• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Japan setzt voll auf IT-Systemtechnik-Ausbildung nach deutschem Vorbild

Japan will in diesem Jahrhundert entschieden auf IT-Systemtechnik und Software-Technologie setzen und baut sein Ausbildungssystem dafür nach deutschem Vorbild aus. Das berichtete der Leiter des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts, Prof. Christoph Meinel, nach einer Reise, die ihn nach Tokio und Fukuoka führte. Er war dort Gast der Kyushu-Universität sowie des japanischen Industrieverbands Keidanren. Letzteren kann man mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie vergleichen.

„Wie im vergangenen Jahrhundert bei den Mikrochips wollen es die Japaner nun in der IT-Systemtechnik und Software-Technologie schaffen, an die Weltspitze zu gelangen“, berichtete der HPI-Direktor über die gemeinsamen Anstrengungen von japanischer Regierung, Wirtschaft und Wissenschaft.
Meinel war in Japan unter anderem mit dem Minister für IT-Technologie, Fumio Kishida, hochrangigen Experten aus den Ministerien für Wirtschaft, Wissen-schaft und Inneres sowie mit Vertretern japanischer Universitäten und Unternehmen zusammengekommen. Zu Meinels Gesprächspartnern gehörte auch Toru Yamashita, Vorstandsvorsitzender der NTT Data Corporation.

Yamashita hatte im März 2007 eine Delegation angeführt, die sich in Potsdam am HPI das Modell des ingenieurwissenschaftlich orientierten Bachelor- und Master-Studiengangs „IT-Systems Engineering“ präsentieren ließ. Die zehn-köpfige Gruppe aus hochrangigen Wirtschafts- und Wissenschafts-Experten sowie Verbandsrepräsentanten hatte sich zuvor bereits in den USA, Südkorea, Irland und Finnland über beispielhaft praxisorientierte Ansätze für die Elite-Ausbildung von IT-Nachwuchsführungskräften informiert.

„Jetzt hat man sich offenbar für unser Modell entschieden“, berichtete HPI-Direktor Meinel. Seit September werde zum Beispiel an der Universität Fukuoka in einer konzertierten Aktion von Regierung und Wirtschaft ein neuer praxisnaher Studiengang für Software-Ingenieure nach Vorbild des HPI aufgebaut. Außerdem solle an der Universität Tokio ein nationales Zentrum für Forschung und Lehre in der IT-Systemtechnologie errichtet werden. Auch hier rechne er damit, dass die Konstruktion des Hasso-Plattner-Instituts als ein eigenständiges, privat finanziertes An-Institut an einer staatlichen Universität Vorbildfunktion haben werde, sagte Meinel.


Newsletter

NewsletterLesen Sie kostenlos Fachartikel, Analysen und White Paper. Jederzeit mit einem Klick abzubestellen.

- 2 Ausgaben it management gratis dazu -

Newsletter anfordern

 
 

Aktuelle Meldungen

  • Swisscom schafft mit SAS Präzision in der Kundenkommunikation +

    Social-Media- und Textanalyse als moderne Bedarfs- und Themen-Sensoren. Weiterlesen...
  • Fundgrube Taxi: 190.000 verlorene Mobiltelefone pro Jahr +

    Taxifahrer entdecken vergessene Schätze – von der Aktentasche des NATO-Vorsitzenden bis zur aufblasbaren Banane. Weiterlesen...
  • CyberArk bietet sicheres Management von SSH-Schlüsseln +

    CyberArk hat mit der Version 9 der CyberArk-Privileged-Account-Security-Lösung eine umfassende Schlüsselverwaltung für Secure Shell (SSH) vorgestellt.  Weiterlesen...
  • TeamQuest präsentiert neue Version seiner Predictive-Analytics-Lösung +

    Präzise Prognose von Response-Zeiten und effiziente Planung von Systemkonfigurationen. Weiterlesen...
  • Gesundheits-Checkup mit dem Handy +

    Ihren Gesundheitsmonitor AMI B.O.L.T. stellt die Medizintechniksparte des IT-Herstellers American Megatrends International (AMI) auf der MEDICA 2014 von 12. bis Weiterlesen...
  • Net at Work stoppt SSLv3-Missbrauch am Gateway +

    Die Net at Work Gateway Solutions NoSpamProxy und enQsig unterstützen ab sofort keine Verschlüsselung über SSLv3 mehr.  Weiterlesen...
  • Datensicherheit ist Voraussetzung für Erfolg von Industrie 4.0 +

    Infineon und Deutsche Telekom präsentieren Sicherheitslösung „Made in Germany“ auf dem Nationalen IT-Gipfel 2014. Weiterlesen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26

White Paper zum Download

  • 1
  • 2
  • 3