Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

  • Ostern steht vor der Tür und das Geschäft boomt. Für Einzelhändler, Webshops und die Reisebranche ist Ostern nach Weihnachten die lebhafteste Zeit des Jahres – mit nur 20% weniger bargeldlosen Transaktionen.

  • Laut dem Akamai „State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2019: Angriffe im Einzelhandel und API-Traffic haben Hacker im vergangenen Jahr zwischen Mai und Dezember mehr als zehn Milliarden Mal versucht, Anmeldedaten auf Einzelhandelswebsites zu missbrauchen.

  • Datenwissenschaft, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz haben klare Anwendungen für den E-Commerce, und angesichts der relativ einfachen Implementierung sind die meisten Online-Händler bereits stark in Strategien wie Empfehlungsmaschinen, dynamische Preisoptimierung und Lieferkettenoptimierung investiert. 

  • Einzelhändler auf der ganzen Welt investieren in der Vorweihnachtszeit mehr in Cybersicherheit als zu jeder anderen Jahreszeit. Zu den größten Bedrohungen gehören ungepatchte Sicherheitsschwachstellen, unsichere IoT-Geräte und nicht zuletzt die Online-Verbraucher selbst.

  • Spätestens jetzt tritt das Weihnachtsgeschäft in seine heiße Phase. Gerade sind die großen Aktionstage Black Friday und Cyber Monday vorbei, mit denen amerikanische Händler traditionell ihr Feiertagsgeschäft einläuten. Vor allem durch den Online-Handel sind diese Rabattaktionen auch nach Europa gekommen.

  • Lernfähige Unternehmensanwendungen, die mittels Künstlicher Intelligenz immer besser und schneller gewaltige Datenmengen auswerten und interpretieren können, gelten als Megatrend. In nahezu sämtlichen Branchen könnten sie schon bald die nächste Stufe der Digitalisierung einläuten.

  • Ladengeschäfte müssen sich rüsten, um die gestiegenen Erwartungen der Konsumenten zu erfüllen und sie nicht an Online-Retailer zu verlieren. Mahsa Saoudi, Solutions Consultant DACH von Bazaarvoice hat drei praktische Tipps, wie das gelingen kann.

  • Inzwischen greift die digitale Transformation in vielen Bereichen, nicht zuletzt im Handel. Die Branche leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen unterschiedlicher Couleur, nicht zuletzt auch unter Angriffen, die von staatlicher Seite aus unterstützt werden. Das Ziel sind insbesondere persönliche Informationen der Kunden, Kreditkartendaten oder Bankinformationen.

  • „Made in Germany“ ist seit Jahren ein Gütesiegel für Qualität auf Spitzenniveau, vom Küchenmöbel bis zur Industrieanlage. Daneben bietet ein Ursprungsnachweis im Handel mit bestimmten Ländern auch deutliche Zollvorteile. Wie sich hier mit Hilfe des ERP-Systems der Nachweis führen lässt, hat der ERP-Hersteller proALPHA untersucht.

  • Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft. Prozesse und Produkte werden mehr und mehr virtualisiert, Menschen und Dinge vernetzt, Wissen geteilt. Doch Deutschland steht dabei noch am Anfang: Laut des aktuellen „Digital-Atlas“ des Instituts der Deutschen Wirtschaft ist erst ein Fünftel aller Unternehmen bereits wirklich digitalisiert. 

  • Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung stehen Unternehmen in Industrie und Handel vor einer Vielzahl von Herausforderungen, aber auch Chancen. Diesen begegnen die Firmen höchst unterschiedlich.

  • Während Händler in den letzten Jahren als Paradebeispiel für jegliche Facetten des E-Mail-Marketings galten, deckt die neue Studie der Unternehmensberatung absolit bedenkliche Mängel im Bereich der Rechtskonformität auf. Nur ein Bruchteil ist rechtlich auf der sicheren Seite. 

  • Die Welt spricht über 5G. Superschnell, bandbreitenstark und extrem geringe Latenzen – diese gewichtigen Argumente werden im Zusammenhang mit 5G genannt. Im Einzelhandel wird 5G als Möglichkeit für die Umsatzsteigerung und Kundenbindung gepriesen.

  • Ladengeschäfte - Old Fashion oder Zukunft? Der analoge Einkaufsbummel bleibt auch bei der Generation Z relevant. Mehr noch - seine Bedeutung wird eher steigen – so eine Studie von Accenture.

  • Dass immer mehr Unternehmen Machine Learning nutzen, um die Customer Experience zu optimieren, ist nicht verwunderlich. Es mangelt schlicht und einfach an Alternativen.

  • Eine aktuelle Studie von Infosys mit dem Titel „Digital Outlook for the Retail and CPG Industry“ zeigt, wie digitale Technologien in Unternehmen bestehende Abläufe verbessern, Probleme lösen und neue Geschäftsoptionen eröffnen.

  • Ob stationärer Handel oder Online-Händler – die Digitalisierung verändert das Einkaufen. Kunden haben neue Anforderungen an die Verfügbarkeit von Produkten, die Transparenz von Preisen und das komplette Einkaufserlebnis. Die Händler müssen darauf reagieren. 

  • Heute in der Stadt shoppen, morgen online bestellen, was gestern nicht vorrätig war oder vergessen wurde: So sieht die neue Welt des Einkaufens aus. Verbraucher wollen sowohl online als auch offline einkaufen und dabei die Vorzüge des Einkaufens im Geschäft mit den Bequemlichkeiten des Online-Shoppings verbinden. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 

  • Die Ergebnisse einer kürzlich von Scandit in Auftrag gegebenen Umfrage unter über 1.500 Verbrauchern in den USA, Großbritannien und Deutschland zeigen, dass der stationäre Einzelhandel die Möglichkeiten zur digitalen Interaktion mit Kunden nur unzureichend nutzt.

  • Das Thema Blockchain bestimmte 2017 die Schlagzeilen durch den unglaublichen Preisanstieg des Bitcoin. Wird im Zusammenhang mit der Kryptowährung häufig vom „Gold des 21. Jahrhunderts“ gesprochen. Schon jetzt wird klar: Sie wird dem Handel bahnbrechende Neuerungen bringen.