IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

DigitalisierungMit dem „Digital Transformation Vendor Benchmark 2016“ veröffentlicht die Experton Group die erste Auflage des Anbietervergleichs zum Trendthema Digital Transformation. 

  • Digital Transformation ist die Königsdisziplin im aktuellen Wandel der Geschäftsmodelle – Performance & Verständnis ist Mangelware.
  • Nur über ein integrales Zusammenspiel wesentlicher IT-Disziplinen wie Big Data, Cloud Computing, Internet of Things/Industrie 4.0, Mobile Enterprise, Security und Social Business gelingt die nachhaltige Transformation.
  • Nicht einmal 10% aller relevanten Anbieter (585 Anbieter) können die Transformation in mindestens drei von sechs IT-Trendthemen unterstützen.
  • Nur sieben Anbieter (Atos, Capgemini, HP, IBM, Microsoft, SAP und Telekom) sind aktuell in der Lage Kunden über alle Themen im Sinne einer „Full IT Business Transformation“ strategisch und taktisch zu begleiten.

Full IT Business Transformation

Die Studie gibt Entscheidern erstmals im Rahmen von zukunftsweisenden Sourcing-Prozessen einen detaillierten und differenzierten Überblick zum Status Quo der relevanten Anbieter im Kontext der Digital Transformation. In einem neuen Analyseprozess wurde die umfangreiche Datenbasis der Experton Group aus sechs Vendor Benchmark Studien zu 585 IT-Anbietern des Jahres 2015 unter maßgeblichen Aspekten der Digital Transformation über alle aktuellen IT-Trendthemen ausgewertet.

Benchmark Top Down / Bottom Up View

Anwender profitieren in der neuen Studie von zwei Blickwinkeln, die es erlauben die Anbieter-Performance im Kontext von Produkten & Lösungen sowie Beratung & Integration voneinander zu unterscheiden:

Top Down / Bottom Up

Quelle: Experton Group 2015

Die digitale Transformation bedingt einen strategischen und integrierten Ansatz von Beratungs- und Integrationsdienstleistungen. Der Wandel hin zu der individuellen Unternehmensrolle im Kontext der neuen ökonomischen Gesetze ist komplex und in den meisten Fällen nur über externe Hilfe zu bewerkstelligen.

Für die Sicherstellung der Zukunftsfähigkeit zählt zudem ein professionelles Change-Management, das weiche Faktoren des organisatorischen und vor allem kulturellen Wandels adressiert. Darüber hinaus sind es auch die technischen Herausforderungen der Infrastrukturmodernisierung, die mit dem Aufspüren neuer Geschäftsmodelle auf Basis erhöhter Agilität und dem Verständnis von Datenschutz bzw. Compliance-Konformität damit einhergehen sollten.

In der Kategorie Digital Transformation - Beratungs- und Integrationsdienstleistung wurden insgesamt 16 Anbieter als relevant eingestuft und sind hinsichtlich Ihrer Portfolioattraktivität und Wettbewerbsstärke bewertet worden.

Wettbewerbsfähigkeit

Der strategische und/oder taktische Einsatz von einzelnen Produkten und Lösungen aus den aktuellen IT-Trendthemen ist neben der Inanspruchnahme von externen Dienstleistungen ein wesentlicher Baustein der digitalen Transformation von Geschäftsmodellen. Das alte Prinzip „learning by doing“ hat in diesem Kontext im Vergleich zu „never change a running system“ absolute Hochkonjunktur.

Die parallele Einführung von einzelnen Komponenten des digitalen Arbeits- und Geschäftsumfelds lässt sich aufgrund von Kosten- und Zeitdruck daher nur in den seltensten Fällen verhindern, wobei die schrittweise Implementierung die strategisch deutlich bessere Variante wäre. Ein Großteil aller Unternehmen hat bereits die nachfolgenden Use Cases, über die aktuellen IT-Trendthemen, für sich geprüft, zieht eine zukünftige Umsetzung in Betracht oder setzt diese bereits entsprechend um:

  1. Enterprise Networking Suites (Intranet 2.0) für den kollaborativen Echtzeitaustausch
  2. Analytics-Lösungen zum besseren Verständnis von Zusammenhängen und Kundenwünschen
  3. Mobile Apps für orts- und zeitunabhängige System-/Plattform-Anbindung von Mitarbeitern, Partnern oder gar Kunden
  4. Industrie 4.0/Internet of Things (IoT)-Komponenten zum Verbinden und „IT-fizieren“ von Produktionsstätten bzw. Maschinen über Wertschöpfungsnetzwerke hinweg für eine effiziente Produktion
  5. Verschlüsselungstechnologien und intelligente Firewalls als Schutzschild vor Hackern und Cyper-Kriminalität
  6. Auf Knopfdruck zur Verfügung stehende (externe) Ressourcen (IaaS/PaaS/SaaS), die elastisch und modular aufgebaut sind, um beispielsweise Lastspitzen abzufedern, projektorientierte Testballons schnell und kostengünstig zu ermöglichen, Mitarbeitern plattformübergreifende und wartungsfreie Anwendungen/Apps bei Bedarf zu liefern oder auch kapitalintensive Kosten hin zu operativen Kosten zu drücken (CAPEX2OPEX)

In der Kategorie Digital Transformation - Produkte und Lösungen wurden insgesamt 43 Anbieter als relevant für den deutschen Markt eingestuft und sind hinsichtlich ihrer Portfolioattraktivität und Wettbewerbsstärke bewertet worden.

Status Quo der Digitalisierung in Deutschland

Üblicherweise preschen (IT-) Anbieter in Bezug auf neue Trends und Themen schnell voraus und reiten neue (IT-) Themen längst bevor die Anwender im Stande sind diese in Gänze zu verstehen oder - strategisch - einzuführen. Interessant ist daher die Tatsache, dass Anbieter in den entscheidenden IT-Trendthemen der Digital Transformation selbst noch nicht den Reifegrad erlangt haben, wo aus Advisor-Sicht ein zufriedenstellendes Maß der ganzheitlichen Full IT Business Transformation gewährleistet ist.

Performance Table „Digital Transformation“

Folgende Tabelle zeigt die durchschnittliche (Ø), die minimale (MIN) und maximale (MAX) Anbieter-Performance, die die Experton Group über alle wesentlichen IT-Trendthemen ermitteln konnte:

IT-Trendthemen

Die Benchmark-Ergebnisse zeigen über alle Themen hinweg eine durchschnittliche Anbieter-Performance von 58%. Das Können der Anbieter bietet also noch viel Luft nach oben. Im Detail betrachtet kann folgendes zum Reifegrad der Anbieter innerhalb der IT-Trendthemen konstatiert werden:

  • Cloud Computing besitzt mit 42 Anbietern das größte Feld* an IT-Providern, die hier auch den höchsten durchschnittlichen Reifegrad aufweisen
  • Im Thema Internet of Things (IoT) / Industrie 4.0 (I4.0) ist der durchschnittliche Reifegrad der IT-Provider am geringsten und auch das Feld* der Anbieter ist hier mit einer Anzahl von 14 am schwächsten ausgeprägt
  • Die besten Performance-Werte (Max) wurden im Thema Cloud erreicht
  • Die geringste Anbieter-Performance (Min) wurde im Thema Big Data gemessen
  • Die größte Spannweite zwischen gut und schlecht zeigt das Anbieterfeld in der Disziplin Social Business – viele Provider satteln aus der Not und ohne inhaltliche Veränderung auf das Thema Digital und machen damit einen großen Fehler

* Experton Group nahm nur Anbieter mit einem Portfolio >3 IT-Trendthemen mit in dem Digital Transformation Vendor Benchmark auf

Zahlen/Daten/Fakten – Digital Transformation Vendor Benchmark 2016

Zahlen/Daten/Fakten

Zwischenfazit

Viele Unternehmen befinden sich bereits auf der Reise der digitalen Transformation. Sie haben mit der Informationsgewinnung begonnen, tauchen tief in ihre Insights ein und starten das eine oder andere Leuchtturmprojekt rund um Industrie 4.0 oder Internet of Things. Nur das alleine wird nicht ausreichen, um ein neues digitales Geschäftsmodell ins Leben zu rufen. Parallel muss man sich mit den Mitarbeitern beschäftigen und ebenso an den Führungs- und Organisationsstrukturen arbeiten. Es gilt, die digitale DNA in der Unternehmenskultur zu implementieren und die neuen Technologien parallel einzuführen. Datengetriebene Entscheidungen werden immer stärker unseren Arbeitsalltag beeinflussen, aber auch die Kooperationen mit neuen innovativen und kreativen Partnern werden uns beschäftigen.

Weitere Informationen:

Digital Transformation-Anbieter in Deutschland

Weitere Informationen zum Projekt

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet