Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

  • In deutschen Unternehmen nimmt der Zug in Richtung Digitalisierung Fahrt auf. Seltener ist es das neue, disruptive Geschäftsmodell, viel öfter ist es „einfach“ die durchgängige Digitalisierung der Prozesse und der Einsatz moderner IT-Tools für Effizienz-, Zeit- oder Transparenzgewinne. Paradox: Bei der Umsetzung werden viele IT-Abteilungen zu Bremsern – aus purer Not. 

  • Endlich ist Cybersecurity Awareness auf dem Weg zum Hype-Thema. Lesen Sie in dem neuen eBook über das Phishing-Simulations- und Sicherheits-Awareness-Training. Cyber Exposure und Schwachstellen, sichere digitale Geschäftsprozesse mit C-Chain und Penetration-Assessment für das Docker-Ökosystem sind weitere spannende Themen.

  • Der positive Effekt direkter Investitionskosten in die Digitalisierung zeigt sich in der Regel bereits nach wenigen Wochen. Wie aber steht es um den Faktor Mensch? Die Erwartung, dass Mitarbeiter den Wandel mitvollziehen, ohne dass Unternehmen auch hier investieren, wird nicht aufgehen.

  • Im schnelllebigen Marketing ist Trendgespür das A und O. Welche Herausforderungen und technologischen Entwicklungen werden 2019 für Marketer besonders relevant sein?Forbes und The Trade Desk haben weltweit CMOs zu den Themen befragt, die sie im kommenden Jahr am meisten beschäftigen werden.

  • Ein Name mit Telefonnummer (oder E-Mail-Adresse) durfte vor ein paar Jahren noch als ein guter Lead gelten. Aber heute? Heute wird es immer wichtiger, seine Vertriebsressourcen sinnvoll einzusetzen: wenn die Abschlusswahrscheinlichkeit hoch ist.

  • Im kommenden Jahr gibt es auch in der Digitalwelt neue Vorschriften und Rechte für Verbraucher. Der Digitalverband Bitkom hat die wichtigsten Neuerungen zusammengetragen.

  • Die Mehrheit der Deutschen findet, dass ihre Stadt bei der Digitalisierung noch hinterherhinkt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor.

  • Von der elektronischen Patientenakte über Telemedizin bis hin zu 5G – die Baustellen der Digitalisierung in der Sozial- und Gesundheitsbranche gestalten sich vielfältig. Jens Spahns Pläne hierfür sind ebenso ambitioniert wie umstritten. Was sind die nächsten Schritte in Richtung eines zeitgemäßen Gesundheitssystems? Und wie lassen sich diese umsetzen? Zu den Aussagen des Bundesgesundheitsministers äußert sich Interview Karsten Glied, Geschäftsführer der Techniklotsen GmbH.

  • Zwei Drittel der Unternehmensentscheider sind laut einer aktuellen Studie der Managementberatung Horváth & Partners überzeugt, dass digitale Geschäftsmodelle anders gesteuert werden müssen als analoge. Klassische Steuerungssysteme mit Performance-basierten Kennzahlen werden digitalen Erlösmodellen nicht gerecht. 

  • In der Studie bewerten Entscheider die Auswirkungen von KI, IoT, Predictive Analytics und Blockchain auf Wirtschaft und Gesellschaft – aber Kosten, Sicherheit und Fachkräftemangel bremsen die Transformation aus.

  • Richtlinien, Risiken und Ressourcen. Dies sind die 3 Rs, die den langsamen Tod der traditionellen Datenverwaltung verursachen. Unternehmen werden im kommenden Jahr bestrebt sein, ihre Datenmanagement-Lösungen zu konsolidieren.

  • Im digitalen Wandel werden die Personalabteilungen mehr strategische Aufgaben wahrnehmen und administrative Tätigkeiten reduzieren. Doch die Realität sieht oft ganz anders aus. Personalmitarbeiter stehen jetzt in der Verantwortung Mitarbeiter für die Digitalisierung auszurüsten und zudem neue „digital natives“ aufzuspüren.

  • Die Zusammenarbeit mit Freelancern ist eine gute Chance, Digitalisierungsprojekte kompetent und erfolgreich umzusetzen. Werden freiberufliche Experten bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten hinzugezogen, sind Projektverantwortliche zufriedener mit dem Projektverlauf.

  • Als Investor konnte man in den letzten Monaten viele Erfolgsgeschichten über Startups und Crowdfunding lesen. Doch wie gestaltet sich die Finanzierung von Unternehmen, die längst aus den Startup-Schuhen herausgewachsen sind und sich bereits mit namhaften Kunden und weltweit wegweisenden Technologien auf dem Markt etabliert haben? 

  • Der Sprung von der analogen in die digitale Welt hat viele Facetten. Leider gibt es kein einheitliches Vorgehensmodell, da die Branchen und die Ausgangssituationen der Unternehmen extrem unterschiedlich sind. Dieses eBook beschreibt verschiedene Wege durch die Digitale Transformation. 

  • Bei der Digitalisierung lautet für Mittelständler die Frage längst nicht mehr Ob, sondern Wie. Insbesondere der Datenfluss zwischen Systemen und Geräten macht vielen Kopfzerbrechen. Service-orientierte Architekturen mit einem Enterprise Service Bus (ESB) können helfen, Systemgrenzen zu überwinden. Aber wie praktikabel sind sie für den Mittelstand?

  • Um die Digitalisierung im Mittelstand zu stemmen, braucht es einen Paradigmenwechsel in der Zusammenarbeit zwischen Beratungsdienstleistern und Unternehmen. Der deutsche Mittelstand und die Digitalisierung – zwei, deren Beziehung noch immer Startschwierigkeiten hat. Grund ist nicht der mangelnde Investitionswille, sondern vor allem zu wenig Fachkräfte und Know-How.

  • Aus dem Stand rund 7.000 Besucher, 100 Vorträge und Diskussionen rund um die Digitalisierung. Die Veranstaltung etablierte sich auf Anhieb zum Digitalgipfel Deutschlands. Ziel war unsere Gäste zu inspirieren, zu motivieren und branchenübergreifend zu vernetzen.

  • Ob Außendienstler oder Büromitarbeiter - durch die digitale Transformation der Prozesse im Kundendatenmanagement hat jeder Mitarbeiter schnellen Zugriff auf Kundendaten und verkaufsrelevante Informationen. Unternehmen, deren Prozesse mit einer CRM-Lösung unterstützt werden, sind immer einen Schritt voraus.

  • Im Windschatten der technischen Revolution und der Digitalisierung drängen stets neue Player auf den Markt und bringen innovative Geschäftsmodelle hervor. Damit etablierte Firmen fortbestehen und gegenhalten können, benötigen sie Denker und Lenker, die neue Ideen und Modelle umsetzen und verantworten können.

Smarte News aus der IT-Welt