Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

  • Lastwägen ausladen, die Lagerlogistik betreuen oder Produkte von A nach B bringen, um dem Menschen zu assistieren und ihm die Arbeit zu erleichtern. Jason Gao, Marketing Director bei Geek+, führt drei entscheidende Gründe auf, die für den Einsatz von Robotern in der Logistik sprechen.

  • Um es mit den Worten des britischen Schriftstellers Douglas Adams zu sagen: Das Internet der Dinge ist groß. Wirklich groß. Sie mögen denken, dass die Datenmenge, mit der Sie in Ihrem Unternehmen zu tun haben riesig ist – denn laut der IDG IoT Studie 2018 hat bereits ein Fünftel der befragten Unternehmen IoT-Projekte umgesetzt. 

  • Der Online-Handel wächst in Deutschland weiterhin stark. Um am Wachstum teilzuhaben, setzen kleine und mittlere Onlinehändler zunehmend auf die Marktplätze und Plattformen großer Anbieter. Das bringt Reichweite, neue Kunden und zusätzliche Umsätze.

  • Laut Statista werden die verschiedenen Fertigungs-, Transport- und Logistik- und Zubehörbranchen innerhalb von zwei Jahren jeweils 40 Milliarden US-Dollar für IoT-Plattformen, -Systeme und -Dienste ausgeben. Das sind ziemlich beeindruckende Zahlen. Das IoT verändert ganze Industrien grundlegend.

  • Eine neue Studie von INFORM attestiert künstlicher Intelligenz (KI) eine große Relevanz für die Logistik: Über 80 Prozent der Befragten begrüßen KI als wichtiges Zukunfts- und Innovationsthema.

  • Die ganzheitliche Vernetzung und Automatisierung aller logistischen Prozesse ist derzeit einer der meistdiskutierten Lösungsansätze, um auf die stetig steigenden Anforderungen in der Logistik zu reagieren: Just-in-time-Lieferungen, Same-Day-Delivery und Losgröße 1 sind nur einige Aspekte, die derzeit den Markt beherrschen. 

  • DHL hat gemeinsam mit Accenture, einem globalen Technologieberater, einen Trend Report über die Blockchain-Technologie herausgegeben. Der Bericht untersucht, welche Möglichkeiten die Technologie für die Transformation der Logistikbranche bietet. 

  • Die Logistik – die weltweit 8,1 Billionen US Dollar groß ist – befindet sich im Umbruch. Wir wussten bereits, dass sich die Branche in den letzten fünfzehn Jahren selbst digitalisiert hat, aber seit einiger Zeit nimmt die Zahl der Innovationen in diesem Bereich mit hoher Geschwindigkeit zu: Industrieroboter, vernetzte Lager und autonome Fahrzeige.

  • Ohne Zweifel, die Digitalisierung verändert die gesamte Wirtschaft. Jene Unternehmen, die es in den nächsten Jahren schaffen, die damit einhergehenden Chancen zu nutzen, werden zu den Gewinnern der digitalen Transformation zählen. Besonders in der Logistik steht die große Revolution in Sachen Digitalisierung und IoT erst noch bevor.

  • LKW Lagerlogistik mit BeaconsViele Unternehmen fertigen „just-in-time“ und besitzen eng getaktete Produktionsabläufe. Eine Grundvoraussetzung dieser Agilität ist die umfassende Transparenz der Lagerlogistik. 

  • Virtual Reality Einen ganz besonderen Auftritt auf der FachPack, der führenden europäischen Fachmesse für Verpackungslösungen, hatte in diesem Jahr die Langhammer GmbH. Anstatt wie üblich auf der Messe eine Maschine aufzubauen, wurde eine komplette Palettieranlage mit Hilfe der Microsoft HoloLens virtuell präsentiert. Die Lösung hierfür entwickelte das Stuttgarter Softwarehaus AIT GmbH & Co. KG. (Bildquelle: AIT)

  • P2PDurchgängige Procure-to-Pay-Prozesse zu etablieren, die komplett innerhalb von SAP ablaufen, dies ist das erklärte Ziel der Schnellecke Logistics AG & Co. KG. Das Unternehmen, ein global aufgestellter Mehrwert-Logistikdienstleister in der Automobilindustrie, entwickelt mit 16.500 Beschäftigten in 15 Ländern maßgeschneiderte Logistiklösungen für seine Kunden.

  • Ab sofort hat das Competence Center Logistics (CCL) der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Mangagementsystemen (DQS GmbH) sein Zertifizierungsangebot erweitert.

  • Marco Mancuso 160(2)Eine schnelle, effiziente und transparente Koordination sämtlicher Material- wie auch Informationsflüsse ist die Grundvoraussetzung für eine echte Wertschöpfung in produzierenden Unternehmen. Ein Kommentar von Marco Mancuso, kaufmänischer Geschätfsführer bei SOU.

  • Jörg BrezlAuch in der Industrie stößt die Digitalisierung mit neuen Interaktions- und Datenerfassungsmöglichkeiten in Bereiche vor, die als Internet der Dinge (IoT) oder Industrie 4.0 beschrieben werden. Doch warum schreitet die Entwicklung hier langsamer voran, als in anderen Bereichen? Liegt dies an fehlender Integration? Ein Kommentar von Jörg Brezl, SLA. (Bildrechte: SLA Software Logistik Artland GmbH)