Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Security ConceptIdentity- und Access Management (IAM) ist im Rahmen der digitalen Transformation eine zentrale Lösung für Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt der Report „The State of Identity & Access Management for the Digital Enterprise 2016“ vom Identity Security-Pionier Ping Identity. 

Demnach sehen 88 Prozent der in Deutschland befragten IT-Entscheider IAM als wichtigen Faktor bei der digitalen Transformation an. Auch deshalb haben sie bereits damit begonnen, IAM-Technologien wie Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), Single Sign-On (SSO) und Zugriffssicherheit zu implementieren.

„Identität ist ein essentieller Bestandteil für eine reibungslose und sichere Nutzererfahrung und die Studie zeigt, wie entscheidend die Identität unser tägliches Leben beeinflusst,“ sagt Andre Durand, CEO von Ping Identity. „IT-Führungskräfte können klar ausdrücken, wie wichtig SSO, MFA und sicheres Zugriffsmanagement sind, um in der digitalen Wirtschaft erfolgreich zu sein. Wenn die Adoption von Schlüssel-Standards hinterherhinkt, ist die Sicherheit von Unternehmensdaten erheblich gefährdet.“

Identität ist zentral für die digitale Wirtschaft

Der Report zeigt, dass IT-Entscheider Identity- und Access Management als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation begreifen. 93 Prozent der Befragten in Deutschland geben an, Identity und Access Management sei wichtig oder sehr wichtig für den Erfolg des Unternehmens in der digitalen Transformation. Dies ist auch schon in den Management-Ebenen der Unternehmen angekommen. 86 Prozent der Führungsspitzen der befragten Unternehmen halten IAM für essenziell bei der Cloud-Einführung im Unternehmen und 88 Prozent meinen, IAM sei wichtig oder sehr wichtig für mobile Initiativen ebenso wie für die Customer Experience.

Unternehmen standardisieren SSO, MFA und sicheres Zugriffsmanagement

Im Report wird außerdem aufgezeigt, inwieweit Sicherheitslösungen wie SSO, MFA und sicheres web-basiertes - und mobiles- API-Zugriffsmanagement bereits in Unternehmen angewendet werden. Single Sign-on ist dabei noch die am weitesten verbreitete IAM Applikation, die von 90 Prozent der in Deutschland befragten Unternehmen für Angestellte, Kunden und Partner genutzt wird, um den Login-Prozess für Nutzer deutlich zu vereinfachen. Dicht dahinter folgt die Multi-Faktor-Authentifizierung, die durch mehrere Nachweise eine höhere Sicherheit zur Nutzerauthentifizierung garantiert als dies nur mit Nutzername und Passwort der Fall wäre.

Standards für IAM in der Cloud und dem IoT

Bei der Befragung wurden außerdem aktuelle IAM Trends untersucht: OpenID Connect ist in Deutschland mit 40 Prozent der am weitesten verbreitete Standard für IAM-Anwendungen. Microsoft Azure ist - ebenfalls mit 40 Prozent - die am weitesten verbreitete Cloud-Plattform, auf der Anwender ihre IAM-Technologien laufen lassen.

Deutschland geht am entspanntesten in die digitale Transformation

Das hohe Bewusstsein für Sicherheit im Unternehmen lässt die deutschen Befragten ohne Bedenken in die digitale Transformation blicken. Mehr als die Hälfte der deutschen Befragten (53 Prozent) sagten, sie seien im Hinblick auf die digitale Transformation ihres Unternehmens eher nicht oder gar nicht angespannt, während andere Länder Europas größere Bedenken haben. In UK geben 65 und in den USA 66 Prozent an, eher angespannt oder stark angespannt zu sein, in Frankreich sind es sogar 75 Prozent.

Methodik:

Ping Identity befragte 200 IT-Entscheider in den USA, UK, Frankreich und Deutschland, die technische Deployments verantworten. Die Befragten kamen aus Unternehmen mit wenigstens 500 Mitarbeitern (USA) beziehungsweise wenigstens 200 Mitarbeitern (UK, Frankreich, Deutschland). Durchgeführt hat die Umfrage Regina Corso Consulting, online zwischen dem 26. August und dem 8. September 2016.

Weitere Informationen:

Der Digital Transformation Report 2016 (Download hier) enthält die Antworten von 200 IT-Entscheidern aus vier Ländern. Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle Zahlen dieser Mitteilung auf die Antworten der deutschen Befragten.

www.pingidentity.com
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int C8f3ffdc3a280c786644ccb7e47b3b08

Fast jeder Zweite bildet sich online weiter

Smartphone-Apps, Online-Vorlesungen und Webinare sind für viele eine praktische…
Tb W190 H80 Crop Int 9c242ef5a5fad7dbf328a783a1d35090

IT-Manager kapitulieren vor Passwortsicherheit

Mit 73 Prozent knapp drei Viertel der europäischen IT-Führungskräfte haben keine…
Tb W190 H80 Crop Int 24d766b81b29f67867ac92ced7156db1

Banken müssen Mehrwertdienste bieten und neue Geschäftsmodelle entwickeln

CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) stellt die Ergebnisse der globalen Bankkundenumfrage von…
Tb W190 H80 Crop Int 8de1ae23fa36a406ebdedce198e81408

Mit diesen Tipps schützen Nutzer ihr Handy im Winter

Es ist Winter. Smartphone-Nutzer haben ihr Gerät jedoch auch bei tiefen Temperaturen fast…
Tb W190 H80 Crop Int Cd0be40bdc3132e8a43ff79e9c10dc12

Jeder Fünfte will sich gegen Cyberkriminalität versichern

Phishing-Attacken, Schadsoftware oder Kreditkartenbetrug – Cyberkriminalität kann jeden…
Tb W190 H80 Crop Int D325500e0595642e9afa32fcc4da2986

Mitarbeiter kennen IT-Sicherheitsrichtlinien nicht

Lediglich ein Zehntel (12 Prozent) der Mitarbeiter ist sich über Regeln und Richtlinien…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security