Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

Plentymarkets Online-Händler-Kongress
03.03.18 - 03.03.18
In Kassel

Search Marketing Expo 2018
20.03.18 - 21.03.18
In München, ICM – Internationales Congress Center

Exabytes Report der internationalen Tech-Investmentbank GP Bullhound zeigt: Neueste Entwicklungen führen zu hohen Investmentaktivitäten. Big Data Markt wächst bis 2017 um 56 Prozent pro Jahr.

Investoren entdecken Big Data Analytics – und investierten in den vergangenen 12 Monaten 1,3 Milliarden US-Dollar. Damit ist das Segment nicht nur eines der gefragtesten im Technologiebereich, sondern eines der wachstumsstärksten. Das dritte Quartal verzeichnete sogar das bisher größte Transaktionsvolumen. Der „Exabytes Research Report“ der internationalen Tech-Investmentbank GP Bullhound zeigt, warum die Investmentaktivitäten aktuell in die Höhe schnellen. Anhand von über 30 Interviews mit Technologieanbietern, Investoren und Kunden gibt die Studie Aufschluss über Entwicklungen auf dem Big Data Markt.

Die Investmentaktivitäten sind Vorzeichen für die logische Marktkonsolidierung, die in der Analytics Software Industrie angelaufen ist. Erst vor kurzem erwarb SAP den Predictive Analytics Provider „KXEN“. Bereits in 2007 erkannten renommierte IT-Unternehmen das Potenzial von Analytics: Für insgesamt 15 Milliarden US-Dollar akquirierten Oracle, SAP und IBM die Business Intelligence Anbieter „Hyperion“, „Business Objects“ und „Cognos“. Darüber hinaus erreichten in den USA sechs analytische Informationssysteme, u.a. „Palantir“, „Mongo DB“ und „Mu Sigma“, jeweils eine Finanzierung von über 100 Millionen US-Dollar.

Die wesentlichen Trends aus dem Report sind im Folgenden zusammengefasst:

  • Analytics entwickelt sich weiter
    Dank neuer Technologien könnten datengetriebene Geschäfte bald in Echtzeit unterstützt werden: Mit Hilfe der aktuellen Entwicklungen können Unternehmen aus allen Industriezweigen Advanced Analytics mit neuen externen Datenquellen kombinieren. Die Ergebnisse erlauben Rückschlüsse auf mögliche Monetarisierungsoptionen und somit neue Umsatz- und Ertragschancen.
     
  • Big Data Technologien sind geschäftstauglich
    Ob Software, Hardware oder gleich ganze Computerparadigmen – die neue Generation von Analytics Lösungen ist nun geschäftstauglich. Großes Potenzial haben die Unternehmen mit den Technologien „Hadoop“, „In-Memory Computing“ und „Cloud Infrastructure-as-a-Service“. Damit sind Big Data Technologien in allen Branchen anwendbar.
     
  • Fokus auf Predictive Analytics und Visualisierung
    Gemäß der Studie wächst der Big Data Markt von 2011 bis 2017 um durchschnittlich 56 Prozent pro Jahr und wird in 2017 etwa 7,4 Milliarden US-Dollar Umsatz erreichen (Quelle: Wikibon, 2013). Predictive Analytics und Visualisierung zeichnen sich als die zwei wichtigsten aufkommenden Untersegmente ab.
     
  • Nächste M&A-Welle im Analytics-Bereich auf dem Weg
    Der Markt tritt in eine neue Phase der Konsolidierung ein, da wichtige Anbieter für Business Intelligence nach schnellem Wachstum streben und darauf abzielen weitere Big Data Analytics Anbieter zu akquirieren.
     
  • Europäische Unternehmen bereit für den internationalen Markt
    Noch befinden sich die meisten der großen Big Data Analytics Unternehmen in den USA. Doch viele europäische Unternehmen sind mittlerweile gut genug aufgestellt, um weltweit mit der internationalen Konkurrenz mitzuhalten. Zu diesen zählen die Predictive Analytics Software von „i4C Analytics“ und „Blue Yonder“ sowie die Real-Time Analytics Software von „Acunu“ und die Big Data Search Software von „Elasticsearch“.


www.gpbullhound.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet