IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

RansomwareIn seinem aktuellsten Quartalsbericht über globale Cybercrime-Taktiken und -Techniken nimmt Malwarebytes Bedrohungen genauer unter die Lupe, die zwischen April und Juni 2017 omnipräsent waren.

Dabei steht der zweite von Malwarebytes veröffentlichte Cybercrime Report ganz im Zeichen des WannaCry-Ausbruchs. Ebenfalls im Zentrum der Beobachtung ist die dünner werdende und dadurch schwer zu unterscheidende Trennlinie zwischen klassischer Malware und potentiell unerwünschten Programmen (PuPs).

Das Thema Ransomware war bereits Ende des ersten Quartals überall präsent. Doch mit dem Ausbruch von WannaCry wurde es zu dem Sicherheitsrelevanten Thema schlechthin, dem nahezu auf der ganzen Welt Beachtung geschenkt wurde.

Im Schatten von WannaCry bereicherten im zweiten Quartal 2017 auch übliche Verdächtige wie Cerber, aber auch Neuentdeckungen die überbordernde Ransomware-Szene. Am Tag vor dem umfassenden WannaCry-Ausbruch breitete sich beispielsweise eine Ransomware-Welle des Typs Jaff über Spam-Attacken aus. Auch wenn sich die Öffentlichkeit auf WannaCry konzentrierte, hielt sich Jaff über mehrere Tage hinweg aufrecht und betraf eine Vielzahl von Nutzern. Auch auf die Ransomware Petya, die Ende des zweiten Quartals die Cyber-Sicherheitswelt erneut in Atem hielt, wirft Malwarebytes in seinem Bericht einen Blick.

Der Q2 Cybercrime-Report von Malwarebytes verdeutlicht zudem, dass vor allem Mac-User mit einer zunehmenden Anzahl an Malware zu kämpfen hatten - in den drei vergangenen Monaten zeichneten sich so viele Malware-Angriffe auf Mac-Systeme ab, wie im kompletten Jahr 2016. Auf Android-Basis hingegen stieg die Zahl der Ad-Fraud-Fälle durch kostenlose Apps deutlich. Mit diesem Problem setzen sich gerade Windows-Anwender schon lange auseinander: Hier stehen vor allem potentiell unerwünschte Programme (PuPs) im Fokus, die Sicherheitsanwendungen aushebeln und dabei besonders schwer wieder zu entfernen sind.

Am Ende des Cybercrime-Reports gibt Malwarebytes wie immer einen Ausblick, mit welchen Malware-Typen im nächsten Quartal zu rechnen ist. Dabei werden laut dem Sicherheitsexperten sowohl Cerber als auch Jaff in den Monaten Juli bis September eine tragende Rolle im Bereich Ransomware zugespielt. Auch geht Malwarebytes davon aus, dass eine weitere massive Attacke auf Basis des geleakten NSA-Exploits unmittelbar bevorsteht. Weitere Zuläufe werden vermutlich im Bereich Apple-Malware und Ad-Fraud zu verzeichnen sein.

Weitere Informationen und Hintergründe zu Malwarebytes Cybercrime-Quartalsbericht finden Sie auf dem offiziellen Malwarebytes-Blog.
 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet