Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

  • Cyber AttcksFortinet veröffentlicht die Ergebnisse seines neuesten Global Threat Landscape Berichts. Aufgrund schlechter Sicherheitspraktiken und einer riskanten Applikationsnutzung können „wurmähnliche“ Angriffe Hot Exploits in Rekordgeschwindigkeit ausnutzen.

  • WannaCryNur, weil WannaCry aus den Schlagzeilen verschwunden ist, bedeutet das nicht, dass es WannaCry nicht mehr gibt. Davor warnt Vectra, führend in der automatisierten Erkennung bereits stattfindender Cyberangriffe mittels künstlicher Intelligenz.

  • RansomwareVor kurzem hat Malwarebytes eine neue bösartige Spam-Welle entdeckt, die sich über das Necurs-Botnetz verbreitet und zwei neue Varianten der Locky Ransomware verteilt.

  • RansomwareDer großangelegte Ransomware-Angriff mit dem Namen Petya hat vor einigen Wochen Unternehmen auf der ganzen Welt getroffen. Nicht nur multinationale Konzerne waren betroffen, sondern auch die nationale Infrastruktur mehrerer Länder wie zum Beispiel das Metro-System in Kiew, Ukraine.

  • RansomwareAuf der Black Hat 2017 in Las Vegas hat Sophos einen Report zum Thema „Ransomware as a Service (RaaS): eine Analyse von Philadelphia“ veröffentlicht. Der Report beschäftigt sich eingehend mit den inneren Mechanismen eines Ransomware-Bausystems, das jeder für 400 US-Dollar kaufen kann. Einmal erworben, können die Kriminellen Computer kidnappen und Daten gegen Lösegeld zurückhalten.

  • Würfel BinärcodeLaut aktuellem Cisco Midyear Cybersecurity Report (MCR) entwickeln sich Cyber-Bedrohungen rasant weiter und vergrößern dabei ihre Angriffsreichweite. Jüngste Vorfälle wie WannaCry und Nyetya zeigen die rasche Verbreitung und breite Wirkung von Angriffen, die wie traditionelle Ransomware aussehen, aber viel zerstörerischer sind. 

  • Digitales Gehirn Welchen psychologischen Einfluss das Auftreten und Vorgehen von Ransomware-Kriminellen auf das Verhalten der Opfer haben, zeigt eine neue Studie, die von SentinelOne, bei der De Montfort Universität in Auftrag gegeben wurde. Demnach führen vor allem die Angst vor Datenverlust, Zeitdruck und unkomplizierte Zahlungsmodalitäten dazu, dass Opfer der Lösegeldforderung nachkommen.

  • Hacker verdecktIn regelmäßigen Abständen sehen wir uns einer neuen Bedrohung gegenüber, die bei Angreifern gerade Konjunkur hat. Gezielte Langzeitangriffe, sogenannte Advanced Persistent Threats (APTs) beherrschen die Schlagzeilen und Unternehmen beeilen sich, diese Attacken zu stoppen, deren Urheber sich gut versteckt durch das Netzwerk bewegen.

  • RansomwareIn den letzten Monaten haben einige spektakuläre Ransomware-Angriffe für viel Aufsehen gesorgt. Betroffen waren Unternehmen weltweit. Dabei gerieten nicht immer die Firmen selbst ins Visier der Angreifer sondern die Malware wurde wie im Fall von Petya über eine Tochtergesellschaft eingeschleppt. 

  • Andreas Mayer Gekommen, um zu bleiben – man muss auf Ransomware vorbereitet sein. Organisationen müssen die Folgen von Ransomware-Angriffen abfedern können, um Daten und Applikationen schnell und einfach wiederherzustellen. Ohne zu bezahlen. Ein Kommentar von Andreas Mayer, Zerto.

  • Endpoint SecurityNach den verheerenden Ransomeware-Angriffen der vergangenen Wochen überdenken jetzt viele Unternehmen ihre Schutzmaßnahmen. Was müssen Endpunktschutz-Lösungen der nächsten Generation leisten, um Schadsoftware zu stoppen?

  • RansomwareIn seinem aktuellsten Quartalsbericht über globale Cybercrime-Taktiken und -Techniken nimmt Malwarebytes Bedrohungen genauer unter die Lupe, die zwischen April und Juni 2017 omnipräsent waren.

  • Druva Annual Ransomware ReportDruva hat die Ergebnisse des jährlichen Ransomware Reports bekannt gegeben. Die Studie zeigt, dass Erpressersoftware zu einer weltweiten Bedrohung angewachsen ist, die Unternehmen jeder Größe und alle Gerätetypen treffen kann.

  • Die Ransomware Petya ist erneut in den Schlagzeilen, und verursacht u.a. bei der Lebensmittelfirma Mondelez (u.a. Milka) Produktionsausfall.

  • RansomwareNach den aktuellen Angriffswellen der Ransomware WannaCry im Mai und des Nachfolgers Petya vor einigen Tagen herrscht in vielen IT-Abteilungen Aufregung: Wie kann man sich vor diesen Attacken schützen, die das Potential haben, sämtliche Dateien zu zerstören?

  • Mirko Ross„Der nächste Krieg wird nicht mit Panzern, sondern mit Computerviren geführt“. Dieses düstere Szenario beschäftigt Geschäftsführer Mirko Ross vom Stuttgarter Software-Dienstleister digital worx (dx).

  • Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. erachtet Verabschiedung der Änderungsverordnung zur Erweiterung des IT-Sicherheitsgesetzes als wichtigen Schritt in Richtung IT-sichere kritische Infrastrukturen. Die globalen Cyber-Attacken WannaCry und Petya haben bewiesen, dass kritische Infrastrukturen weltweit angreifbar bleiben. 

  • Cyber Attack ConceptIn vielen Unternehmen gilt Cyber-Kriminalität vor allem als potenzielles und kalkulierbares Risiko. Dabei zeigen besonders die derzeitigen Angriffswellen durch Verschlüsselungstrojaner vor allem eines auf: Die Gefahren nehmen exponentiell zu, denn mit jeder Attacke entwickelt sich Cyber-Kriminalität weiter.

  • Ben KrögerDie Angriffswelle mit einer neuen Variante der Ransomware Petya rollt und sorgt weltweit für Verunsicherung. Wie Betroffene jetzt richtig reagieren und wie sich Unternehmen auf Angriffe auf ihre Systeme vorbereiten können, erklärt Experte Ben Kröger, Leitung Professional Service, Axians IT Security.

  • Peter BöhretDer internationale Ransomware-Angriff am Dienstag hat das immer größer werdende Ausmaß des Phänomens Ransomware aufgezeigt: Unzählige Unternehmen weltweit sind betroffen, darunter auch die Werbefirma WPP und das Kernkraftwerk in Tschernobyl. Ein Kommentar von Peter Böhret, Managing Director der Kroll Ontrack GmbH.

Smarte News aus der IT-Welt