Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Das Internet der Dinge (IoT)
19.03.19 - 19.03.19
In Stuttgart, Fraunhofer-Institutszentrum IAT-Gebäude

ELO Solution Day Dortmund
20.03.19 - 20.03.19
In Signal Iduna Park, Dortmund

ELO Solution Day Leipzig
21.03.19 - 21.03.19
In Kongresshalle Leipzig

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

Anzeige

Anzeige

  • ServerfarmDa die bisherige Serverfarm in die Jahre gekommen war, entschied sich das Internet-Systemhaus ODN zur Aktualisierung der Systeme. Mit den Lösungen von F5 erhält das Unternehmen Caching, Lastverteilung und DDoS-Schutz aus einer Hand. 

  • IoT HackerDas „Internet der Dinge“ (IoT, Internet of Things) hat sich zu einem schlagkräftigen Angriffstool entwickelt. Anscheinend ist es für Angreifer viel interessanter, eine Kamera für Angriffe auf Websites zu nutzen, als damit ihre Besitzer auszuspionieren. 

  • Danger AlertIm vierten Quartal des Jahres 2016 haben sich DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) deutlich weiterentwickelt. Die Angriffsmethoden werden immer anspruchsvoller und das Internet of Things (IoT) bietet Cyberkriminellen neue – oft unzureichend geschützte – Geräte, über die sie Botnetz-basierte DDoS-Angriffe durchführen können. 

  • Level 3 Communications Inc. gibt heute weitere Investitionen in die Rechenzentren in Berlin, Frankfurt und München bekannt. Der Ausbau der lokalen Leistung, Kapazität und Sicherheitsinfrastruktur unterstreicht den Anspruch von Level 3, durch entsprechende Ressourcen vor Ort effiziente und sichere Rechenzentrums-Services anzubieten.

  • International agierende Unternehmen mit Sitz in der Region Asien-Pazifik haben jetzt Zugang zu den Distributed Denial of Service (DDoS) Mitigation-Lösungen von Level 3 Communications. 

  • DDoS AttackDDoS-Angriffe werden auch 2017 laut NTT Security (Germany) GmbH eine ernste Bedrohung für die Unternehmen darstellen. Vor allem die Verwendung von unzureichend gesicherten IoT-Geräten in dafür spezialisierten Botnetzen gibt Anlass zur Sorge. 

  • DDosImperva musste einen DDoS-Angriff mit 650 Gbps (Gigabit pro Sekunde) abwehren – den größten für sein Netz je gemessenen Angriff. 

  • Botnet SchildDistributed-Denial-of-Services (DDoS)-Angriffe haben sich in den letzten Jahren zu einem lukrativen Geschäftsmodell entwickelt. Werden essentielle Websites und Services außer Gefecht gesetzt, steigt die Bereitschaft bei den Unternehmen Lösegeld zu bezahlen und so weitere Ausfälle zu vermeiden. 

  • Hacker Gesicht ZahlencodeWährend ein potenzieller Hacker früher noch ein Tool herunterladen und sich gegebenenfalls gar mit einem Command Line Interface auseinandersetzen musste, kann er heute eine DoS- oder DDoS-Attacke per Mausklick im Internet beauftragen. Für Unternehmen wächst dadurch die Gefahr, Ziel solcher Angriffe zu werden.

  • Guido ErroiMit welchen Bedrohungen werden sich Unternehmen 2017 vermehrt konfrontiert sehen, welche von ihnen ist der „Spitzenreiter“, was tut die Industrie und wie können sich Unternehmen am besten wappnen, wenn es insbesondere um DDoS-Angriffe geht? Ein Interview mit Guido Erroi, Regional Director DACH bei Corero Network Security.

  • Hacker LaptopDer November 2016 war reich an sicherheitsrelevanten Ereignissen. Die Virenanalysten von Doctor Web entdeckten u.a. ein Botnet, das russische Banken angriff, registrierten einen gezielten Angriff gegen Hersteller von Baukränen und informierten über die Verbreitung des Android-Trojaners, der von über 1 Mio. Nutzern auf Google Play heruntergeladen wurde.

  • DDoS AttackBei der Gefahr durch DDoS-Attacken bleibt die Lage in Deutschland weiter angespannt: Link11 hat 2016 über 30.000 Attacken auf deutsche Ziele verzeichnet. Ebenso besorgniserregend sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von Link11 zur IT-Security gegen DDoS-Angriffe: 2 von 3 Unternehmen in Deutschland fehlen angemessene Schutzlösungen.

  • Jahr 2017Bitdefender prognostizieren einen deutlichen Anstieg der IoT-Angriffe sowohl gegen Privatanwender als auch Unternehmen. So werden die Verschlüsselung durch Ransomware, IoT-Botnetze sowie Adware ansteigen und Darknet-Märkte für illegale Waren und Dienstleistungen eine Wiederbelebung erfahren. 

  • HackerIn unserer letzten Imperva-Analyse der Mirai-Schadsoftware, die kürzlich für den Ausfall von KrebsOnSecurity und des Dienstes DynDNS sorgte, beschrieben wir verschiedene Angriffsvektoren, die in den Programmen des Botnets Verwendung finden.

  • LupeWelche dramatischen Auswirkungen DDoS-Angriffe auf das digitale Ökosystem haben, mussten Internetnutzer und Unternehmen im vergangenen Monat leidvoll erfahren. Große Internetunternehmen und ihre Dienste waren als Folge einer Cyberattacke nicht mehr verfügbar.

  • DDoSDDoS-Angriffe können Unternehmen teuer zu stehen kommen. Neben hohen Umsatzeinbußen müssen sie auch mit deutlichen Image- und Vertrauensverlusten bei ihren Kunden rechnen. Akamai erläutert Unternehmen drei Best Practices, mit denen sich Unternehmen vor Angriffen schützen können.

  • Hacker haben Computersysteme der EU-Kommission angegriffen und Internetangebote gestört. Sprecher bestätigten die mehr als dreistündige Attacke vom Vorabend. Daten seien dabei aber nicht gestohlen worden. «Unsere Systeme sind sicher», sagte ein Sprecher.

  • „Während des Vorweihnachtsgeschäfts und an Tagen wie Black Friday gehört die Verfügbarkeit der IT-Systeme zu den Top-Prioritäten. Der Traffic kann in dieser heißen Phase locker ein Vielfaches über dem Normalniveau liegen, immerhin hat das Weihnachtsgeschäft am gesamten Einzelhandelsumsatz einen Anteil von rund 18 Prozent." Ein Kommentar von Matthias Maier, Security-Experte bei Splunk.

  • Dos AttackRadware warnt vor einer neuartigen DoS-Attacke, die aufgrund ihrer geringen Datenrate von einem einzigen Notebook aus ausgeführt werden kann. BlackNurse ist in der Lage, über ICMP-Pakete Sicherheitslücken in Sicherheitssystemen auszunutzen – speziell in Firewalls.

  • Totenkopf Akamai Technologies veröffentlicht seinen State of the Internet Security Report für das dritte Quartal 2016. Der Bericht basiert auf Daten aus der Akamai Intelligent Platform und enthält eine Analyse der aktuellen Cloud-Sicherheits- und Bedrohungslage, darunter Einblicke in zwei Rekord-DDoS-Angriffe über das Mirai-Botnet.