Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

  • In den vergangenen Monaten hat sich die Zahl von Cyberangriffen durch Formjacking deutlich erhöht, wie mehrere IT-Sicherheitsunternehmen und Experten berichten. Was es damit auf sich hat und was zu beachten ist um sich gegen die Täuschungsmanöver der Kriminellen zu schützen, erklärt Gérard Bauer, VP EMEA bei Vectra.

  • Die Ergebnisse des jährlichen Global Threat Report von CrowdStrike, deuten darauf hin, dass die Aktivitäten staatlicher und globaler eCrime-Akteure in allen untersuchten Branchen zunehmen. Das Unternehmen analysiert dabei die „Breakout-Zeit" der Top-Cyber-Angreifer und stellt ein Ranking der schnellsten Akteure vor. 

  • Traditionell richtet sich das Augenmerk bei IT-Sicherheitsmaßnahmen vornehmlich darauf, Risiken durch externe Bedrohungen zu minimieren und Angriffsvektoren zu schließen. Mit neuen Technologien sowie den erhöhten Anforderungen an die Datensicherheit rücken allerdings auch Bedrohungen, die innerhalb der Organisation entstehen, in den Fokus.

  • Ein Jahresgehalt von umgerechnet 320.000 Euro Netto – damit versuchen Cyberkriminelle, Komplizen für ihre digitalen Erpressungsversuche zu gewinnen. Der neue Report von Digital Shadows wirft einen genauen Blick auf das profitable Geschäft rund um Cyber-Erpressung. Im Visier der Erpresser stehen diesmal vor allem Führungskräfte in Unternehmen, Anwälte und Ärzte.

  • Der McAfee Mobile Threat Report zeigt auf, dass 2018 das Jahr der mobilen Malware war, doch 2019 entwickelt sich bereits zum Jahr der überall vorhandenen Malware. Da mobile Plattformen aber auch weiterhin ein Schlüsselziel für Ransomware-Entwickler, Identitätsdiebe und Nationalstaaten sind, ist nach wie vor Sorgfalt geboten, wenn man Apps installieren oder unbekannten Links folgen möchte. Der Mobile Threat Report 2019 beleuchtet folgende Trends:

  • In Deutschland ist jeder zweite Internetnutzer bereits Opfer von Cyberkriminalität. Ob im privaten oder beruflichen Bereich: Zunehmend laufen Prozesse digital ab. Ganze Wirtschaftszweige sind auf smarte Mittel angewiesen und können sich einen Verlust von sensiblen Daten nicht leisten. 

  • Kaspersky Lab stellt mit CyberTrace ein kostenfreies Tool zur Fusion und Analyse von Bedrohungsdaten zur Verfügung. Die Lösung unterstützt bei der Sammlung und Bewertung von nicht untereinander vernetzten Datenfeeds. 

  • Eine PwC-Studie zeigt: Firmen legen zu wenig Wert auf Digitalsicherheit und kennen weder potenzielle Gegner noch wirksame Abwehrstrategien. Nur bei der Hälfte der befragten Unternehmen spielte IT-Sicherheit eine zentrale Rolle bei ihrem digitalen Transformationsprozess.

  • Schon ein Klick genügt, um sich beim Besuch einer scheinbar harmlosen Internetseite zu infizieren und unbemerkt Schadsoftware auf den eigenen Rechner zu laden. Das Perfide: Viele dieser Webseiten waren kurz zuvor noch sicher und galten als ungefährlich, warnt Juraj Malcho, Chief Technology Officer bei ESET.

  • Die schockierenden Ergebnisse des Symantec Internet Security Threat Report zeigen, dass Cyber-Kriminelle Millionen mit Hilfe von Formjacking stehlen, auf destruktive Malware setzen und sich auf Cyber-Kriegsführung vorbereiten. Außerdem steigt die Zahl ambitionierter, zerstörerischer und heimtückischer Cyberangriffe auf Unternehmen.

  • Sie sind schwerbewaffnet und richten oft großen Schaden an – egal ob Hobbyhacker, Kleinkriminelle, Datensammler oder Nationalstaaten. Egal ob Unternehmen oder Privatpersonen – wir alle sind vernetzt und damit angreifbar. Mit der Digitalisierung sind auch Stromversorgung oder Produktions- oder Lieferketten “always on“ und damit ebenso angreifbar.

  • Proofpoint hat seine neue Analyse zur aktuellen Bedrohungslage durch E-Mail-Betrug im Gesundheitswesen veröffentlicht. Durchschnittlich 96 E-Mail-Betrugsattacken trafen eine Gesundheitseinrichtung im letzten Quartal 2018 – fast sechsmal so viele wie im ersten Quartal 2017.

  • Carbon Black stellt seinen ersten Threat Report für Deutschland vor. Die Ergebnisse zeigen, dass Anzahl und Komplexität von Cyberangriffen zunehmen, was bei 92 % der befragten Unternehmen zu wiederholten IT-Sicherheitsverletzungen geführt hat.

  • Viele Unternehmen haben in ihren Ansätzen für das Incident Response noch große Lücken, weil ihre Tools keine Kontextinformationen abbilden können. Das Team des Security Operations Center (SOC) profitiert im Ernstfall von zusätzlichen Daten, die weiter als es bislang übliche Reports reichen.

  • Im Dezember wird publik, dass chinesische Hacker scheinbar jahrelang Regierungsbehörden und Technologieunternehmen ausspioniert haben. Ebenfalls kommt ans Tageslicht, dass die Regierung Tschechiens seit 2016 von russischen Spionen gehackt wurde und dass die Charity Organisation Save the Children an einen Internetbetrüger eine Million Euro verloren hat.

  • Erneut ist der Versandhändler Amazon Opfer einer Phishing-Welle geworden. Unbekannte versenden perfekt nachgebildete E-Mails, um persönliche Daten der Kunden zu stehlen.

  • Smarte Technologie gehört fest zum Unternehmensalltag – trotz bekannter Sicherheitsrisiken. Bei der Cyber-Sicherheitskonferenz in München ist das Internet der Dinge (IoT) der Mittelpunkt der Diskussion. Die Experten raten zu schnellem Handeln, zur Kooperation und zu regelmäßigen Updates aller Geräte. Ein Kommentar von Stephan von Gündell-Kohne, Sales Director, DACH, ForeScout Technologies.

  • Drogen, Waffen, Schwerstkriminalität: Das Darknet gilt zurecht als internationaler Umschlagsplatz illegaler Aktivitäten. Auch Hacker und Cyberkriminelle nutzen den digitalen Schwarzmarkt immer stärker als Kauf- und Verkaufsplattform. 

  • Der Valentinstag wird nach Meinung von Vectra wieder zahlreiche Cyberkriminelle auf den Plan rufen. Die Experten für Cybersicherheit aus Basis künstlicher Intelligenz gehen davon aus, dass viele Betrüger den „Tag der Liebe“ für Social Engineering-Angriffe missbrauchen werden.

  • Tenable kündigt eine Funktion für Predictive Prioritization an. Mit dem neuen Angebot können sich Unternehmen auf die drei Prozent Schwachstellen konzentrieren, die mit der größten Wahrscheinlichkeit in den folgenden 28 Tagen ausgenutzt werden und so ihre geschäftlichen Risiken senken.