• 1
  • 2
  • 3

it management  07/08 2017
07/08 2017

Inhaltsverzeichnis

HIER BESTELLEN

Mit dem Supplement
it security

 
 
 
 
IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Planview, ein in Amerika ansässiger Anbieter von Portfolio- und Ressourcen-Management-Lösungen, hat jetzt den schwedischen Hersteller Projectplace, der weltweit zu den ersten Cloud-Unternehmen zählt und im Bereich Project Collaboration führend ist, akquiriert. Durch den Kauf entsteht ein neuer Marktführer, der vorherrschend im Bereich webbasierte Projektarbeit, Enterprise Portfolio und Ressourcen-Management ist.

Ressourcen mittels Portfolio-, Ressourcen- und Work-Management besser nutzen


„Mit der Akquisition von Projectplace setzen wir unsere weitreichenden Vorstellungen eines Portfolio- und Ressourcen-Managements fort“, sagt Greg Gilmore, CEO von Planview. „Dadurch, dass wir diese beiden Lösungen zusammenführen, helfen wir unseren Kunden – egal, ob es sich um große Unternehmen oder kleine Teams handelt – ihr Business erfolgreicher zu gestalten, indem sie ihre limitierten Ressourcen mittels Portfolio-, Ressourcen- und Work-Management besser nutzen.“

Johan Zetterström, CEO von Projectplace
„Es ist sehr befriedigend, dass wir in der Lage sind, Online-Verantwortlichen, Projektmanagern und Entscheidungsträgern von Unternehmen gemeinsam ein so starkes Angebot präsentieren zu können. Sowohl Projectplace als auch Planview sind Pioniere auf ihrem Gebiet, was das Ganze zu einem natürlichen aber auch spannenden Unterfangen macht. Gemeinsam bieten wir den Anwendern einzigartige Lösungen und noch mehr Möglichkeiten, gemäß ihrer geschäftlichen Anforderungen mit uns zu wachsen", sagt Johan Zetterström, CEO von Projectplace (Foto).

Bevor Projectplace von Planview akquiriert wurde, gehörte der Softwarehersteller zwei Venture Capital Unternehmen: InnovationsKapital und Via Venture Partners. Die Details des Kaufs werden nicht bekannt gegeben. Laut Vereinbarung werden Projectplace und Planview Enterprise als zwei Business-Linien eines neuen Unternehmens weitergeführt – sprich die beiden Marken bleiben bestehen. Der Umsatz des neuen Unternehmens wird bei über 125 Millionen US-Dollar liegen.

www.planview.com

www.projectplace.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet