Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

  • Schluss mit pflegeintensiven Insellösungen und ausufernder Admin-Arbeit: Ein System für Enterprise-Content-Management ist das zentrale Daten- und Informations-Repository des Unternehmens. Egal ob E-Mails, Office-Dokumente oder Buchhaltungsbelege, es richtet sich an der bestehenden Infrastruktur aus und unterstützt bei der Einhaltung der Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung.

  • In der heutigen Zeit, in der sofortiger Datenzugriff, Geschäftsanalytik, Sicherheit und Effizienz zwingend erforderliche Grundlagen für den Geschäftserfolg sind, erkennen viele Unternehmen, dass wertvolle Daten ungenutzt in ihren Dokumenten schlummern. Meist handelt es sich hierbei um Papierdokumente, E-Mails oder übliche elektronische Bürodokumente.

  • Automation Anywhere, ein Unternehmen für Robotic Process Automation (RPA), stellt neue Funktionen seiner KI-Lösung IQ Bot 6.5 vor. Der weiterentwickelte IQ Bot kann nicht nur von Menschen lernen, sondern auch mit wenigen Klicks eine erweitere Vielfalt komplexer Dokumente und unstrukturierter Daten, die in Bildern und E-Mails verborgen sind, automatisch erkennen, lesen und verarbeiten. 

  • Viele deutsche Unternehmen hinken im Bereich der digitalen Dokumentenverwaltung hinterherhinken: Jedes vierte Unternehmen (26 Prozent) hat bisher noch keine einzige Akte digitalisiert. 73 Prozent digitalisieren ihre Papierakten zumindest teilweise oder speichern neuere Papierakten digital. Das ergab eine Studie des Digitalverbands Bitkom.

  • Fortschritte beim Einsatz von Technologien rund um Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Blockchain haben sich in vielen Unternehmen bereits nachweislich auf die Digitalisierung von Prozessen ausgewirkt. Davon ebenfalls betroffen ist entsprechend der in diesen Workflows enthaltene Content und damit auch die jeweils dahinterliegende Content Service Plattform in der die Dokumente und Prozesse verwaltet werden.

  • Auch wenn sich die Aufregung um die europäische DSGVO etwas gelegt hat: Der betriebliche Alltag wird immer stärker reguliert, immer mehr Vorschriften sind zu beachten. Welche Möglichkeiten bieten ERP-Systeme zur Sicherung der Compliance?

  • Dieses Whitepaper zeigt, warum eine Optimierung der IT-Sicherheit notwendig ist und was sie konkret für das Druck- und Dokumentenmanagement bedeutet.

  • Weniger aufwändiges Suchen in Hängeregistern, weniger Doppelablagen, weniger Briefpost-Versand: Immer mehr Unternehmen in Deutschland verzichten auf Papier. Das zeigt der Digital Office Index 2018 – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern des Digitalverbands Bitkom. 

  • Tagtäglich verarbeiten und produzieren Unternehmen eine Vielzahl von auftragsbezogenen Daten. Moderne Betriebe setzen dabei auf digitale Dokumentenverwaltung statt analogen Schriftverkehr. Zwar fallen endloses Abheften und Stapeln weg, doch bringt das papierlose Büro nicht immer nur Vorteile mit sich.

  • Für den Mittelstand ist die Digitalisierung Herausforderung und Chance zugleich. Vor allem in der Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Automatisierung von manuellen Tätigkeiten steckt großes Potential. Hier kommen moderne Verfahren zum Dokumentenaustausch wie Next Generation Dokument Exchange (NGDX) ins Spiel: Sie bieten die Möglichkeit, die Flut der in Unternehmen zirkulierenden Papierdokumente zu reduzieren. 

  • Sie wollen ihr disruptives Potenzial nutzen, um sich gegen die alteingesessenen Anbieter am Markt durchzusetzen und die Wertschöpfung in Unternehmen voranzutreiben. Wir haben auf der CEBIT mit Martin Kraft gesprochen und uns erklären lassen, wie das konkret aussehen wird. 

  • Eine aktuelle Statista-Studie zeigt, dass das Dokumenten-Management in vielen deutschen Büros noch immer mangelhaft ist. Ein Interview mit Stephen Schienbein, Direktor Vertrieb KYOCERA.

  • Administrative Prozesse, die mit der Dokumentenablage zusammenhängen, nehmen im Schnitt zwei Stunden unserer Arbeitszeit pro Tag ein. 

  • Die DMS/ECM-Business Consultants bei KYOCERA Document Solutions beraten Unternehmen bei der Umsetzung von DMS-Projekten. Worauf kommt es bei der Auswahl einer Dokumentenmanagement-Lösung an und wie lässt sie sich erfolgreich im Unternehmen implementieren?

  • Die „Europäische Datenschutzgrundverordnung“ (DSGVO) hat in Marketing-, Vertriebs- und Rechtsabteilungen von Unternehmen ein mittleres Erdbeben ausgelöst. Die Herausforderungen sind immens. Und die Uhr tickt: In wenigen Wochen tritt die DSGVO in Kraft. Die meisten Unternehmen konzentrieren sich jedoch bei der Umsetzung der neuen Verordnung auf ihre digitalen Daten. 

  • Mehr denn je ist es wichtig, dass sich Unternehmen mit dem Erhalt des Wissens in der eigenen Organisation auseinandersetzen. Ist man zertifiziert, so verlangt dies die ISO9001:2015 Norm in ihrer überarbeiteten Version. Aber auch wenn man nicht zertifiziert ist, so ist dies ein entscheidender Punkt einer gelungenen Organisationsentwicklung und einer nachhaltigen Unternehmensführung.

  • Dokumenten-Management-Systeme (DMS) können den Arbeitsalltag in Unternehmen an vielen Stellen erleichtern und deutlich effizienter gestalten. Sie helfen, mit der Flut von Informationen zu Recht zu kommen. 

  • Thomas KuckelkornUnternehmen und Behörden kann es sehr hart treffen, wenn Informationen in Zeiten digitaler Datenflut verloren gehen – bis hin zur Störung digitaler Systeme und Dateien. Ein Kommentar von Thomas Kuckelkorn (Foto), BCT Deutschland GmbH.

  • Wenn man über künstliche Intelligenz (KI) spricht, lohnt es sich, zunächst zu klären, was damit überhaupt gemeint ist. Eine immer noch griffige Definition entstand bereits in den 1980er-Jahren: KI ist die Lehre darüber, wie man Maschinen Dinge beibringen kann, die der Mensch selbst derzeit noch besser beherrscht. 

  • Die Gewährleistung der IT-Sicherheit steht nominell ganz oben auf der Agenda der Unternehmen. Trotzdem besteht im Mittelstand offenkundig Optimierungspotenzial, wenn es bei sensiblen Dokumenten wie Verträgen oder Korrespondenzen um den Schutz vor unberechtigtem Zugriff geht.