Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Wolfgang Sowarsch von Commvault hat sich in einer ruhigen Minute mal überlegt, was das Verwalten extrem großer Datenmengen im Sekundärspeicher kostet. Er ist Manager Systems Engineering Germany & Switzerland bei Commvault und ein überzeugter Verfechter der horizontalen Skalierung, gerade für den Mittelstand.

  • Wenn es um das Speichern großer Datenmengen geht, macht niemand Facebook, Google oder Amazon etwas vor. Diese Unternehmen speichern ihre Daten in riesigen Objektspeichern, die sich einfach skalieren und günstig betreiben lassen. War die Technologie bisher nur diesen großen Anbietern vorbehalten, ist sie mittlerweile jedoch auch für normale Unternehmen nutzbar. Somit können Unternehmen die gleichen Vorteile genießen und quasi ihre eigene Cloud aufbauen - mit denselben Vorzügen.

  • Commvault (NASDAQ: CVLT) simplifiziert sein Portfolio sowie seine Preisgestaltung, um den Kauf, die Implementierung und den Einsatz seiner Lösungen weiter zu vereinfachen. Das vollständig umgestaltete Produktportfolio vereinigt Backup und Recovery, Speicher-Infrastruktur, „Service Delivery Orchestration“ und „Data Governance“.  Künstliche Intelligenz und „Machine Learning“ sind integriert. 

  • Mit Version 10.0.9 erhalten über 25 Millionen ownCloud-Nutzer noch mehr Freiheiten, um Dateien sicher und flexibel zu teilen. So ermöglicht die Integration in S3 Object Storage Administratoren den Betrieb von ownCloud in Speichersystemen, die flexibel mit den eigenen Anforderungen mitwachsen. 

  • Tintri, Inc. (NASDAQ: TNTR) hat Tintri FlexDrive angekündigt. FlexDrive ist eine Lösung zur Erweiterung von Tintri All-Flash- Speichern der EC6000-Serie, die es Benutzern ermöglicht, die Systemkapazität gemäß ihren Anforderungen zu erhöhen, indem sie einzelne Laufwerke hinzufügen.

  • Beim viel beschriebenen Datenberg handelt es sich doch eher um einen Daten-Eisberg. Denn der Großteil der Daten sind kalte Daten, die irgendwo ungenutzt im Verborgenen liegen.

  • SD KarteIn den Sommerferien verzeichnen die Datenretter einen massiven Anstieg von Rettungsfällen defekter SD Karten. Dabei ist es gar nicht so schwer sich vor einem potentiellen Verlust von Fotos und Urlaubsvideos zu schützen.

  • Wenn es nach Hwang Cheol Seong von der National University Seoul geht, sind Jacketts und T-Shirts die Datenspeicher der Zukunft. Ihm und seinem Team ist es gelungen, einen Datenspeicher in Stoff einzuweben.

  • AnwenderberichtMit Performance-Problemen bei Datenbankzugriffen konfrontiert, wurde die bisherige Storage-Lösung dem Anspruch der Zambelli Dienstleistungs GmbH nicht mehr gerecht. Dank NetApps All-Flash-Systemen profitieren die Anwender wieder von einer guten Usability, und werden bei Datenbankzugriffen nicht länger durch Wartezeiten ausgebremst.

  • MurmeltierAm 2. Februar 2017, ist Murmeltier-Tag. Der ist hierzulande eigentlich nur bekannt, weil Bill Murray diesen im Film mit dem Originaltitel „Groundhog Day“ immer wieder aufs Neue erleben musste. Der Arbeitsalltag ist leider für viele Menschen monoton und auch in der IT wiederholen sich Aufgaben tagtäglich. 

  • Ipswitch bietet mit WS_FTP Server eine einfache und sichere Art der Speicherung, Freigabe und Übertragung von Daten zwischen Systemen, Anwendungen, Gruppen und Einzelpersonen über das FTP-Protokoll. 

  • Einem internationalen Team von Wissenschaftlern ist es gelungen, die Speicherdauer von supraleitenden Quantenschaltern weiter zu verbessern. Dass die darin aufbewahrten Daten möglichst lange erhalten bleiben, ist eine wichtige Voraussetzung für die Realisierung leistungsfähiger Quantencomputer. 

  • PrototypeHewlett Packard Enterprise (HPE) hat erfolgreich Memory-Driven Computing demonstriert, eine Computer-Architektur, bei der nicht der Prozessor, sondern der Arbeitsspeicher im Zentrum steht. Mit dieser Architektur lässt sich eine bisher nicht erreichte Leistung und Effizienz erzielen.

  • USB Stick TotenkopfMehr als die Hälfte (56%) der Unternehmen sichern Daten auf USB-Flashspeichern nur unzureichend. Viele dieser mobilen Geräte gehen verloren, und mit ihnen oftmals sensible Unternehmensdaten. Fast jeder Mitarbeiter nutzt USB-Sticks, doch es ist nur ein geringes Bewusstsein vorhanden, dass die ungesicherten Speicher ein Sicherheitsrisiko darstellen können.

  • Syncplicity stellt SyncDrive der Öffentlichkeit vor. SyncDrive gewährt den Anwendern entsprechend ihrer Rechte Zugriff auf alle Dateien und Inhalte in ihrem Unternehmen, unabhängig vom Speicherort und Endgerät. Eine Synchronisierung zwischen lokalem Device, sei es PC, Tablet oder Smartphone, und Server ist nicht länger notwendig. Auch der Einsatz eines VPN entfällt.

  • Cloud SchildUnter dem Namen „Team Shield“ hat die Hamburger TeamDrive Systems GmbH eine neue Generation ihres Sync&Share-Services vorgestellt. Die Sync&Share-Lösung wird offiziell vom Deutschen Anwaltverein empfohlen. Die Begründung:

  • FalconStor Software Inc., Hersteller von software-definierten Speicherlösungen (SDS), hat ein neues Preismodell für seine SDS-Plattform FreeStor vorgestellt. Als software-definierte Speicherplattform wird FreeStor seit jeher im Subskriptionsmodell vermarktet und entsprechend der Kapazität abgerechnet. Mit dem neuen Modell führt FalconStor nun das ‚Pay Once’-Preismodell ein.

  • Tintri, Hersteller von VM-zentrischem Speicher (VM-Aware Storage, VAS) für virtualisierte Umgebungen und die Cloud, hat auf der Microsoft Ignite 2016 in Atlanta die Vertiefung seiner Speicherplattform in Microsoft Hyper-V bekannt gegeben.

  • HP SliceHP hat mit dem HP Pavilion Wave und dem HP Elite Slice zwei neue PCs angekündigt, die innovative Alternativen zu traditionellen Desktops für Büro und Heim darstellen. HP schafft mit seinen neuen Produkten eine einzigartige Nutzererfahrung und bietet höchste Leistung in einem kleinen und kreativen Design.

  • Cloud Computing HybridCloudians vollständig mit Amazon S3 kompatible Objektstorage-Lösung HyperStore kann ab sofort über den AWS Marketplace bezogen, als hybride Lösung betrieben und nach Kapazität abgerechnet werden.

Smarte News aus der IT-Welt