SAP SECURITY 2017
22.11.17 - 22.11.17
In Walldorf, Leonardo Hotel

Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

Neuerungen im Berechtigungskonzept, zusätzliche Steuerungsfunktionen und mehr Transparenz.

Ab sofort können Anwender, die bereits mit dem Matrix42 Enterprise Manager arbeiten, dazu zählen Unternehmen wie die BMW Group und ZF Friedrichshafen AG, das Leistungsspektrum ihrer Lösung mit dem Service Pack 1 erweitern: Mit dem neuen Berechtigungsassistenten stehen dem Administrator zusätzliche Features und Vereinfachungen zur Konfiguration der Benutzerrollen und zur Vergabe von Rechten im Massenverfahren zur Verfügung. Wurden einer Person bisher unterschiedliche Rollen und damit auch unterschiedliche Rechte zugeordnet, erfolgte im Matrix42 Enterprise Manager eine Kumulierung der Berechtigungen. Das Service Pack 1 ermöglicht nun eine wesentlich differenziertere Rechtevergabe und damit bessere Kontrolle hinsichtlich der Berechtigung auf Pakete, Computer und Funktionen.

Verbessertes Delegationskonzept

„Das Delegationskonzept des Matrix42 Enterprise Managers wird durch das Service Pack 1 noch einfacher und effizienter“, erläutert Roland Schäfer, Senior Product Manager der Matrix42 AG. „Das liegt nicht nur daran, dass es in der aktuellen Version einen neuen Berechtigungsassistenten gibt, sondern auch daran, dass wir sehr schnell die bestehenden Lücken im SCCM 2012 Berechtigungsmodell berücksichtigt und durch unsere Lösung geschlossen haben. Jetzt sind nur noch drei einfache Schritte innerhalb eines Wizards erforderlich, um Rechte sehr differenziert an Teams oder Einzelpersonen zu vergeben. Auf diese Weise können selbst die anspruchsvollsten Wünsche unserer Kunden damit abgebildet werden."

Parallel dazu wurde die Abbildung des Berechtigungskonzepts verbessert und die Transparenz erhöht. Aus jedem existierenden Blickwinkel ist nun erkennbar, über welche exakten Berechtigungen ein Benutzer oder ein Team verfügt. Ausgehend von Computern, Rollen und Lokationen ist jederzeit sichtbar, wer dort welche Aufgaben durchführen kann. Durch diese Maßnahmen wird selbst die Planung komplizierter Massenoperationen bei der Rechtevergabe kinderleicht und kann im Anschluss mit nur wenigen Klicks durchgeführt werden.

Zusätzliche 30+ Features für die Vereinfachung der täglichen SCCM Aufgaben

Zur Arbeitserleichterung tragen über 30 kleine Zusatzfunktionen bei, die es auch unerfahrenen und nicht auf SCCM ausgebildeten Administratoren ermöglichen, alle täglich anfallenden SCCM Aufgaben ohne Schulung und vor allem ohne Risiko auszuführen.

www.enterprisemanager.matrix42.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet