Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

Plentymarkets Online-Händler-Kongress
03.03.18 - 03.03.18
In Kassel

Search Marketing Expo 2018
20.03.18 - 21.03.18
In München, ICM – Internationales Congress Center

Im Zuge eines Telekom IT-Großprojektes erhalten die mobilen Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG die VPN-Lösung von NCP.

Europas größtes Telekommunikationsunternehmen, die Deutsche Telekom AG, wählte die Remote Access VPN Lösung der NCP engineering GmbH als neuen Standard für die Office-Arbeitsplatzsysteme des Konzerns. Damit vereinheitlicht die Telekom ihre Remote Access Infrastruktur und setzt zukünftig auf das VPN-Management, die VPN-Gateways und -Clients sowie die dazu gehörenden Backup-Systeme des Nürnberger Remote-Access VPN-Spezialisten NCP.

Mit dem Telekom Office Standardization Projekt wird der konzernweite Rollout auf Windows 7 Rechner realisiert. Für die sichere und komfortable Einwahl der Remote-User auf das zentrale Telekom-Netz setzt der Konzern auf die leistungsfähigen und ausgereiften Lösungen von NCP. Dabei spielen die Mandantenfähigkeit, das zentrale Remote Access Management für zehntausende von Usern und die Einfachheit der Bedienung für Endanwender und Administratoren eine wichtige Rolle.

"Wir freuen uns sehr, die Deutsche Telekom AG, unseren langjährigen OEM- und Vertriebspartner, nun auch als konzernweiten Eigennutzer der NCP-Technologie gewonnen zu haben. Dies ist ein großartiger Vertrauensbeweis in unser Haus", sagt NCP Geschäftsführer Peter Söll. "Vermutlich kennt kein anderes Unternehmen den Remote Access-Markt so gut wie die Deutsche Telekom und deshalb macht uns diese Entscheidung besonders stolz. "

"Die Praxis in der Administration und beim Anwender hat gezeigt, dass wir auf die richtigen Produkte gesetzt haben. Über das Management System von NCP haben unsere IT-Spezialisten alle VPN-Komponenten im Griff. Und auch die Clientsoftware stößt bei den Anwendern aufgrund der einfachen Bedienbarkeit auf hohe Akzeptanz", kommentiert Volker Müller-Lausus, Programmleiter Office Standardization bei der Deutschen Telekom.

Die Remote Access Infrastruktur beruht auf einer Georedundanz sowie 2 verschiedenen Domaingruppen. Mit der Deutschen Telekom AG konnte die NCP engineering GmbH einen weiteren Dax-30-Konzern gewinnen. Bereits zahlreiche namhafte Unternehmen und öffentliche Verwaltungen verwenden die Remote Access VPN-Lösungen des Software-Unternehmens.

www.ncp-e.com

Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security