Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Jochen S. BoekelGDL- und Pilotenstreiks zeigen, wie abhängig viele Unternehmen von der Verkehrsinfrastruktur sind. Jochen Boekel, Senior Director Corporate Sales EMEA bei Citrix, kommentiert die Situation und gibt Tipps, wie Unternehmen sich von äußeren Einflüssen unabhängiger machen können.

„Der Pilotenstreik zeigt es einmal mehr: Unternehmen sind stark von äußeren Einflüssen abhängig, wenn sie die Arbeitskultur ihrer Mitarbeiter nicht entsprechend umstellen. Im produzierenden Gewerbe wird man auch weiterhin jeden Tag zur Arbeitsstelle kommen müssen, jedoch ist es für viele Dienstleister oder Wissensarbeiter nicht mehr zwingend erforderlich, jederzeit physisch im Büro präsent zu sein. Und genau für diese Gruppe sind bestreikte Flug- oder Bahnlinien ein besonderes Problem – der aktuelle Streik ist dabei nur ein Beispiel für eine generelle Herausforderung. Die Lösung dafür ist Technologie: Sie macht es möglich, dass viele Meetings über Videokonferenzen abgehalten werden – so sinken Reisekosten und es steigt die Effizienz.

Wir schlagen folgende Maßnahmen vor, um sich vor äußeren Einflüssen zu wappnen:

  • Technologische Grundausstattung für flexibles Arbeiten bereitstellen: Mitarbeiter, die nicht zwingend im Büro erscheinen müssen, um ihrer Arbeit nachzugehen, benötigen einen unkomplizierten und schnellen Zugriff auf Mails und Netzwerk-Ordner. Zudem sorgen Tools für Online-Meetings und sicheren Dateiaustausch für eine höhere Produktivität.
  • Meeting-Kultur ändern: Viele Unternehmen lassen ihre Mitarbeiter für Tagesmeetings nach London oder Berlin fliegen – wenn produktive Absprachen auch über Videokonferenzen möglich sind. In einigen Fällen ist es sicherlich angebracht, sein Gegenüber persönlich zu treffen, doch viele Unternehmen hinterfragen nicht kritisch, ob sich in konkreten Fällen auch andere Methoden oder Technologien einsetzen lassen. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Kosten- und Zeitersparnisse sowie entlastete Mitarbeiter.
  • Richtlinien aufstellen: Die Koordination persönlicher Meetings bei Bahn- und Pilotenstreiks oder vergleichbaren Ausnahmesituationen kostet Kapazitäten. Zudem steigt bei Mitarbeitern die Unsicherheit, wie sie auf die Gegebenheit reagieren sollen. Richtlinien, die im Vorfeld für solche Situationen geschaffen werden, geben Mitarbeitern Sicherheit und sorgen dafür, dass der Betrieb ohne größere Beeinträchtigung weiterlaufen kann.“


 

GRID LIST
Hacker Industrie

Cybergefahren für Industrieanlagen unterschätzt

Hacker greifen zunehmend Industrieanlagen an. Doch viele Unternehmen wissen nicht genau,…
KI

Quo vadis, KI?

Künstliche Intelligenz ermöglicht Computern das Sehen, Hören und Sprechen – auf Augenhöhe…
Homeoffice

Vier von zehn Unternehmen setzen auf Homeoffice

Auf dem Sofa, im Gartenstuhl oder in der Bahn: Homeoffice ist bei vielen Unternehmen…
Analytics

Advanced-Analytics-Initiativen verbreiten sich nur langsam

Fortgeschrittenen Datenanalysen und Vorhersagen wohnt das Versprechen inne, den Ertrag…
Geld Verlust

Eine erfolgreiche Cyberattacke kostet über 1 Million Euro

Erfolgreiche Cyberattacken auf Unternehmen richten im Durchschnitt einen Schaden in Höhe…
Tb W190 H80 Crop Int 7281cf7b7caeee4715bdfdec93c51c33

Sicherheitsrisiken bei vernetzten Industrieanlagen aufgedeckt

Ein neuer Forschungsbericht deckt gravierende Sicherheitslücken bei industriellen…
Smarte News aus der IT-Welt