IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Roboterhand mit MenschenAuch wenn Künstliche Intelligenz (KI) noch in den Kinderschuhen steckt, bewegt das Thema bereits heute hierzulande die Gemüter. Wie eine aktuelle Umfrage im Aufrag von Trusted Shops ergab, erwarten zwei Drittel (64 Prozent) der Deutschen, dass durch den Einsatz von intelligenten Maschinen in den kommenden Jahren ganze Berufsgruppen verschwinden. 

Ob jung oder alt – diese Befürchtung zieht sich durch alle Altersklassen der Befragten.

Uneinig sind sich die befragten Deutschen allerdings darüber, ob Künstliche Intelligenz auch Einfluss auf ihr Leben insgesamt haben wird: So sind 43 Prozent der Auffassung, dass sich ihr Dasein in den nächsten 10 bis 15 Jahren durch KI dramatisch verändern wird, wohingegen 40 Prozent künstlicher Intelligenz keinen einschneidenden Einfluss auf ihr Leben zuschreiben.

Große Einigkeit herrscht bei den Befragten (68 Prozent) wiederum darin, dass selbstlernende Roboter in naher Zukunft nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken sind. Bemerkenswert ist, dass 74 Prozent der über 55-Jährigen dieser Aussage zustimmen. Zum Vergleich: Im Alter von 18 bis 24 Jahren teilen 60 Prozent der Befragten die Ansicht.

Trusted Shops KI

Der Roboter – dein Freund und Helfer 

Über die Hälfte der Befragten (53 Prozent) sehen die Vorteile, die mit der Ausbreitung künstlicher Intelligenz einhergehen. Sie stimmen der Aussage zu, dass der Einsatz von KI das Leben der Menschen in den kommenden Jahren deutlich angenehmer machen wird. Sie erwarten eine Erleichterung des Alltags durch die weitere Inanspruchnahme intelligenter Maschinen. Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Während 60 Prozent der männlichen Teilnehmer eher die positiven Begleiterscheinungen einer solchen Technologie-Entwicklung für den Alltag sehen, sind Frauen dieser Entwicklung gegenüber eher skeptisch eingestellt (47 Prozent).

Die jüngere Generation zeigt sich deutlich aufgeschlossener ob der neuen Technologie: 60 Prozent der 18 bis 24-Jährigen glauben an die sich erleichternden Lebensumstände durch das vermehrte Auftreten künstlicher Intelligenz. Im Gegensatz dazu stimmen nur 49 Prozent der Befragten im Alter von 35 bis 45 sowie 45 bis 54 Jahren dieser Aussage zu.

KI dominiert im Bereich Industrie & Produktion 

Auf die Frage, in welchen Branchen nach ihrer Auffassung KI künftig zum Einsatz kommt, benennen mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) Industrie & Produktion. Das ist mit Abstand der größte Wert. Weitaus weniger (32 Prozent) erwarten den Einzug von intelligenten Maschinen im Bereich Medizin & Pflege – weit abgeschlagen folgen die Branchen Dienstleistungen (18 Prozent) und Handel (10 Prozent).

Dominique Ziegelmayer, Head of IT & Product Trusted Enterprise bei Trusted Shops, kommentiert: „Künstliche Intelligenz ermöglicht Unternehmen branchenübergreifend riesige Chancen. Trusted Shops setzt KI beispielsweise ein, um aus Tausenden von Kundenbewertungen Muster und Merkmale abzuleiten und auf deren Basis Prognosen über das zukünftige Kundenverhalten zu treffen. Diese Erkenntnisse wiederum dienen dazu, Kunden zielgenauer nach deren persönlichen Interessen anzusprechen.“  

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet