SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

EuroCIS 2018
27.02.18 - 01.03.18
In Düsseldorf, Messe Halle 9 und 10

BIG DATA Marketing Day
27.02.18 - 27.02.18
In Wien

AUTOMATE IT 2018
01.03.18 - 01.03.18
In Hamburg, Schwanenwik 38

DIGITAL FUTUREcongress
01.03.18 - 01.03.18
In Frankfurt, Messe

Leserbrief von Robert Mantiuk zu dem Artikel „Künstiche Intelligenz: Fluch oder Segen?“ von Dr. Wolfgang Martin.

Sehr geehrter Herr Martin,

bereits zu Beginn des Artikels zeichnen Sie eine beängstigende Vision der arbeitslosen Menschheit. Später relativieren Sie diese jedoch, indem Sie schreiben, dass das Modell eine eingebaute Selbstkorrektur besitzt. Ich sehe es leider etwas anders. Es gibt in diesem Modell keine Selbstkorrektur, so wie es auch keine Selbstkorrektur in der letzten Finanzkrise gab. Es marschierte alles brav, bis es zum Absturz und Kollaps kam. Für die Unternehmen sind in erster Linie nicht Menschen, sondern Umsätze und Profite wichtig. Und wenn weniger Menschen (Kunden) den Unternehmen höhere Umsätze und Profite bescheren werden, wird für die Unternehmen die Welt auch in Ordnung sein. Wenn irgendwann die Künstliche Intelligenz sogar die Vermögen der Superreichen und der Konzerne verwalten wird, wird für die Unternehmen die Künstliche Intelligenz der Kunde sein. Der Mensch ist hier prinzipiell gar nicht notwendig damit das System funktioniert.

Es steuert alles zwar nicht auf eine Arbeitslosigkeit der gesamten Menschheit, das ist etwas übertrieben, jedoch auf eine Arbeitslosigkeit sehr großen Teile der Menschheit zu. Zudem zeichnet sich bereits ab, dass dadurch die Schere zwischen arm und reich immer größer wird. Die Kapitalbesitzer und Eigentümer oder Aktionäre der Unternehmen, welche durch die Künstliche Intelligenz andere Akteure vom Markt drängen werden, werden die (vorläufigen) Gewinner sein. Verlierer werden die sein, die kein Kapital besitzen und deren Arbeit sich automatisieren und durch KI ersetzen lässt. Und es wird immer mehr Bereiche und immer mehr Menschen betreffen.

Diese Prozesse sind nicht neu. Die industrielle Revolution hat es vorgemacht. Damals sind auch einige wenige reich geworden und sehr viele mussten wegen der billigeren industriellen Produkte Ihre Eigenständigkeit aufgeben. Damals sind aber sehr viele neue Arbeitsplätze für die Menschen entstanden. Diesmal wird es wohl nicht der Fall sein. Zumindest sehe ich keine Bereiche, wo die freigeworden menschlichen Kapazitäten aufgenommen werden sollten und auf dauer mit der KI konkurrieren könnten. Das Problem ist das System. Jedes Unternehmen muss versuchen so effizient wie möglich zu produzieren, um im Wettbewerb zu bestehen. Deswegen wird die KI menschliche Arbeit auf dauer verdrängen, so wie die Automatisierung es bereits getan hat.

Die einzige Chance besteht darin, die Entwicklung künftig mehr zu regulieren und die Mehrwerte, die die schrittweise Einführung der KI mit sich bringt, auf alle umzuverteilen und nicht nur einige wenige daran partizipieren zu lassen. Die aus dem Arbeitsmarkt verdrängten Menschen müssen eine sinnvolle Beschäftigung, ein Auskommen und eine Perspektive bekommen. Das wird sich aber nicht von selbst regulieren. Kein Unternehmen, kein Konzern wird doch freiwillig etwas von seinem Kuchen abgeben, will er doch keine Wettbewerbsnachteile erleiden. Hier ist die Politik gefragt. Aber die Länder befinden sich doch auch im Wettbewerb, somit ist bisher kaum eine Regierung bereit hier regulativ einzugreifen. Sie würde damit die Unternehmen und Konzerne vertreiben und dann im globalen Wettbewerb verlieren. Daher verstehe ich die 48% die ratlos und resigniert sind sehr gut. KI kann gewiss zum Wohle der Menschheit dienen. Die Frage ist nur, ob die Menschheit bereits reif für die KI ist.

Robert Mantiuk
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 04d181f067d30949995f0af8bc5079e5

Künstliche Intelligenz in der Polizeiarbeit

Mit Künstlicher Intelligenz Verbrechen voraussagen und verhindern – in der Polizeiarbeit…
Tb W190 H80 Crop Int D12e49f2fa42b26f1e9e69d228980ed7

30 Milliarden Markt rund um das Smartphone

Innovative Geräte, praktische Apps für alle Lebenslagen und rasant wachsender…
Tb W190 H80 Crop Int 52bd21ccaf78b370f2250d631cf0c669

Social Media: Jeden Zweiten ärgern gelesene, aber ignorierte Nachrichten

Die Nachricht kam vor Stunden an, der Empfänger war sogar online und hat sie gelesen,…
Tb W190 H80 Crop Int Aa4614cc9a95df4b3a4235e3d5303b22

Deutschland verpasst die Weichenstellung zu einem besseren Arbeitsmanagement

Deutsche Büroangestellte schätzen ihre individuelle Produktivität im Vergleich zu den…
Blockchain

Blockchain wird zu Top-Thema in der Digitalwirtschaft

Die Blockchain gehört 2018 zu den wichtigsten Trendthemen für die Digitalbranche in…
Mann auf Wolke

Cloud Computing im Mittelstand auf dem Vormarsch

Die Zahl der Unternehmen, die Cloud Computing nutzen oder es in absehbarer Zeit tun…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security