktur. Städteplaner stehen vor der Herausforderung, die IT-Effizienz zu steigern sowie intelligente Umgebungen zu schaffen. Ein Kommentar von Nick Watson, Vice President EMEA bei Ruckus.

  • Avast warnt vor den Konsequenzen der WPA2-Sicherheitslücke KRACK. Unternehmen und Endanwender sollten Maßnahmen ergreifen, um sich vor Cyberkriminalität zu schützen.