Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

  • Es ist schon eineinhalb Jahre her, dass eine gravierende Sicherheitslücke im Design moderner Prozessoren vor allem von Intel die Computerindustrie erschütterte. Aber auch jetzt werden noch neue Angriffswege bekannt.

  • Das menschliche Gehirn als Vorbild für einen elektronischen Speicher: Diesen Technik-Traum haben Forscher an der RMIT-University realisiert. Optogenetik nennt sich der noch junge Forschungszweig.

  • Intel präsentierte seinen ersten neuromorphen Chip. Der Testchip „Loihi“ ist dem menschlichen Gehirn nachempfunden und eröffnet vielfältige Möglichkeiten, um den komplexen Herausforderungen in der Industrie wie auch in der Gesellschaft mit Hilfe selbstlernender Technik Rechnung zu tragen. 

  • Forscher am Robotics der Carnegie Mellon University (CMU) haben es geschafft, dass ein Computer in Echtzeit Körpersprache versteht und dabei erstmals auch die Position einzelner Finger erkennt - also auch ein Victory-Zeichen. 

  • MikrochipWissenschaftler der Stanford University sind einer neuen Chip-Technologie auf der Spur, die eines Tages eine völlig neue Generation von superleistungsfähigen Computern ermöglichen könnte.

  • Yang Hyunsoo: zeigt flexiblen Chip (Foto: nus.edu.sg)Forscher der National University of Singapore haben einen biegsamen Speicher-Chip entwickelt, der mit MRAM (Magnetoresistive Random Access Memory) arbeitet und 300 Mal so viel Power hat wie seine herkömmliche Konkurrenz.

  • SchaltkreisEs gilt als Grundgesetz und Wahrzeichen der digitalen Revolution: Das Mooresche Gesetz. Im Jahr 1965, nur wenige Jahre nach Erfindung der integrierten elektronischen Schaltung, behauptete der Halbleiter-Pionier und spätere Mitbegründer der Firma Intel Gordon Moore, dass sich die Anzahl der Komponenten auf einem integrierten Schaltkreis pro Flächeneinheit jedes Jahr verdoppeln wird.