IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Make Things BetterEine von Dell in Auftrag gegebene Studie von Forrester Research ergab, dass die Dell-Active-Directory-Modernization-Lösung Unternehmen bei einer zentralen Verwaltung ihrer Active-Directory-Daten unterstützt und dadurch Zeit und Kosten bei der Migration von Anwendern einspart.

  • Aufgrund historischer Anforderungen und gewachsener IT-Infrastrukturen benötigen Active-Directory-Umgebungen eine Konsolidierung und Modernisierung;
  • Unternehmen sind dann besser in der Lage, auf geschäftliche Veränderungen und neu entstehende Technologien zu reagieren, die ihre Netzwerkinfrastrukturen, Applikationen und Daten betreffen;
  • Die Automatisierung von Routinetätigkeiten trägt dazu bei, die Ausfallzeiten zu reduzieren.

In vielen Unternehmen bildet der Verzeichnisdienst Microsoft Active Directory das Rückgrat der IT-Infrastruktur. Neue Anforderungen wie BYOD, Cloud-Lösungen und eine höhere IT-Sicherheit stellen Anwender vor die Aufgabe, ihre Active-Directory-Umgebung zu restrukturieren und zu konsolidieren. Vor allem große und weitverzweigte Unternehmen suchen zudem nach Möglichkeiten, Zeitaufwand und Kosten beim Betrieb von Active Directory zu optimieren und dabei gleichzeitig den immer höher werdenden Anforderungen an Sicherheit und Compliance nachzukommen.

Zu dieser Einschätzung kommt eine neue Studie von Forrester Research (Forrester Research: The Total Economic Impact Of Dell Active Directory Modernization Solution, March 2015), die den Einsatz von Active Directory analysierte. Als größte aktuelle Herausforderungen nannten die befragten Unternehmen:

  • Sicherheitsrisiken durch unkontrollierten Zugang zur Verwaltung von Domänen und Gruppen;
  • Schwierigkeiten beim unternehmensweiten Bereitstellen von Anwenderzugriffen auf neue Technologien und Applikationen;
  • Hoher Aufwand beim Erstellen von Reports für die Bestätigung von Identitäten und Prüfung bei Audits;
  • Fehlende Funktionalitäten, um den Lebenszyklus von Identitäten zu automatisieren;
  • Das Fehlen von Lösungen für die umfassende Sicherung und Wiederherstellung von Active Directory;
  • Unzureichende Möglichkeiten zum Aufbau eines föderierten Identitätsmanagements, speziell bei der Einbeziehung externer Benutzer.

Um diese Schwachstellen zu beseitigen, so fand die Studie heraus, modernisierten die befragten Unternehmen ihre Active-Directory-Umgebung und erstellten auf der "grünen Wiese" eine neue Architektur, die weniger, aber größere Domänen enthält, die dann einfacher zentral verwaltet und überwacht werden können. Häufig ist derzeit sogar das Ziel ein sogenannter Single Domain Forest. Als Ergebnis sind Unternehmen dann in der Lage, den Identity Lifecycle zu automatisieren, Single Sign-on für Mitarbeiter anzubieten, die von unterwegs arbeiten, und alle Prozesse von Benutzerrechten zu automatisieren.

Die Konsolidierung und Automatisierung administrativer Tätigkeiten im Active Directory schafft gleichzeitig die Grundlage, damit Unternehmen Compliance-Vorgaben effizienter erfüllen und überwachen können. Interne und externe Vorschriften sowie Best Practices aus IT-Sicherheitskonzepten lassen sich damit einfacher einhalten. Bei Audits stehen die benötigten Berichte deutlich schneller zur Verfügung, und alle Änderungen lassen sich nachvollziehbar belegen.

Das Active Directory muss hochverfügbar sein. Damit das sichergestellt ist, empfiehlt sich der Einsatz einer automatisch und granular arbeitenden Datensicherungs- und Wiederherstellungslösung. Um minimale Ausfallzeiten zu gewährleisten, sollten Unternehmen zudem über einen Notfallplan und Prozesse für die Wiederherstellung nach einem die Gesamtstruktur (Active Directory Forest) betreffenden Ausfall verfügen. Sie sollten ferner diese Wiederherstellungsprozesse so gut wie möglich automatisieren.

"Softwarelösungen von Dell Software helfen bei der höchstmöglichen Automatisierung von Prozessen rund um das Active Directory – und dies sowohl bei Restrukturierungen und Konsolidierungen als auch bei Administrationsaufgaben. Automatisierung ist heutzutage unverzichtbar, denn sie bringt spürbare Verbesserungen in den Bereichen Verwaltung, IT-Sicherheit, Wiederherstellbarkeit, Nachvollziehbarkeit und IT-Governance ", resümiert Bert Skorupski, Sr. Manager Sales Engineering bei Dell Software.

Weitere Informationen:

Whitepaper: Modernizing Your Active Directory Environment

Lösungen von Dell für Active Directory:

http://software.dell.com/solutions/windows-server-management/
http://software.dell.com/windows-server-management-and-migration-solutions/

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet