Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Content GruppeBei deutschen Internetnutzern genießen traditionelle Medien das höchste Vertrauen. Befragte vertrauen Inhalten einer bekannten Marke mehr als Inhalten, die von ihren Freunden in sozialen Netzwerken geteilt wurden.

Outbrain, Premium-Discovery-Plattform, hat das Content-Konsumverhalten und die Nutzung von Online-Content in Deutschland untersucht. Die Studie zeigt, dass die Deutschen einen großen Teil ihrer Zeit mit der Nutzung von Inhalten verbringen, die sie nicht aktiv gesucht haben.

Nutzer von Online-Content sind auf der Suche nach informativen und relevanten Inhalten. Laut den Studienergebnissen finden 40 Prozent der deutschen Konsumenten Content-Empfehlungen auf Publisher-Webseiten am interessantesten. Knapp dahinter (36%) folgen nützliche, nicht kommerzielle Inhalte bekannter Marken. Die Präferenz, auf vorgeschlagene Artikel zu klicken, ist Anstoß für einen neuen Trend in Sachen Content-Konsum: Fast ein Drittel (31%) der Befragten verbringen ihre Zeit mit dem Lesen von Online-Content, den sie eigentlich gar nicht gesucht haben. Der Moment des zufälligen Entdeckens von Inhalten, auch Serendipitätsprinzip genannt, macht seit jeher das Stöbern in journalistischen Produkten so interessant und spannend. Das ist auch eine Chance für Online-Publikationen. Deutsche Konsumenten sind demnach offener denn je, auf empfohlene Inhalte zu klicken und diese auch zu lesen.

Angesichts aktueller Diskussionen um Fake News und Social-Media-Filterblasen erhalten traditionelle Medien einen deutlichen Aufwind. Beim Lesen sachlicher Informationen vertrauen User klassischen Medien am meisten (73%). Social Media sehen nur 15 Prozent der Befragten bei der Vertrauenswürdigkeit an erster Stelle. Ebenfalls ermittelt wurde, dass Konsumenten Content mehr vertrauen, der von einer bekannten Marke erstellt wurde (77%), als Content, der von ihren Freunden auf Social Media (64%) geteilt wurde.

„Angesichts des derzeitigen Aufsehens um Fake News und sogenannte ‘alternative Fakten‘‚ ist das ein Ergebnis, das unsere bisherigen Vermutungen komplett bestätigt. User verbringen zwar die meiste Zeit mit dem Surfen in sozialen Netzwerken, als verlässliche Informationsquelle werden diese allerdings nicht angesehen. Vielmehr vertrauen deutsche Konsumenten Inhalten auf Webseiten traditioneller Medien und bekannter Marken am meisten“, sagt Alexander Erlmeier, Managing Director Central Europe von Outbrain. „Für Brands ist es wichtig, in den Umfeldern zu erscheinen, die eine hohe Vertrauenswürdigkeit besitzen und den Moment des Entdeckens für sich zu nutzen.“

Die Forschungsergebnisse zeigen auch, dass deutsche Konsumenten sich gern von Content leiten lassen, der ihren Interessen entsprechend empfohlen wurde. 56 Prozent der Männer und 51 Prozent der Frauen stimmen überein, dass sie von Content inspiriert und beeinflusst werden. Darüber hinaus gaben 45 Prozent der Frauen und 44 Prozent der Männer an, dass sie mithilfe von relevanten Empfehlungen vor allem neue und nützliche Produkte sowie Dienstleistungen entdecken. Dabei ist das Angebot wertvoller Informationen für Männer wichtiger als für Frauen. Zudem ist der Zeitpunkt, an dem User am meisten von Content beeinflusst werden, vom Alter abhängig.

Die Studie beleuchtet ebenfalls die Purchase Journey eines Verbrauchers und liefert Erkenntnisse darüber, zu welchem Zeitpunkt des Kaufentscheidungsprozesses relevante Inhalte an den potentiellen Käufer ausgeliefert werden sollten. Dabei finden 66 Prozent der Befragten Inhalte, die ihnen bei einem Produktvergleich helfen, am hilfreichsten. 51 Prozent der Studienteilnehmer schätzen Content vor allem dann, wenn sie nach einer Lösung für ein bestimmtes Bedürfnis suchen.

Befragt wurden 1000 deutsche Konsumenten (18+, 500 Frauen, 500 Männer), die täglich Online-Content nutzen. Ziel war es, herauszufinden, wie die Befragten Online-Content konsumieren, wem sie zu welchen Themen am meisten vertrauen und welche Rolle die Content-Nutzung bei der Kaufentscheidung spielt.

Die vollständige Studie sollte hier zum Download stehen.

www.outbrain.com/de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 9c242ef5a5fad7dbf328a783a1d35090

IT-Manager kapitulieren vor Passwortsicherheit

Mit 73 Prozent knapp drei Viertel der europäischen IT-Führungskräfte haben keine…
Tb W190 H80 Crop Int 24d766b81b29f67867ac92ced7156db1

Banken müssen Mehrwertdienste bieten und neue Geschäftsmodelle entwickeln

CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) stellt die Ergebnisse der globalen Bankkundenumfrage von…
Tb W190 H80 Crop Int 8de1ae23fa36a406ebdedce198e81408

Mit diesen Tipps schützen Nutzer ihr Handy im Winter

Es ist Winter. Smartphone-Nutzer haben ihr Gerät jedoch auch bei tiefen Temperaturen fast…
Tb W190 H80 Crop Int Cd0be40bdc3132e8a43ff79e9c10dc12

Jeder Fünfte will sich gegen Cyberkriminalität versichern

Phishing-Attacken, Schadsoftware oder Kreditkartenbetrug – Cyberkriminalität kann jeden…
Tb W190 H80 Crop Int D325500e0595642e9afa32fcc4da2986

Mitarbeiter kennen IT-Sicherheitsrichtlinien nicht

Lediglich ein Zehntel (12 Prozent) der Mitarbeiter ist sich über Regeln und Richtlinien…
Tb W190 H80 Crop Int 9b9f482a68064d34cc986d21a0ecf70a

Was bevorzugt online gekauft wird – und was nicht

DVDs, CDs und Bücher: Nichts wird lieber online geshoppt als Unterhaltungsmedien. Das hat…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security